• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 12.00
  • Innert 1-2 Werktagen geliefert
  • Einfache Bezahlung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Château Haut-Bages-Libéral 2014, 75cl, 5e Cru classé, AC Pauillac, Cabernet Sauvignon, Merlot, Bordeaux, James Suckling: 94, Decanter: 90, Wine Spectator: 90

5e Cru classé, AC Pauillac

Château Haut-Bages-Libéral 2014, 75cl

75cl
30+ auf Lager
CHF
48.00

Produzent

Château Haut-Bages Libéral wird in der dritten Generation der Familie Merlaut durch Claire Villars-Lurton geleitet. Die Rebberge in der Appellation Paulliac befinden sich zur einen Hälfte auf dem historischen Kiesplateau von Bages und zur anderen Hälfte in direkter Ufernähe zur Gironde. Durch die Nähe zum Fluss profitieren die Reben von einem besonderen Mikroklima mit genügend Feuchtigkeit und der Sonnenreflektion auf dem Wasser. Die Philosophie auf Château Haut-Bages Libéral lautet, das superbe Terroir in den Weinen zum Ausdruck zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Rebbergsflächen nach biodynamischen Ansätzen, seit 2021 offiziell zertifiziert, und den Praktiken vom Agroforest bewirtschaftet. Das bedeutet, dass sich die Arbeiten am Mondzyklus orientieren und dass zwischen den Reben zahlreiche Bäume und Sträucher gedeihen. Im Jahre 2017 wurden umfassende Renovationen an den historischen Gemäuern und im Keller unternommen, sodass fortan auch der Keller auf dem neuesten Stand ist und die Trauben schonend und individuell verarbeitet werden können. Die Traubensorten sind zur Hauptsache Cabernet Sauvignon und Merlot. Der Grand Vin stammt von strengstens selektionierten Trauben, die lange in Barriques, Amphoren und Beton-Eiern ausgebaut werden. Er beeindruckt durch seine grosse Komplexität und mineralische Finesse. mehr Informationen zum Produzent

Region

Die wohl berühmteste Weinregion der Welt: Das Bordeaux. Einzigartiges Terroir – grossartige Geschichte. Hier spielt alles zusammen, sei es das perfekte Klima, die aussergewöhnlichen Böden oder die unglaubliche Weinbautradition mit einem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz. Damit zählt Bordeaux unbestreitbar zu den absoluten Top-Weinregionen der Welt. Das atlantische Klima mit feuchten, milden Wintern, regnerischem Frühjahr und trockenen, heissen Sommern und Frühherbst schafft perfekte Voraussetzungen für die hier angebauten Bordeaux-typischen Rebsorten. Zusätzlich profitieren sie von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von 112'000 Hektaren unterscheidet Bordeaux rund 50 Herkunftsgebiete – sogenannte Appellationen. Diese werden gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete eingeteilt: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Angebaut werden verschiedene Sorten, meist schon seit Jahrzehnten. Die meistangebauten roten Rebsorten im Bordeaux-Gebiet sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten dominieren Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Kaum erstaunlich also, dass die Weine aus dem Bordeaux seit Jahren zu den besten der Welt zählen. mehr Informationen zur Region

Subregion

Pauillac liegt im Haut-Médoc, rund 60 Kilometer im Norden von Bordeaux, zwischen den beiden Gemeinden St. Estèphe und St. Julien. Pauillac besitzt die wohl klassischsten Böden des Haut-Médoc, auf drei tiefgründigen Kieskuppen gelegen, die eine optimale natürliche Drainage ermöglichen, aber auch der sommerlichen Trockenheit widerstehen können. Das recht wechselhafte atlantische Klima behagt dem Cabernet Sauvignon besonders. Pauillac ist mit 1200 Hektar Reben bestockt und davon macht der Cabernet Sauvignon über 60 Prozent aus. Jährlich werden rund 8 bis 9 Millionen Flaschen produzieret. mehr Informationen zur Subregion

Degustationsnotiz

Reife dunkle Früchte in der Nase, gepaart mit schöner Holzaromatik. Sehr weicher Auftakt im Gaumen, Johannisbeeren und Waldfrüchte. Sattes Tannin mit einer angenehmen Säure im Hintergrund. Ein saftiger Wein mit grossem Potential.

Herstellung

Aubau für 16 Monate im französischen Barrique mit 40% Neuholzanteil

Trinkreife

Jahrgang + 15 Jahre

Geniessen zu

Wunderbarer Begleiter zu Geflügelgerichten – von hellem Fleisch wie Pouletbrust oder Mistkratzerli bis hin zu intensiveren Sorten wie Truthahn, Wachteln und so weiter. Wunderschöne Begleitung zu Schmorgerichten aller Art – egal ob Lammgigot, Rindsschulter, Schweinebraten oder Ossobuco.

Produzent
Château Haut-Bages Libéral wird in der dritten Generation der Familie Merlaut durch Claire Villars-Lurton geleitet. Die Rebberge in der Appellation Paulliac befinden sich zur einen Hälfte auf dem historischen Kiesplateau von Bages und zur anderen Hälfte in direkter Ufernähe zur Gironde. Durch die Nähe zum Fluss profitieren die Reben von einem besonderen Mikroklima mit genügend Feuchtigkeit und der Sonnenreflektion auf dem Wasser. Die Philosophie auf Château Haut-Bages Libéral lautet, das superbe Terroir in den Weinen zum Ausdruck zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Rebbergsflächen nach biodynamischen Ansätzen, seit 2021 offiziell zertifiziert, und den Praktiken vom Agroforest bewirtschaftet. Das bedeutet, dass sich die Arbeiten am Mondzyklus orientieren und dass zwischen den Reben zahlreiche Bäume und Sträucher gedeihen. Im Jahre 2017 wurden umfassende Renovationen an den historischen Gemäuern und im Keller unternommen, sodass fortan auch der Keller auf dem neuesten Stand ist und die Trauben schonend und individuell verarbeitet werden können. Die Traubensorten sind zur Hauptsache Cabernet Sauvignon und Merlot. Der Grand Vin stammt von strengstens selektionierten Trauben, die lange in Barriques, Amphoren und Beton-Eiern ausgebaut werden. Er beeindruckt durch seine grosse Komplexität und mineralische Finesse. mehr Informationen zum Produzent
Region
Die wohl berühmteste Weinregion der Welt: Das Bordeaux. Einzigartiges Terroir – grossartige Geschichte. Hier spielt alles zusammen, sei es das perfekte Klima, die aussergewöhnlichen Böden oder die unglaubliche Weinbautradition mit einem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz. Damit zählt Bordeaux unbestreitbar zu den absoluten Top-Weinregionen der Welt. Das atlantische Klima mit feuchten, milden Wintern, regnerischem Frühjahr und trockenen, heissen Sommern und Frühherbst schafft perfekte Voraussetzungen für die hier angebauten Bordeaux-typischen Rebsorten. Zusätzlich profitieren sie von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von 112'000 Hektaren unterscheidet Bordeaux rund 50 Herkunftsgebiete – sogenannte Appellationen. Diese werden gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete eingeteilt: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Angebaut werden verschiedene Sorten, meist schon seit Jahrzehnten. Die meistangebauten roten Rebsorten im Bordeaux-Gebiet sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten dominieren Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Kaum erstaunlich also, dass die Weine aus dem Bordeaux seit Jahren zu den besten der Welt zählen. mehr Informationen zur Region
Subregion
Pauillac liegt im Haut-Médoc, rund 60 Kilometer im Norden von Bordeaux, zwischen den beiden Gemeinden St. Estèphe und St. Julien. Pauillac besitzt die wohl klassischsten Böden des Haut-Médoc, auf drei tiefgründigen Kieskuppen gelegen, die eine optimale natürliche Drainage ermöglichen, aber auch der sommerlichen Trockenheit widerstehen können. Das recht wechselhafte atlantische Klima behagt dem Cabernet Sauvignon besonders. Pauillac ist mit 1200 Hektar Reben bestockt und davon macht der Cabernet Sauvignon über 60 Prozent aus. Jährlich werden rund 8 bis 9 Millionen Flaschen produzieret. mehr Informationen zur Subregion
Degustationsnotiz
Reife dunkle Früchte in der Nase, gepaart mit schöner Holzaromatik. Sehr weicher Auftakt im Gaumen, Johannisbeeren und Waldfrüchte. Sattes Tannin mit einer angenehmen Säure im Hintergrund. Ein saftiger Wein mit grossem Potential.
Herstellung
Aubau für 16 Monate im französischen Barrique mit 40% Neuholzanteil
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
Geniessen zu
Wunderbarer Begleiter zu Geflügelgerichten – von hellem Fleisch wie Pouletbrust oder Mistkratzerli bis hin zu intensiveren Sorten wie Truthahn, Wachteln und so weiter. Wunderschöne Begleitung zu Schmorgerichten aller Art – egal ob Lammgigot, Rindsschulter, Schweinebraten oder Ossobuco.

Unsere Empfehlung

Davaz Fläscher Chardonnay 2022

AOC Graubünden

Davaz Fläscher Chardonnay 2022

Davaz Fläscher Chardonnay 2022
Die komplexe Aromatik von frischen Zitronen und Aprikosen wird durch seine betörende Vanillenote sanft unterlegt. Wunderbar harmonisch und ausgewogen am Gaumen. Der Wein ist gleichzeitig kraftvoll, elegant, cremig und frisch.
75cl
CHF
32.00
Weingut Castelfeder Pinot Noir Burgum Novum 2019

Riserva Alto Adige DOC

Weingut Castelfeder Pinot Noir Burgum Novum 2019

Weingut Castelfeder Pinot Noir Burgum Novum 2019
Überschwängliches Bouquet nach Waldfrüchten, reifen Kirschen und würzigen Röstaromen, das durch einen dichten, ausgewogenen und druckvollen Körper abgerundet wird.
75cl
CHF
41.50
Bodegas ZinioTerroir de Zinio 200 2020

Rioja DOCa

Bodegas Zinio Rioja Terroir de Zinio 200 2020

Bodegas ZinioTerroir de Zinio 200 2020
Der Terroir de Zinio 200 präsentiert sich im Glas mit einem mittleren Rubinrot. Die Nase wird von einer ausgeprägten Intensität roter und schwarzer Früchte dominiert, die durch einen Hauch von Vanille und Gewürzen bereichert werden. Am Gaumen entfaltet sich eine samtige Textur welche ausgewogen ist und ein angenehmes Mundgefühl verleiht. Der fruchtige Charakter bleibt präsent und wird von einer erfrischenden Note begleitet. Im Abgang zeigt sich eine harmonische Balance, die den Genuss dieses Weins abrundet.
75cl
CHF
15.50
von Salis Malanser Pinot Noir Selvenen 2021

AOC Graubünden

von Salis Malanser Pinot Noir Selvenen 2021

von Salis Malanser Pinot Noir Selvenen 2021
In der Nase feine Noten von dunklen Früchten wie Brombeeren, Zwetschgen und Kirschen, untermalt mit einer feinen subtilen Holznoten. Am Gaumen ein weicher Auftakt, gefolgt von viel reifer Frucht und edler Würze, endet mit fein geschliffenen Tanninen, Eleganz und toller Länge.
75cl
CHF
27.00

Neu: Weinsuche mit künstlicher Intelligenz.

Unser Sommelier mit künstlicher Intelligenz. Mit Hilfe von KI unterstützt unsere Suche Sie neu im von Salis-Webshop und führt Sie durch das Sortiment. Einfach Suchanfrage eintippen und den digitalen Weinexperten beiziehen. Er wird Ihnen weiterhelfen, den passenden Wein für Ihre Bedürfnisse zu finden. Probieren Sie es aus – wir freuen uns über Ihr Feedback. Viva!

JETZT PROBIEREN

 

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.