• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 14.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Cantina Su'entu Su'Nico Bovale 2018

Sardegna IGT

Cantina Su'entu Su'Nico Bovale 2018

Cantina Su'entu Su'Nico Bovale 2018
In der Nase enorm konzentriert, opulent und dicht, blaue Beeren, getrocknete Kräuter und Kandiszucker; am Gaumen wuchtig, fast schon ölig fliessend, trotz des heftigen Körpers nicht erschlagend, sondern immer noch etwas Frische und Mineralität aufweisend.
75cl
Produzent
Das Wort «Su’entu» bedeutet im lokalen Dialekt der Sarden «Wind» und steht für dieses Element, das in Sardinien allgegenwärtig ist. Das Weingut liegt im Süden von Sardinien, etwa eine halbe Stunde ausserhalb der Hauptstadt Cagliari. Su‘entu ist der verwirklichte Traum von Salvatore Pilloni, von seinen Freunden «Tore» genannt. Der quirlige Sarde ist ein echter Selfmade-Geschäftsmann und hat sein Geld mit dem Aufbau einer Parfümerie-Kette mit unterdessen 25 Filialen in Sardinien gemacht. Mit gut 60 Jahren ist er dann noch einmal durchgestartet und hat einen kargen Hügel mit 50 Hektaren Land und einigen Reben darauf gekauft. Innert weniger Jahre hat er nun den Rebbestand auf 32 Hektaren ausgebaut und eine moderne Kellerei entstehen lassen. Tore hat sich nicht nur dieser neuen Herausforderung gestellt, sondern auch seine drei Kinder mit dem «Wein-Virus» angesteckt. Sein Sohn Nicola kümmert sich mit Leidenschaft um die Reben, seine Töchter Valleria und Roberta zeichnen für Verkauf und Marketing, sowie für die Administration verantwortlich.
Region
Weinanbau hat auf Sardinien Tradition: Zwischen dem 15. und 18 Jahrhundert führten die Spanier neue Rebstöcke ein und pflegten den Weinbau auf Feldern inmitten alter Wälder oder zwischen riesigen Granitfelsen, nicht weit vom azurblauen Meer entfernt. Auf einer Fläche von 26'000 Hektaren wird hier vor allem der berühmte rote Cannonau angebaut, dazu kommen Carignano und der weisse Vermentino.
Herstellung
Bewusst hochreif geerntet und dann für ein Jahr im neuen Barrique ausgebaut.
Degustationsnotiz
In der Nase enorm konzentriert, opulent und dicht, blaue Beeren, getrocknete Kräuter und Kandiszucker; am Gaumen wuchtig, fast schon ölig fliessend, trotz des heftigen Körpers nicht erschlagend, sondern immer noch etwas Frische und Mineralität aufweisend.
Trinkreife
Jahrgang + 7 Jahre
Geniessen zu
Einem saftigen Stück Fleisch!
30+ auf Lager
CHF
23.90
CHF 28.50
Gagliole Valletta 2017

Toscana IGT

Gagliole Valletta 2017

Gagliole Valletta 2017
Beeindruckt mit einem enorm breiten und komplexen Aromabild von reifer, schwarzer Frucht, Lakritze, Gewürznoten und Tabak. Sehr seidig im Auftakt und von schöner Dichte. Breite Frucht nach Zwetschgen und Brombeeren, im opulenten Körper schwingen Noten von Kaffee und dunkler Schokolade bis in das lang anhaltende Finale mit.
75cl
Produzent
Das einmalig schön gelegene Tenuta Gagliole ist ein echtes Juwel, das die ganze Schönheit der Toskana in sich vereinigt. Erwähnt wurde das Weingut erstmals im Jahre 994 n. Ch. und ist ein seltenes Beispiel des traditionellen Anbaus von Olivenbäumen und Weinstöcken auf antiken Terrassen, die von Trockenmauern gestützt werden. Hier werden erlesene Weine wie der Biancolo. Rubiolo, Il Bianco, Balisca, Valletta, Gagliole, Gallule oder Pecchiagekeltert, die zu den allerbesten der Toskana zählen. Dank der italienisch-schweizerischen Präzision in der Pflege der Weinberge und dem Einsatz modernster Technologie im Keller, erreichen die Gagliole-Weine in der internationalen Presse seit Jahren Top-Bewertungen und viel Lob. Das Tenuta Gagliole wurde 1990 von dem Schweizer Dr. Thomas Bär und seiner Frau Monika gekauft, Es liegt in dem Städtchen Castellina in Chianti, die Weinberge sind südwestlich ausgerichtet, befinden sich ca. 500 Meter über dem Meeresspiegel und bieten damit ideale Reifebedingungen für die Sangiovese-Trauben. Von den 30 Hektar des Gutes sind acht Hektar Weinberge angelegt – und es wird weiter ausgebaut. Stefano Chioccioli ist einer der Top-Önologen Italiens – als Kellermeister auf dem Weingut Gagliole ist er mitverantwortlich für die hohe Qualität der Weine.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
Im historischen Chianti zwischen den Städten Siena und Florenz inmitten der Toscana werden die weltberühmten Chianti Weine produziert. Einer der wesentlich zur Weinbautradition beigetragen hat, war der «Eiserne Baron Bettino Ricasoli», der Urvater der «Chianti-Formel». Diese besagte, dass ein Chianti die perfekte Mischung aus Sangiovese und Canaiola Trauben beinhalten musste. Auf den rund 21'000 Hektar grossen Rebflächen werden deshalb vor allem die Sorten Sangiovese, Canaiolo und auch Merlot angebaut.
Herstellung
Für den ersten Wein ab ihrem neuen Weingut hat die Familie Bär Merlot und Sangiovese während 14 Monaten in Barriques aus französischer Eiche ausgebaut. Nach der Abfüllung folgte noch ein halbes Jahr Lagerung im kühlen Keller der Tenuta.
Degustationsnotiz
Beeindruckt mit einem enorm breiten und komplexen Aromabild von reifer, schwarzer Frucht, Lakritze, Gewürznoten und Tabak. Sehr seidig im Auftakt und von schöner Dichte. Breite Frucht nach Zwetschgen und Brombeeren, im opulenten Körper schwingen Noten von Kaffee und dunkler Schokolade bis in das lang anhaltende Finale mit.
Trinkreife
Jahrgang + 7 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten, Lamm, Rind, Weichkäse.
30+ auf Lager
CHF
32.50
Hannes Reeh Zweigelt Unplugged 2019

Burgenland

Hannes Reeh Zweigelt Unplugged 2019

Hannes Reeh Zweigelt Unplugged 2019
In der Nase rote Kirschen, Holunder und würziges Rosenholz. Am Gaumen sehr elegant und frisch gebaut, feiner Extrakt mit viel Druck, gehaltvolles Tannin, Nougat, Zwetschgen, Minze und ein Hauch Nelken, im beerigen Finale dann Tabak- und Kaffeenoten. Langer würziger Abgang.
75cl
Produzent
Hannes Reeh vom Neusiedlersee in Österreich ist ein unkonventioneller Weinmacher – er pflegt einen unbeschwerten Lebensstil und verfolgt doch zielstrebig seine Ideen. Bei unserem ersten Besuch bei ihm haben wir einen einfach sympathischen Typen kennen gelernt. In seinen Weinen findet sich seine Persönlichkeit: eine spannende Mischung aus Tradition, Neue-Welt-Erfahrung, Zukunftsglauben und burgenländische Wurzeln. Mit viel Unbefangenheit tut er das, was ihm Spass macht, und hat damit Erfolg. Die Böden in Andau, auf denen die Trauben von Hannes gedeihen, sind karg und ergeben Weine, die mit Kraft, Fülle und Reife überzeugen. «Unplugged» – entlehnt aus der Musikwelt – nennt Hannes seine Weine, die er ohne viel Schnickschnack, aber mit Gefühl für den Takt der Natur entstehen lässt. Das ist Natur pur: Ohne Schönungsmittel, ohne Enzyme, ohne gezüchtete Hefen oder unnötige Filtrationen – «Just Unplugged!».
Region
Das Klima im Burgenland ist geprägt durch kalte, schneearme Winter, heisse, trockene Sommer und einen langen, milden Herbst. Der Neusiedlersee fungiert dabei als Klimaregulator. Seine Oberfläche mildert die extremsten Temperaturen und schafft dadurch ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Das Weinbaugebiet Burgenland in Österreich gliedert sich in vier Weinbaugebiete. Diese sind Neusiedlersee, Neusiedlersee-Hügelland, Mittelburgenland und Südburgenland.
Herstellung
Von Hand gelesen und anschliessende Spontangärung im INOX Edelstahltank. Dieser Zweigelt wird in gebrauchten und neuen Barriquen ausgebaut. Seine »Unplugged«-Weine werden, wie er es formuliert, »ohne jeglichen Schnickschnack, aber mit viel Gefühl für den Takt der Natur produziert«. Das heißt: keine Reinzuchthefen für die Gärung, keine Enzyme, keine Schönungsmittel und in guten Jahren auch keine Filtration.
Degustationsnotiz
In der Nase rote Kirschen, Holunder und würziges Rosenholz. Am Gaumen sehr elegant und frisch gebaut, feiner Extrakt mit viel Druck, gehaltvolles Tannin, Nougat, Zwetschgen, Minze und ein Hauch Nelken, im beerigen Finale dann Tabak- und Kaffeenoten. Langer würziger Abgang.
Geniessen zu
Der Zweigelt von Hannes geht mit oder ohne Essen. Ein Plättli dazu passt ausgezeichnet. Doch genau so alles vom Wild inklusive Terrinen. Aus dem Burgenland zum Beispiel Esterhazy-Rostbraten, Gulasch. Auch unsere heimische Bratwurst mit Rösti harmoniert perfekt.
30+ auf Lager
CHF
22.50
La Giaretta Valpolicella Ripasso 2018

Valpolicella Classico Superiore DOC

La Giaretta Valpolicella Ripasso 2018

La Giaretta Valpolicella Ripasso 2018
Offenes Bouquet nach roten Kirschen, Dörrfrüchten und süssen Gewürzen; am Gaumen weich fliessender Körper mit einer enorm delikaten Frucht, reife Zwetschgen und Zimtnoten begleitet von einer eleganten Tanninstruktur, die Fruchtsäure ist präsent aber hier zwingend für die kräftigen Speisen der Jahreszeit.
75cl
Produzent
Das junge Winzerehepaar Francesca und Francesco arbeiten und leben auf ihrem Weingut in der Gemeinde Valgatara, ein paar Kilometer ausserhalb von Verona. Ihre Leidenschaft und die vielen Stunden der Handarbeit, die sie in Weinberg und Keller investieren, sind in ihren Weinen unverkennbar. Jeder La Giaretta Wein trägt seine eigene, individuelle Handschrift, die von liebevoller Pflege der Weinberge zeugt. Mit ihrer herzlichen und unkomplizierten Art begeistern sie ihre treue Stammkundschaft immer aufs Neue.
Region
Veneto ist die vielfältigste Weinanbauregion Italiens. Die Weinanbaugebiete Venetiens ziehen sich vom Gardasee an den Voralpen entlang bis zur Adria-Lagune nahe Venedig und weiter nordöstlich an die Grenze zum Friaul. Auf einer Fläche von rund 80'000 Hektaren werden vor allem die Sorten Garganega, Glera und Corvina – die zusammen mit Rondinella die Basis für die berühmten Amarone, Valpolicella und Bardolina bilden – angebaut.
Herstellung
Die Besonderheit dieses Weins liegt in der traditionellen Nachgärung. Der Jungwein wird ein zweites Mal ungefähr Anfang März mit dem Trester des Amarone vereint, was ihm die kräftigere Farbe, Struktur und einen höheren Alkoholgehalt gibt.
Degustationsnotiz
Offenes Bouquet nach roten Kirschen, Dörrfrüchten und süssen Gewürzen; am Gaumen weich fliessender Körper mit einer enorm delikaten Frucht, reife Zwetschgen und Zimtnoten begleitet von einer eleganten Tanninstruktur, die Fruchtsäure ist präsent aber hier zwingend für die kräftigen Speisen der Jahreszeit.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu
Ideal zu Braten, Wildgerichten und Käse.
Nicht auf Lager
CHF
20.00
Papale Linea Oro Primitivo di Manduria 2017

Primitivo di Manduria DOP

Papale Linea Oro Primitivo di Manduria 2017

Papale Linea Oro Primitivo di Manduria 2017
Intensiv nach reifen und dunklen Früchten. Dabei weich und samtig mit einer ausgewogenen Struktur und aromatischem, langanhaltendem Abgang.
75cl
Produzent
Direkt vor der Halbinsel Salento, im Herzen Apuliens perfektioniert die Familie Varvaglione seit 1921 den Weinbau. Die Qualitätskriterien des Familienunternehmens haben stets oberste Priorität. Cosimo und Maria Teresa Varvaglione, die dieses Unternehmen mittlerweile in der dritten Generation erfolgreich führen, können sich dabei auf einen treuen und versierten Mitarbeiterstamm stützen.Ihre Philosophie: «Ein guter Tropfen wächst am Rebstock und erlangt im Keller durch kontinuierliche Pflege und Beobachtung seine Perfektion». Für die Varvagliones bedeutet das strikte Auslesen der Trauben, kontinuierliches Monitoring und stetige Optimierung der Produktionsprozesse, alles.
Region
Die Region Puglia streckt sich ganz im Süden Italiens am Absatz fast 350 Kilometer entlang der Adriaküste und profitiert so ganz besonders vom mediterranen Klima. Auf rund 83'000 Hektaren werden hier vornehmlich die Sorten Nero di Troia, Primitivo und Negroamaro angebaut und produziert.
Herstellung
Weinbereitung durch Mazeration bei kontrollierter Temperatur von 26°-28°C. Nach der malolaktischen Gärung Verfeinerung in französischen Fässern und amerikanischen Barriques für mindestens 10 Monate.
Degustationsnotiz
Intensiv nach reifen und dunklen Früchten. Dabei weich und samtig mit einer ausgewogenen Struktur und aromatischem, langanhaltendem Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu
Alles vom Grill inklusive Meerfische gehen sehr gut dazu. Kräftige Pastavariationen oder Risotto. Reife Käse von der Kuh sowie der Ziege. Nach dem Essen ebenfalss wunderbar.
30+ auf Lager
CHF
15.90
CHF 19.00
von Salis Maienfelder Pinot Noir Levanti 2018

AOC Graubünden

von Salis Maienfelder Pinot Noir Levanti 2018

von Salis Maienfelder Pinot Noir Levanti 2018
Seidenes, feingliedriges, süsses Bouquet, Himbeergelee, Erdbeerjoghurt, Minze, feine Kräuter. Dichter, feiner Gaumen, frische, süsse Frucht, elegante Struktur, duftige, süsse Aromatik, langer, feiner Abgang.
75cl
Produzent
Von seiner Begeisterung für gute Weine motiviert, gründete Andrea Davaz 1994 mit zwei Freunden die von Salis AG. Seit 25 Jahren beschäftigen wir uns nun schon leidenschaftlich mit dem Thema Wein und suchen für unsere Kunden die besten Weine aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre konnten wir dabei über 20 bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns gewinnen, die in Landquart und in der Vinothek Maienfeld den Überblick über unser stetig wachsendes Sortiment behalten. Die Trauben unserer eigenen Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft. Da uns nicht nur Regionalität, sondern auch die Natur wichtig ist, achten wir bei allen Prozessen stark auf unsere ökologische Verantwortung und produzieren unsere Weine ausnahmslos gemäss modernster ökologischer Standards.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
Die Stadt Maienfeld, die dritte Stadt am Rhein, ist bekannt für ihre hochwertigen Weine, die Heidi-Geschichte von Johanna Spyri und die Maienfelder Pferderennen. Die Rebberge verteilen sich auf gut 100 Hektaren und liegen zwischen 400 - 650 Meter über Meer auf. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.
Herstellung
Trauben extrem selektiv von Hand gelesen, im Keller schonend abgebeert, via Förderband in grosse Gärstande aus Eichenholz. Nach abgeschlossener alkoholischer Gärung wird die Maische mit Hilfe von Schwerkraft auf die Presse gegeben, der Jungwein kommt in Edelstahltanks und wird dort natürlich über mehrere Tage ausreichend vorgeklärt, danach kommt der Wein zur Reifung ins Holz.
Degustationsnotiz
Seidenes, feingliedriges, süsses Bouquet, Himbeergelee, Erdbeerjoghurt, Minze, feine Kräuter. Dichter, feiner Gaumen, frische, süsse Frucht, elegante Struktur, duftige, süsse Aromatik, langer, feiner Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Fleichgerichten vom Kalb, Rind, Lamm, Bündner Spezialitäten und gereiftem Käse.
30+ auf Lager
CHF
36.00
Bodegas Carramimbre Verdejo 2020

Rueda DO

Bodegas Carramimbre Verdejo 2020

Bodegas Carramimbre Verdejo 2020
Pfiffige Säure, lebendig am Gaumen, süffig, saftig. Macht Lust auf mehr! Angenehmer Nachklang, als ob man frische Aprikosen gegessen hätte. Bis zum Schluss crèmig-weich und erfrischend zugleich.
75cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
25 Tage bei temperaturkontrollierter Gärung fermentiert. Möglichst kühl um ein Reichtum an Frische und Frucht zu erzielen.
Degustationsnotiz
Pfiffige Säure, lebendig am Gaumen, süffig, saftig. Macht Lust auf mehr! Angenehmer Nachklang, als ob man frische Aprikosen gegessen hätte. Bis zum Schluss crèmig-weich und erfrischend zugleich.
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
Geniessen zu
Sicher aber zu Apéro und immer wenn Sie einfach Lust auf ein erfrischendes Glas Weisswein verspüren. Auf dem Balkon oder im Garten zu geräucherten Sachen aus Fleisch und Fisch. Räucherlachs - Makrelen. Kalbssteak mit Chimichurry ist perfekt. Asiatische Küche.
30+ auf Lager
CHF
12.50
Cloudy Bay Sauvignon Blanc 2020

New Zealand, Marlborough

Cloudy Bay Sauvignon Blanc 2020

Cloudy Bay Sauvignon Blanc 2020
In der Nase Zitrusfrüchte, Limetten und Passionsfrucht. Hinzu kommen frisch geschnittene Basilikumblätter ein Hauch Zitronengras und Minze. Im Gaumen zeichnet sich durch seine Frische sowie durch seinen typisch würzigen Charakter aus.
75cl
Produzent
1985 führte der Pioniergeist den Gründer David Hohnen und den Weinproduzenten Kevin Judd nach Marlborough, wo sie einen aromatischen, kräftigen Sauvignon Blanc herstellten. Das Weingut Cloudy Bay war Vorreiter beim Anbau von Wein und wird als das führende Weingut Neuseelands bezeichnet. Berühmt wurde das Weingut Cloudy Bay durch den Sauvignon Blanc der als sehr geradliniger, fruchtbetonter Wein beschrieben und von manchen als bester Sauvignon der Welt verehrt wird.
Region
Das Weingut Cloudy Bay liegt im Norden der Südinsel von Neuseeland. Das mediterrane Klima sowie die Beschaffenheit des Bodens von Cloudy Bay macht die Region geradezu prädestiniert für den Weinbau.
Herstellung
4 Monate im Edelstahltank vergoren.
Degustationsnotiz
In der Nase Zitrusfrüchte, Limetten und Passionsfrucht. Hinzu kommen frisch geschnittene Basilikumblätter ein Hauch Zitronengras und Minze. Im Gaumen zeichnet sich durch seine Frische sowie durch seinen typisch würzigen Charakter aus.
Geniessen zu
Fisch und Meeresfrüchten, hellem Fleisch, Salaten und frischen, leichten Gerichten.
30+ auf Lager
CHF
32.50
Château Miraval Rosé 2020

Côtes de Provence AOP

Château Miraval Rosé 2020

Château Miraval Rosé 2020
Hübsche, blassrosa Farbe mit glänzendem Schimmer. Dieser Rosé erinnert sofort an die Provence mit ihren Aromen von frischen Früchten und Frühlingsblumen. Der Wein ist luftig, schön ausgewogen und verbindet ganz subtil eine grosse Frische und Komplexität. Es entwickeln sich salzige und mineralische Noten. Sein langer und intensiver Abgang zeigt den Charakter eines Weins mit unvergleichlicher Eleganz.
75cl
Produzent
Versteckt in einem privaten Tal im alten Dorf Correns - dem ersten Bio-Dorf Frankreichs - erstreckt sich Miraval über 500 Hektar Land im Herzen der Provence. Das prächtige Château ist umgeben von alten Wäldern, Olivenbäumen, Weinbergen und reichlich Wasser von hervorragender Qualität. Die üppige Tierwelt, das angenehme provenzalische Klima und der mediterrane Lebensstil machen den Ort zu einer zauberhaften Oase. Das unvergleichliche Ökosystem verleiht den Weinen von Miraval eine einzigartige Frische und Eleganz. Das Château Miraval wurde dank den Hollywood-Stars Angelina Jolie und Brad Pitt weltberühmt, die es zu ihrem Familiensitz gemacht haben. Das provenzalische Château Miraval, welches als produzierendes Weingut tätig ist, besitzt eine grosse Erfahrung in der Herstellung von Spitzenweinen. Der Weinbau, die Weinbereitung und die Flaschenabfüllung werden seit dem Jahrgang 2012 von der Familie Perrin durchgeführt. Miraval erlangte sehr schnell den Status einer Ikone der Provence, indem er zum Beispiel als erster Rosé in die berühmten TOP 100 des Wine Spectator aufgenommen wurde.
Region
Die Provence ist eines der ältesten Anbaugebiete der Welt. Erfolge feiert die Region heute vor allem mit den in der ganzen Welt beliebten Rosés, die das Gros der Produktion ausmachen. Das Anbaugebiet liegt zwischen Mittelmeer und Alpen und erstreckt sich von Salon de Provence über Marseille und Toulon mehr als 200 Kilometer bis nach Saint-Raphaël. Die Provence profitiert vom sehr homogenen, trockenen und milden Mittelmeerklima. Die Rebfläche beträgt 30‘000 Hektaren, auf denen Grenache, Mourvèdre, Cinsault, Syrah sowie Rolle (Vermentino), Clairette Blanche, Sémillon, Ugni Blanc und zahlreiche weitere Sorten wachsen.
Degustationsnotiz
Hübsche, blassrosa Farbe mit glänzendem Schimmer. Dieser Rosé erinnert sofort an die Provence mit ihren Aromen von frischen Früchten und Frühlingsblumen. Der Wein ist luftig, schön ausgewogen und verbindet ganz subtil eine grosse Frische und Komplexität. Es entwickeln sich salzige und mineralische Noten. Sein langer und intensiver Abgang zeigt den Charakter eines Weins mit unvergleichlicher Eleganz.
Geniessen zu
Ein perfekter Begleiter für jeden Aperitif aber auch zu Asiatischen Gerichten sowie Schaltentieren.
30+ auf Lager
CHF
19.90
CHF 22.50
von Salis «Wein einfach fein» ROSÉ 2020

AOC Graubünden - 90 Punkte Falstaff

von Salis «Wein einfach fein» ROSÉ 2020

von Salis «Wein einfach fein» ROSÉ 2020
Die verführerische Rosé-Farbe hält, was sie verspricht. Ein rotbeeriger, fruchtiger und lieblicher Wein, der sich durch eine frische Aromatik auszeichnet. «Einfach fein» und perfekt zu jedem Apéro.
75cl
Produzent
Von seiner Begeisterung für gute Weine motiviert, gründete Andrea Davaz 1994 mit zwei Freunden die von Salis AG. Seit 25 Jahren beschäftigen wir uns nun schon leidenschaftlich mit dem Thema Wein und suchen für unsere Kunden die besten Weine aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre konnten wir dabei über 20 bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns gewinnen, die in Landquart und in der Vinothek Maienfeld den Überblick über unser stetig wachsendes Sortiment behalten. Die Trauben unserer eigenen Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft. Da uns nicht nur Regionalität, sondern auch die Natur wichtig ist, achten wir bei allen Prozessen stark auf unsere ökologische Verantwortung und produzieren unsere Weine ausnahmslos gemäss modernster ökologischer Standards.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Herstellung
Der Neuzugang in der «Wein einfach fein» Familie. Die Pinot Noir-Trauben werden nach einer kurzen Maischestandzeit abgepresst und dann wie ein Weisswein im Edelstahltank vergoren und ausgebaut.
Degustationsnotiz
Die verführerische Rosé-Farbe hält, was sie verspricht. Ein rotbeeriger, fruchtiger und lieblicher Wein, der sich durch eine frische Aromatik auszeichnet. «Einfach fein» und perfekt zu jedem Apéro.
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
Geniessen zu
Ideal als Aperitifwein aber auch zu Fisch, Geflügel, weissem Fleisch sowie asiatischen Gerichten.
Spezielles
«Wein einfach fein»: So einfach es klingen mag, so klar ist die Positionierung. Unsere Wein einfach fein Linie charakterisiert sich durch einfache Zugänglichkeit und grosse Trinkfreude. Sei es zum Apéro oder in geselliger Runde mit Familie, Freunden oder Arbeitskollegen, sei es für jung oder alt, die Weine sind für fast jeden alltäglichen Anlass die perfekten Begleiter, denn sie sind einfach fein.
30+ auf Lager
CHF
21.00
von Salis Bündner BRÜT Vin Mousseux 2020

AOC Graubünden

von Salis Bündner BRÜT Vin Mousseux 2020

von Salis Bündner BRÜT Vin Mousseux 2020
Feine Perlage. In der Nase helle Beeren, Zitrusaromen und dezente Pfirsich Noten. Am Gaumen harmonisch und elegant. Angenehmer, fruchtiger Nachhall.
75cl
Produzent
Von seiner Begeisterung für gute Weine motiviert, gründete Andrea Davaz 1994 mit zwei Freunden die von Salis AG. Seit 25 Jahren beschäftigen wir uns nun schon leidenschaftlich mit dem Thema Wein und suchen für unsere Kunden die besten Weine aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre konnten wir dabei über 20 bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns gewinnen, die in Landquart und in der Vinothek Maienfeld den Überblick über unser stetig wachsendes Sortiment behalten. Die Trauben unserer eigenen Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft. Da uns nicht nur Regionalität, sondern auch die Natur wichtig ist, achten wir bei allen Prozessen stark auf unsere ökologische Verantwortung und produzieren unsere Weine ausnahmslos gemäss modernster ökologischer Standards.
Herstellung
Ganztrauben-Pressung, Charmat-Verfahren, Batonnage
Degustationsnotiz
Feine Perlage. In der Nase helle Beeren, Zitrusaromen und dezente Pfirsich Noten. Am Gaumen harmonisch und elegant. Angenehmer, fruchtiger Nachhall.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu
Apéro & Antipasti
Spezielles
Nicht nur das Pünktchen auf dem «i», sondern gleich zwei. Unsere neueste Kreation: der «von Salis Brüt»! Ein Schaumwein, so erfrischend und lebendig wie Graubünden. Dieser harmonische Blanc de Noir mit feiner Perlage darf immer serviert werden, wenn es etwas zu feiern gibt – oder eben einfach so, um den Abend ausklingen zu lassen oder das Wochenende einzuläuten. In diesem Sinne: züm Wohl!
30+ auf Lager
CHF
18.90
CHF 22.00
Paco Garcia Rioja Crianza 2018

Rioja DOCa

Paco Garcia Rioja Crianza 2018

Paco Garcia Rioja Crianza 2018
In der Nase vielschichtiges Bouquet mit leicht würziger Note, fruchtig und mineralisch. Im Gaumen Aromen von reifen Früchten, erinnert an Trüffel, ausgewogener und samtiger Wein.
75cl
Produzent
Bodegas Paco Garcia liegt auf 420 Meter über Meer in dem malerischen Dorf Murillo de Río Leza, unweit der Provinzhauptstadt Logroño. Gegründet wurde Paco Garcia von Julia Pablo und Francisco Garcia. Der erfahrene Kaufmann entschied sich in der Gemeinde einen kleinen Dorfladen zu gründen. Aber die wirkliche Leidenschaft der Familia Garcia lag schon immer im Weinberg. Durch den Erlös des Ladens erwarb die Familie nach und nach mehr Land und errichtete später die eigene Kellerei. Heute besitzt die Familie Garcia gut 40 Hektar eigene Reben im zentralen Bereich des Rioja Gebiets. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke liegt bei ca. 30 Jahren. Seit der Gründung ist Sohn Juan Bautista Garcia im Familienunternehmen tätig. Der Ausgebildete Önolge leitet heute die Fäden im Weinkeller. Für den Verkauf und Export der Weine ist Ana Fernandez Benoga verantwortlich. Die Hand symbolisiert die harte und leidenschaftliche Arbeit der Familie Paco Garcia. Die Idee der Familie war, etwas Anderes zu machen als die Anderen. Dies ist Ihnen mit den modernen, fruchtigen, schmackhaften und würzigen Weinen sowie dem auffälligen Design gelungen.
Region
Das Weinbaugebiet Rioja liegt im nordöstlichen Zentralspanien. Die Region ist in drei Subregionen aufgeteilt, in den unterschiedliche Klimatische Bedingungen herrschen. Die Rioja Alta spürt die kühle Atlantikluft, während in der Rioja Alavesa die warme Mittelmeerluft mit dem Atlantik aufeinandertreffen. Die wärmste Region ist die Rioja Baja, wo die mediterranen Einflüsse am stärksten spürbar sind. Der Fluss Ebro schlängelt entlang der Toplagen in der Rioja Baja. Auf einer Rebfläche von rund 6'000 Hektaren werden Tempranillo, Garnacha, Carignan sowie Graciano domestiziert. Auch weisse Sorten sind im Aufwind, wie Viura, Malvasia oder Garnacha Blanca. Ein typischer Rioja ist ein Verschnitt aus Tempranillo und Garnacha.
Herstellung
Für 12 Monate im Barrique
Degustationsnotiz
In der Nase vielschichtiges Bouquet mit leicht würziger Note, fruchtig und mineralisch. Im Gaumen Aromen von reifen Früchten, erinnert an Trüffel, ausgewogener und samtiger Wein.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Passend zu Grilladen, Pasta-Gerichten, aber auch zu Hartkäse
30+ auf Lager
CHF
17.00
Endrizzi Cuvée Dalis Bianco 2020

Vigneti delle Dolomiti Bianco IGP

Endrizzi Cuvée Dalis Bianco 2020

Endrizzi Cuvée Dalis Bianco 2020
In der Nase ein floraler Duft mit Noten von grüner Apfel, Holunderblüten und Honig. Frischer Geschmack im Gaumen mit guter Struktur und langem Nachgeschmack.
75cl
Produzent
Endrizzi zählt zu den ältesten Weingütern im Trentino. Winzer in der fünften Generation, ist die Familie Endrici (im lokalen Dialekt „Endrizzi‟) einem Prinzip immer treu geblieben: dem Unternehmergeist. Jeder neuen Generation ist es gelungen, das Weingut Endrizzi immer weiter zu entwickeln. Francesco und Angelo, die Gründer des Weinguts, führten die Rebsorten Cabernet und Merlot im Trentino ein. Heute bilden sie die Grundlage für den Masetto-Ausbau sowie für die Traditionsweine Teroldego und Lagrein. Francescos Nachfolger wurden sein Sohn Romano, der sogar als Präsident der Provinz Trient tätig war, sowie der Enkel Franco, seinerzeit einflussreicher Vorsitzender des trentinischen Weinbaukomittees, des Comitato Vitivinicolo Trentino. Heute wird das Weingut in der vierten und fünften Generation geführt, von Paolo und Christine und von Tochter Lisa Maria und Sohn Daniele. Mit Erfahrung und neuen Ideen kümmern sie sich um jeden Aspekt des Weinguts: Erneuerung des Produkts, Kommunikation und Marketing, Architektur und umweltbewusster Anbau.
Region
Als Hauptlieferant der damaligen Habsburgermonarchie kann die Region Trentino auf eine lange Weinbautradition blicken. In den wunderschönen Dolomiten gelegen gedeihen hier die verschiedensten Sorten auf rund 10'000 Hektaren, die vornehmlich von Genossenschaften und einigen kleineren und mittleren Produzenten bewirtschaftet werden. Die Hauptsorten der Region sind Teroldego, Marzemino und Nosiola.
Herstellung
Handlese nach starker Ertragsreduzierung im Sommer. Schonende pneumatische Traubenpressung. Temperaturkontrollierte Gärung in Edelstahl mit Reinzuchthefe und kurze Veredelung unter Batonnage auf der Hefe.
Degustationsnotiz
In der Nase ein floraler Duft mit Noten von grüner Apfel, Holunderblüten und Honig. Frischer Geschmack im Gaumen mit guter Struktur und langem Nachgeschmack.
Trinkreife
Jahrgang + 2 Jahre
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
Spezielles
DALIS = DAniele und LISa, die nächste Generation der Familie Endrici.
Nicht auf Lager
CHF
16.50
Bodegas Carramimbre Crianza 2018

Ribera del Duero DO

Bodegas Carramimbre Crianza 2018

Bodegas Carramimbre Crianza 2018
Eine verführerische Nase nach Zimt, Tabak, Vanille und betörend vollreifen Früchten. Im Gaumen mit einem zunächst mächtigen Auftakt, dann weich und harmonisch, würzig und reif, wiederum viel eingekochte Frucht und mit einem weinig-süssen Finale. Er ist lang und angenehm.
75cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und anschliessende Gärung in Inox Stahltanks. Die Reifung der Weine erfolgt über 12 Monate in amerikanischer (40%) und französischer (60%) Eiche. Hier wiederum nur ein kleiner Neuholzanteil, damit die Röstaromatik nicht zu kräftig Spuren hinterlässt.
Degustationsnotiz
Eine verführerische Nase nach Zimt, Tabak, Vanille und betörend vollreifen Früchten. Im Gaumen mit einem zunächst mächtigen Auftakt, dann weich und harmonisch, würzig und reif, wiederum viel eingekochte Frucht und mit einem weinig-süssen Finale. Er ist lang und angenehm.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Fondue Chinoise, Fondue Bourguignonne, Bratwurst und Rösti passt perfekt. Grillierte Fische aus dem Meer. Jüngere Alpkäse. Paella mit Fleisch oder ohne, nur mit Fisch - ja das geht ebenfalls. Kalte und warme Tapas. Tortilla am liebsten frisch und warm aus der Pfanne. Jamon Iberico, Chorizo und auch Lomo sind sehr passend.
30+ auf Lager
CHF
16.90
CHF 19.50
Mamete Prevostini Sforzato Corte di Cama 2017

Sforzato di Valtellina DOCG

Mamete Prevostini Sforzato Corte di Cama 2017

Mamete Prevostini Sforzato Corte di Cama 2017
Im Bouquet Zwetschgenkonfitüre und reife Waldbeeren, Pflaumen und getrocknete Kräuter. Im Gaumen Himbeeren und Würznoten mit sehr saftigen, reifen Tannine. Perfekt strukturiert mit lang anhaltendem Finale.
75cl
Produzent
Die Geschichte der Familie Prevostini ist seit mehr als 70 Jahren mit der Welt des Weins verbunden. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Trauben angebaut um diese zu verkaufen. Mit einem kleinen Anteil der Trauebn wurde Wein produziert für den Eigenkonsum, für die Nachbarn und die lokalen Restaurants. Erst 1998 als Mamete seine Lehr- und Wanderjahre mitunter auch bei Casimiro Maule ( 5 Stelle) abgeschlossen hatte, ging es steil bergauf mit der Qualität und der Breite des Sortiments. Prevostini ist der führende Anbieter und das Zugpferd im Valtellina. Seit vielen Jahren führt er das Consorzio Tutela Vini di Valtellina als Präsident und Ihm ist es zu verdanken, dass die Valtellina heute an den wichtigsten europäischen Weinmessen präsent ist. Die Weine werden heute im Val Chiavenna - genauer in der Gemeinde Mese abgefüllt. Noch ein Geheimtipp ist das Restaurant seiner Schwester, welchesgleich an den Weinkeller grenzt: das Ristorante Crotasc. An lauen Sommerabenden wird dort viel mehr Schweizerdeutsch als Italienisch gesprochen. Uns gefällt die ganze Palette vom einfachen Botonero bis hin zum noblen Albareda Sforzato. Die Weine der Cantina Mamete Prevostini erhalten regelmässig Auszeichnungen von bedeutenden Weinkritiker. Dennoch ist Prevostini mit kanpp 150'000 Flaschen Produktion eine kleiner Anbieter. Doch eine echte Boutique und einzigartig.
Region
Die Region Valtellina zeichnet sich durch ein besonders günstiges Klima aus, das perfekte Voraussetzungen für hochwertigen Weinbau schafft. Dabei ist die Region einer der wenigen Orte ausserhalb des Piemonts, wo die Nebbiolo-Traube gedeiht. Ausserdem hat sie die grössten zusammenhängende Terrassenlandschaft Italiens und umfasst mehr als 995 Hektare Rebfläche, auf der hauptsächlich Nebbiolo angebaut wird. Hinzu kommen einige «Abkömmlinge» des Nebbiolos wie Pignola, Rossola und Prugnola.
Herstellung
Die Trauben werden 2 Monate getrocknet. 15 Monate Ausbau in neuen Eichen-Barriques und 12 Monate auf der Flasche.
Degustationsnotiz
Im Bouquet Zwetschgenkonfitüre und reife Waldbeeren, Pflaumen und getrocknete Kräuter. Im Gaumen Himbeeren und Würznoten mit sehr saftigen, reifen Tannine. Perfekt strukturiert mit lang anhaltendem Finale.
Trinkreife
Jahrgang + 9 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen, dunklen Fleischgerichten vom Rind, Lamm, Hirsch, auch zu Pilzgerichten und Trüffel.
30+ auf Lager
CHF
37.50
Gagliole Balisca 2016

Colli della Toscana Centrale IGT

Gagliole Balisca 2016

Gagliole Balisca 2016
Der Balisca beeindruckt mit seiner perfekten Struktur und Aromen von Cassis und Amarena. Am Gaumen spürt man den gut ausbalancierten Säuregehalt, der von dichten Tanninen begleitet wird und dem Wein ein langes Leben schenkt.
75cl
Produzent
Das einmalig schön gelegene Tenuta Gagliole ist ein echtes Juwel, das die ganze Schönheit der Toskana in sich vereinigt. Erwähnt wurde das Weingut erstmals im Jahre 994 n. Ch. und ist ein seltenes Beispiel des traditionellen Anbaus von Olivenbäumen und Weinstöcken auf antiken Terrassen, die von Trockenmauern gestützt werden. Hier werden erlesene Weine wie der Biancolo. Rubiolo, Il Bianco, Balisca, Valletta, Gagliole, Gallule oder Pecchiagekeltert, die zu den allerbesten der Toskana zählen. Dank der italienisch-schweizerischen Präzision in der Pflege der Weinberge und dem Einsatz modernster Technologie im Keller, erreichen die Gagliole-Weine in der internationalen Presse seit Jahren Top-Bewertungen und viel Lob. Das Tenuta Gagliole wurde 1990 von dem Schweizer Dr. Thomas Bär und seiner Frau Monika gekauft, Es liegt in dem Städtchen Castellina in Chianti, die Weinberge sind südwestlich ausgerichtet, befinden sich ca. 500 Meter über dem Meeresspiegel und bieten damit ideale Reifebedingungen für die Sangiovese-Trauben. Von den 30 Hektar des Gutes sind acht Hektar Weinberge angelegt – und es wird weiter ausgebaut. Stefano Chioccioli ist einer der Top-Önologen Italiens – als Kellermeister auf dem Weingut Gagliole ist er mitverantwortlich für die hohe Qualität der Weine.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
Im historischen Chianti zwischen den Städten Siena und Florenz inmitten der Toscana werden die weltberühmten Chianti Weine produziert. Einer der wesentlich zur Weinbautradition beigetragen hat, war der «Eiserne Baron Bettino Ricasoli», der Urvater der «Chianti-Formel». Diese besagte, dass ein Chianti die perfekte Mischung aus Sangiovese und Canaiola Trauben beinhalten musste. Auf den rund 21'000 Hektar grossen Rebflächen werden deshalb vor allem die Sorten Sangiovese, Canaiolo und auch Merlot angebaut.
Herstellung
Die Trauben für den wundervollen Gagliole Balisca werden von Hand und starkt selektioniert geerntet. Der Balisca wird für 18 Monate in neuen französischen Barriques ausgebaut und anschliessend für 12 Monate in klimatisierten Räumen gelagert.
Degustationsnotiz
Der Balisca beeindruckt mit seiner perfekten Struktur und Aromen von Cassis und Amarena. Am Gaumen spürt man den gut ausbalancierten Säuregehalt, der von dichten Tanninen begleitet wird und dem Wein ein langes Leben schenkt.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen, dunklen Fleischgerichten vom Rind, Lamm, Reh und Hirsch.
30+ auf Lager
CHF
59.00
Strada Hallauer Pinot Noir Tacher 2018

AOC Schaffhausen - Silber Expovina 2021, Silber Decanter World Wine Award

Strada Hallauer Pinot Noir Tacher 2018

Strada Hallauer Pinot Noir Tacher 2018
Intensiver Duft von dunklen Beeren und frischem, jedoch nicht dominantem, Holz. Ein Hauch frische Erdbeermarmelade und eine ganz fein rauchige Note.
75cl
Produzent
Aus kleinen Anfängen eines Rebbaubetriebs im Jahr 1945 ist im Laufe von drei Generationen ein bedeutendes Familienunternehmen entstanden. Der Gründer Jakob Rahm-Huber war ein Hallauer Original mit Ecken und Kanten. Er legte das Fundament unseres Betriebs mit dem 1959 erstmals unter der Marke «Graf von Spiegelberg» verkauften, einheimischen Hallauer Blauburgunder. Durch den guten Absatz kann die Kellerei schon zwei Jahre später von weiteren Winzern Trauben abnehmen und wird damit zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Region. 2004 erfolgt die Umwandlung der Kollektivgesellschaft in die Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG, welche eine neue Geschäftsleitung und einen Verwaltungsrat aufweist. Als eines der ersten mittleren Unternehmen der Deutschschweiz erhielt der Betrieb die Qualitätszertifizierung IFS (International Featured Standards). Diese befähigt die Kellerei, auch diverse Dienstleistungen auf höchstem Niveau anzubieten. Dazu gehören Lohnabfüllungen, Fremdkelterungsaufträge wie auch die Produktion von Kundenmarken. Ende 2017 übernimmt die Winzerfamilie Davaz aus Fläsch den Hallauer Traditionsbetreib Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG von der Rimuss Stiftung der Familie Rahm. In Zukunft steht die Rimuss Kellerei AG als Absender für die alkoholfreien Produkte und die Strada Weinkellerei Hallau AG für die in Hallau gekelterten Weine des traditionsreichen Betriebes.
Region
Im Kanton Schaffhausen wird in 4 Regionen auf 480 Hektaren Weinbau betrieben. Im Klettgau mit dem Hauptort Hallau erstreckt sich der grösste zusammenhängende Rebberg der Deutschschweiz. Zudem ist Hallau die flächenmässig grösste Weinbaugemeinde der Deutschweiz. Das Klima ist durch den Schutz des Schwarzwaldes trocken und warm. Unbestrittene Hauptsorte im Schauffhauser Weinberg ist der Pinot Noir, der über 60% der Gesamtrebfläche bedeckt. Nebst den geschätzten Rotweinen sorgen neuerdings Schaumweine aus Schaffhausen für Furore.
Herstellung
Ausbau im Barrique für 12 Monate
Degustationsnotiz
Intensiver Duft von dunklen Beeren und frischem, jedoch nicht dominantem, Holz. Ein Hauch frische Erdbeermarmelade und eine ganz fein rauchige Note.
Trinkreife
Jahrgang + 7 Jahre
Geniessen zu
Fleischgerichten vom Kalb, Schwein, Rind, Geflügel und Käse.
30+ auf Lager
CHF
28.50
Tenuta Hortense Fratini Bolgheri Superiore 2016

Bolgheri DOC

Tenuta Hortense Fratini Bolgheri Superiore 2016

Tenuta Hortense Fratini Bolgheri Superiore 2016
Ein wunderbar einladendes Bouquett, nach reifen dunklen Johannisbeeren, Holunderbeeren, dazu paaren sich Noten von Tabak und dunkler Schokolade. Der Fratini Bolgheri Superiore hat am Gaumen eine gute Struktur und Eleganz mit einer angenehmen, reifen Frucht. Ein ausgewogener und harmonischer Wein mit angenehmer Frische in Verbindung mit lebhaften und samtigen Tanninen. Lang anhaltende intensive Aromen, die sich im Abgang durch fruchtige Pflaumennoten und balsamische Frische auszeichnen.
75cl
Produzent
Im wunderbaren Weinbaugebiet Bolgheri, dem prestigeträchtigsten Gebiet der Toskana, gibt es eine Neuheit, oder vielleicht besser gesagt, eine Rückkehr. Die florentinischen Unternehmer und Brüder Corrado und Marcello Fratini, die 1999 die Tenuta Argentiera gründeten und 2016 an den österreichischen Unternehmer Stanislaus Turnauer verkauften, wollen es noch einmal wissen und starten ein neues Projekt: Tenuta Hortense. Die Brüder Fratini kauften 10 Hektar Weinberge in Castagneto Carducci, welche mehrheitlich mit Cabernet Sauvignon, aber auch mit etwas Merlot und Cabernet Franc, bepflanzt ist. Damit sie Weine in höchster Qualität vinifizieren können, haben sie ein erstklassiges Expertenteam im Rücken, welches von Agronom Gianni Moscardini geleitet wird. Als Berater konnten die Brüder Fratini den weltklasse Önologe Eric Boissenot für sich gewinnen. Er berät einige der wichtigsten Châteaus im Bordeaux wie zum Beispiel: Lafite-Rothschild und Mouton-Rothschild. Zudem assistiert ihnen Emiliano Falsini, Berater der wichtigsten italienischen Terroirs, vom Barolo bis zum Ätna und zurück ins Bolgheri. Nichts wird dem Zufall überlassen, geschweige denn, dem kommerziellen Aspekt. Vom ersten Wein dem «Fratini Bolgheri Superiore» werden 5000 bis 6000 Flaschen hergestellt. Bereits der erste Jahrgang 2013 wird von Robert Parker mit unglaublichen 100 von 100 möglichen Punkten bewertet. Vom Zweitwein werden es etwa 60'000 Flaschen, dieser ruht zurzeit noch auf der Tenuta Hortense und ist noch nicht auf dem Markt erhältlich.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
Die Heimat der Super-Toscani: Ornellaia, Sassicaia, Le Macchiole. Bolgheri ist ein Ortsteil von Castagneto Carducci in der Provinz Livorno. Durchsetzt ist die toskanische Weinlandschaft mit zahlreichen Olivenhainen und Wäldern. Auf einer Fläche von 1220 Hektaren werden hier absolute Spitzenweine produziert. Dabei dominieren die Sorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot.
Herstellung
Die Trauben werden von Hand gelesen und streng selektioniert. Der Fratini Superiore wird für 18 Monate in französischen Barriques ausgebaut.
Degustationsnotiz
Ein wunderbar einladendes Bouquett, nach reifen dunklen Johannisbeeren, Holunderbeeren, dazu paaren sich Noten von Tabak und dunkler Schokolade. Der Fratini Bolgheri Superiore hat am Gaumen eine gute Struktur und Eleganz mit einer angenehmen, reifen Frucht. Ein ausgewogener und harmonischer Wein mit angenehmer Frische in Verbindung mit lebhaften und samtigen Tanninen. Lang anhaltende intensive Aromen, die sich im Abgang durch fruchtige Pflaumennoten und balsamische Frische auszeichnen.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Vielseitiger Begleiter zur italienischen Küche mit Rindfleisch, Lamm, Pasta, Antipasti und Trockenfleischspezialitäten.
30+ auf Lager
CHF
299.00
Tenuta San Guido Le Difese di Sassicaia 2019

Toscana IGT

Tenuta San Guido Le Difese di Sassicaia 2019

Tenuta San Guido Le Difese di Sassicaia 2019
Herrlich reife Aromen von Waldbeeren, eingemachten Pflaumen und Cassis, würzige Vanille, ein Hauch Zeder und eine Spur Lakritze. Voll im Auftakt, aber trotzdem frisch im Fluss, die Tannine sind geschliffen und feinsandig, verspielte Dynamik auf der Zunge, sanft, füllig und wunderbar fruchtig im Körper, mit einem eleganten Finale.
75cl
Produzent
Das berühmte Weingut Tenuta San Guido an der toskanischen Mittelmeerküste bei Bolgheri liegt an einer fünf Kilometer langen, geraden Allee, die von 2.500 Zypressen gesäumt wird. Das Weingut befindet sich im Besitz von Marchese Nicoló Incisa della Rocchetta. Der Stil des Hauses ist auf Eleganz und Finesse ausgelegt. Neben dem berühmten Sassicaia wird seit 2000 auch ein Zweitwein, der Guidalberto, eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot auf Tenuta San Guido produziert. Unterdessen ist mit dem Le Difese noch ein fruchtig-frischer Drittwein dazugekommen, der trotz seiner Jugend bereits Ansätze eines grossen Weines durchblicken lässt. Die Weinberge von Tenuta San Guido umfassen ungefähr 90 Hektar und sind in Gebiete unterteilt, die aufgrund der besonderen Eigenschaften sowohl der Exposition als auch der Zusammensetzung des Bodens ausgewählt wurden. Einige der Rebstöcke stehen auf einem Hügel in einer Höhe von 200 bis 300 Metern über dem Meeresspiegel. Das Klima ist entscheidend für eine optimale Reifung der Trauben. Es wird vom Meer und den Hügeln beeinflusst, die das Anwesen vor den Winden im Landesinneren schützen. Das die Weinberge von San Guido in verschiedenen Gebieten und Höhenlagen liegen, ist ein wichtiger Faktor für die Komplexität der Weine.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
Die Heimat der Super-Toscani: Ornellaia, Sassicaia, Le Macchiole. Bolgheri ist ein Ortsteil von Castagneto Carducci in der Provinz Livorno. Durchsetzt ist die toskanische Weinlandschaft mit zahlreichen Olivenhainen und Wäldern. Auf einer Fläche von 1220 Hektaren werden hier absolute Spitzenweine produziert. Dabei dominieren die Sorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot.
Herstellung
Der Le Difese (Toscana IGT) ist eine Mischung aus 70% Cabernet und 30% Sangiovese wird und wird seit 2003 von Tenuta San Guido hergestellt. Die Gärung erfolgt in Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur, die Mazeration dauert etwa 12 Tage – sowohl für den Cabernet Sauvignon als auch für den Sangiovese. Anschliessend reift der Le Difese 12 Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern und weitere drei Monate in der Flasche.
Degustationsnotiz
Herrlich reife Aromen von Waldbeeren, eingemachten Pflaumen und Cassis, würzige Vanille, ein Hauch Zeder und eine Spur Lakritze. Voll im Auftakt, aber trotzdem frisch im Fluss, die Tannine sind geschliffen und feinsandig, verspielte Dynamik auf der Zunge, sanft, füllig und wunderbar fruchtig im Körper, mit einem eleganten Finale.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Vielseitiger Begleiter zur italienischen Küche mit Rindfleisch, Lamm, Pasta, Antipasti und Trockenfleischspezialitäten.
30+ auf Lager
CHF
24.00
von Salis Bündner Blanc de Noir 2020

AOC Graubünden

von Salis Bündner Blanc de Noir 2020

von Salis Bündner Blanc de Noir 2020
Ein beerenfruchtiger, duftig-leichter und süffiger Wein. Frisch und fein im Gaumen. Aromatisch und weich mit einer dezenten, verführerischen Süsse im Auftakt und erfrischender feiner Säure im Abgang.
75cl
Produzent
Von seiner Begeisterung für gute Weine motiviert, gründete Andrea Davaz 1994 mit zwei Freunden die von Salis AG. Seit 25 Jahren beschäftigen wir uns nun schon leidenschaftlich mit dem Thema Wein und suchen für unsere Kunden die besten Weine aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre konnten wir dabei über 20 bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns gewinnen, die in Landquart und in der Vinothek Maienfeld den Überblick über unser stetig wachsendes Sortiment behalten. Die Trauben unserer eigenen Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft. Da uns nicht nur Regionalität, sondern auch die Natur wichtig ist, achten wir bei allen Prozessen stark auf unsere ökologische Verantwortung und produzieren unsere Weine ausnahmslos gemäss modernster ökologischer Standards.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Herstellung
Die roten Pinot Noir-Trauben werden sofort nach dem Entbeeren abgepresst und dann wie ein Weisswein im Edelstahltank gekeltert und ausgebaut. Durch Filtration der Farbpartikel ist dieser Wein weiss wie ein Weisswein.
Degustationsnotiz
Ein beerenfruchtiger, duftig-leichter und süffiger Wein. Frisch und fein im Gaumen. Aromatisch und weich mit einer dezenten, verführerischen Süsse im Auftakt und erfrischender feiner Säure im Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
Geniessen zu
Der Apérowein schlechthin. Asiatische Gerichte passen ausgezeichnet zum Blanc de Noir.
30+ auf Lager
CHF
21.00
von Salis Malanser Chardonnay 2019

AOC Graubünden

von Salis Malanser Chardonnay 2019

von Salis Malanser Chardonnay 2019
Die komplexe Aromatik von frischen Zitronen und Aprikosen wird durch seine betörende Vanillenote sanft unterlegt. Wunderbar harmonisch und ausgewogen am Gaumen; der Wein ist gleichzeitig kraftvoll und elegant, cremig und frisch.
75cl
Produzent
Von seiner Begeisterung für gute Weine motiviert, gründete Andrea Davaz 1994 mit zwei Freunden die von Salis AG. Seit 25 Jahren beschäftigen wir uns nun schon leidenschaftlich mit dem Thema Wein und suchen für unsere Kunden die besten Weine aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre konnten wir dabei über 20 bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns gewinnen, die in Landquart und in der Vinothek Maienfeld den Überblick über unser stetig wachsendes Sortiment behalten. Die Trauben unserer eigenen Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft. Da uns nicht nur Regionalität, sondern auch die Natur wichtig ist, achten wir bei allen Prozessen stark auf unsere ökologische Verantwortung und produzieren unsere Weine ausnahmslos gemäss modernster ökologischer Standards.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
In Malans wachsen Reben in den flachen Lagen vor dem Dorf und den steilen Terrassenanlagen hinter dem Dorf. Eine Besonderheit ist die Completer-Rebe, die in Malans immer vorhanden war und nun eine Renaisance erlebt. Nebst dieser Raritäten finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.
Herstellung
Nach einigen Stunden Maischestandzeit wird abgepresst. Einleitung der Gärung mit Reinzuchthefen bei Temperaturen zwischen 15 - 17°C. Ausbau in Inox-Tanks. 20% in gebrauchten Barriques.
Degustationsnotiz
Die komplexe Aromatik von frischen Zitronen und Aprikosen wird durch seine betörende Vanillenote sanft unterlegt. Wunderbar harmonisch und ausgewogen am Gaumen; der Wein ist gleichzeitig kraftvoll und elegant, cremig und frisch.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu
Apéro, Vorpseisen, Fisch und leichten Fleischgerichten
30+ auf Lager
CHF
27.00
Strada Brut Vin Mousseux 2020

DER Schweizer Schaumwein

Strada Brut Vin Mousseux 2020

Strada Brut Vin Mousseux 2020
Die Nase zeigt Aromen von reifen Steinfrüchten, frischem Apfel und Agrumen. Anhaltend feine, schön eingebundene, Perlage. Am Gaumen frisch-fruchtig mit einem vollen Körper und feinem Schmelz. Bleibt frisch und rund im mittellangen Abgang.
75cl
Produzent
Aus kleinen Anfängen eines Rebbaubetriebs im Jahr 1945 ist im Laufe von drei Generationen ein bedeutendes Familienunternehmen entstanden. Der Gründer Jakob Rahm-Huber war ein Hallauer Original mit Ecken und Kanten. Er legte das Fundament des Betriebs mit dem 1959 erstmals unter der Marke «Graf von Spiegelberg» verkauften, einheimischen Hallauer Blauburgunder. Durch den guten Absatz kann die Kellerei schon zwei Jahre später von weiteren Winzern Trauben abnehmen und wird damit zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Region. 2004 erfolgt die Umwandlung der Kollektivgesellschaft in die Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG, welche eine neue Geschäftsleitung und einen Verwaltungsrat aufweist. Als eines der ersten mittleren Unternehmen der Deutschschweiz erhielt der Betrieb die Qualitätszertifizierung IFS (International Featured Standards). Diese befähigt die Kellerei, auch diverse Dienstleistungen auf höchstem Niveau anzubieten. Dazu gehören Lohnabfüllungen, Fremdkelterungsaufträge wie auch die Produktion von Kundenmarken. Ende 2017 übernimmt die Winzerfamilie Davaz aus Fläsch den Hallauer Traditionsbetreib Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG von der Rimuss Stiftung der Familie Rahm. In Zukunft steht die Rimuss Kellerei AG als Absender für die alkoholfreien Produkte und die Strada Weinkellerei Hallau AG für die in Hallau gekelterten Weine des traditionsreichen Betriebes.
Herstellung
Ganztrauben-Pressung, Charmat Verfahren (Tankgärung)
Degustationsnotiz
Die Nase zeigt Aromen von reifen Steinfrüchten, frischem Apfel und Agrumen. Anhaltend feine, schön eingebundene, Perlage. Am Gaumen frisch-fruchtig mit einem vollen Körper und feinem Schmelz. Bleibt frisch und rund im mittellangen Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 2 Jahre
Geniessen zu
Apéro & Antipasti
30+ auf Lager
CHF
14.90
Cantine San Marzano 62 Anniversario Riserva 2017

Primitivo di Manduria DOP

Cantine San Marzano 62 Anniversario Riserva 2017

Cantine San Marzano 62 Anniversario Riserva 2017
Sehr intensive rubinrote und elegante Farbe; ausladender und komplexer Duft, fruchtig, mit einem Hauch von Pflaumen, Kirschkonfitüre und Tabaknoten, leicht würzig; Wein mit vollem Körper, weich und reich an edlen Tanninen, mit Kakao-, Kaffee- und Vanillenoten im Abgang.
75cl
Produzent
Die Cantine San Marzano entsteht im Jahr 1962 als Genossenschaft, zu der sich 19 Winzer aus der Umgebung von San Marzano di San Giuseppe zusammenschlossen. Heute zählt die Kellerei ca. 1.200 Mitglieder, die über 1.500 Hektar Reben bewirtschaften. Präsident der Genossenschaft ist Francesco Cavallo, der es verstand, die Entwicklungen in der apulischen Weinwirtschaft zu erkennen, die Mitglieder für diese beinahe kulturelle Revolution zu begeistern und gleichzeitig die Unternehmensstrukturen zu modernisieren und ein kompetentes junges Team zu engagieren. Die Önologen Caterina Bellanova und Davide Ragusa arbeiten an der Kreation eines besonderen und innovativen Stils, der San Marzano schon beim ersten Schluck auszeichnet. Sie sind beide in Apulien geboren und aufgewachsen. Caterina sorgt für die weibliche Note dieser Kultweine. Davide ist ein junger talentierter Profi, der Weinbau in Florenz studiert hat und seine technischen Fertigkeiten bei verschiedenen Ernten im Ausland verfeinern konnte. Der Sitz der Kellerei befindet sich in San Marzano di San Giuseppe im Herzen des Gebiets des Primitivo di Manduria DOP und verfügt über modernste technische Anlagen. Hier entstehen die edlen und typischen Weine, die in zirka 70 Länder exportiert werden und auch im Inland auf grossen Anklang stossen.
Region
Die Region Puglia streckt sich ganz im Süden Italiens am Absatz fast 350 Kilometer entlang der Adriaküste und profitiert so ganz besonders vom mediterranen Klima. Auf rund 83'000 Hektaren werden hier vornehmlich die Sorten Nero di Troia, Primitivo und Negroamaro angebaut und produziert.
Herstellung
Die überreifen Trauben werden von Hand gelesen. Die Mazeration erfolgt für 18 Tage auf 80% der Masse und für 25 Tage auf 20%, mit im Weinberg indigenen Hefen ausgewählt werden. Gärung bei einer kontrollierten Temperatur von 24-26 °C. 18 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche.
Degustationsnotiz
Sehr intensive rubinrote und elegante Farbe; ausladender und komplexer Duft, fruchtig, mit einem Hauch von Pflaumen, Kirschkonfitüre und Tabaknoten, leicht würzig; Wein mit vollem Körper, weich und reich an edlen Tanninen, mit Kakao-, Kaffee- und Vanillenoten im Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Pastagerichten, rotem Fleisch und Wild. Ein Meditationswein.
30+ auf Lager
CHF
24.50
Davaz Fläscher Pinot Noir Grond 2019

AOC Graubünden - Silber Expovina 2021

Davaz Fläscher Pinot Noir Grond 2019

Davaz Fläscher Pinot Noir Grond 2019
In der Nase ist die anspringende Burgunderfrucht klar und frisch. Im Gaumen intensiv, würzig mit gut eingebundenen Röstaromen vom Barrique. Ein wunderbarer Wein mit einem eleganten, anhaltenden Finale.
75cl
Produzent
Das Weingut Davaz ist eine feste Grösse in der Bündner Herrschaft und das mit Tradition: Bereits im Jahr 1972 wurden die ersten Reben an bester Lage in Fläsch angebaut. Dies legte den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Davaz-Weine. Um sich noch stärker dem Rebberg zu widmen und ganz nah dran zu sein, zogen die Eltern Hans und Annemarie mit ihren fünf Kindern unmittelbar in die neuerstellte Rebsiedlung zwischen Fläsch und Maienfeld. Mit viel Leidenschaft und Engagement, dauerte es nicht lange, bis sich die Weine vom Geheimtip zu absoluten Topweinen hervortaten. So wuchs die treue Kundschaft kontinuierlich. Mittlerweile arbeitet mit Luca – dem Sohn von Andrea und Marianne Davaz bereits die dritte Generation im Betrieb und sorgt dafür, die Tradition, die Werte und das Handwerk in die Zukunft zu tragen.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
Die Rebfläche der Weinbaugemeinde Fläsch unterteilt sich in die Fläscher Halde und das Fläscher Feld. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner. Die Parzellen sind kleinräumig auf zahlreiche Winzer und leidenschaftliche Rebbauern aufgeteilt, was eine grosse Vielfalt und unterschiedliche Handschriften zur Folge hat.
Herstellung
«Grond» ist das romanische Wort für «Gross». Der Grond ist kein Lagenwein, sondern eine Selektion von Trauben von höchster Qualität, der noch nicht 15-jährigen Rebstöcken (aus den Älteren besteht der Uris). Der Ausbau erfolgt daher auch in gebrauchten Barriques mit lediglich 25% Neuholzanteil für 8 Monate.
Degustationsnotiz
In der Nase ist die anspringende Burgunderfrucht klar und frisch. Im Gaumen intensiv, würzig mit gut eingebundenen Röstaromen vom Barrique. Ein wunderbarer Wein mit einem eleganten, anhaltenden Finale.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Fleischgerichten vom Kalb und Schwein, Geflügel und Bündner Spezialitäten.
30+ auf Lager
CHF
29.00
Hannes Reeh Chardonnay Unplugged 2018

Burgenland

Hannes Reeh Chardonnay Unplugged 2018

Hannes Reeh Chardonnay Unplugged 2018
Im Bouquet dominieren exotische Früchte wie Ananas, Mango und reife Bananen, elegant unterlegt von Muskat und Butterscotch; am Gaumen aufgebrochene Vanillestängel, Butterbisquit und Honig, wunderbar zugänglich und saftig, der Körper ist mundfüllend, aber mit einer feinen Mineralik ausgestattet.
75cl
Produzent
Hannes Reeh vom Neusiedlersee in Österreich ist ein unkonventioneller Weinmacher – er pflegt einen unbeschwerten Lebensstil und verfolgt doch zielstrebig seine Ideen. Bei unserem ersten Besuch bei ihm haben wir einen einfach sympathischen Typen kennen gelernt. In seinen Weinen findet sich seine Persönlichkeit: eine spannende Mischung aus Tradition, Neue-Welt-Erfahrung, Zukunftsglauben und burgenländische Wurzeln. Mit viel Unbefangenheit tut er das, was ihm Spass macht, und hat damit Erfolg. Die Böden in Andau, auf denen die Trauben von Hannes gedeihen, sind karg und ergeben Weine, die mit Kraft, Fülle und Reife überzeugen. «Unplugged» – entlehnt aus der Musikwelt – nennt Hannes seine Weine, die er ohne viel Schnickschnack, aber mit Gefühl für den Takt der Natur entstehen lässt. Das ist Natur pur: Ohne Schönungsmittel, ohne Enzyme, ohne gezüchtete Hefen oder unnötige Filtrationen – «Just Unplugged!».
Region
Das Klima im Burgenland ist geprägt durch kalte, schneearme Winter, heisse, trockene Sommer und einen langen, milden Herbst. Der Neusiedlersee fungiert dabei als Klimaregulator. Seine Oberfläche mildert die extremsten Temperaturen und schafft dadurch ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Das Weinbaugebiet Burgenland in Österreich gliedert sich in vier Weinbaugebiete. Diese sind Neusiedlersee, Neusiedlersee-Hügelland, Mittelburgenland und Südburgenland.
Herstellung
Von Hand gelesen und anschliessende Spontangärung im INOX Edelstahltank. Dieser Chardonnay wird in gebrauchten und neuen Barriques ausgebaut. Seine »Un­plugged«-Weine werden, wie er es formuliert, »ohne jeglichen Schnickschnack, aber mit viel Gefühl für den Takt der Natur produziert«. Das heißt: keine Reinzuchthefen für die Gärung, keine Enzyme, keine Schönungsmittel und in guten Jahren auch keine Filtration.
Degustationsnotiz
Im Bouquet dominieren exotische Früchte wie Ananas, Mango und reife Bananen, elegant unterlegt von Muskat und Butterscotch; am Gaumen aufgebrochene Vanillestängel, Butterbisquit und Honig, wunderbar zugänglich und saftig, der Körper ist mundfüllend, aber mit einer feinen Mineralik ausgestattet.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu
Ein herrlicher Begleiter zu grilliertem Fisch, Schalentieren wie Hummer und auch Scampi. Passt bestens zur asiatischen Küche, jedoch nicht zu scharf und raffiniert zubereitet. Feinstes Teigwaren und weisser Trüffel. Einfach so und zum Schluss nach dem Nachtessen – dieser Chardonnay kann hervorragend ohne Küche auskommen. Eine Delikatesse.
30+ auf Lager
CHF
21.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.