• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 12.00
  • Innert 1-2 Werktagen geliefert
  • Einfache Bezahlung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Domaine Chappaz Grain Arvine de Fully 2022, AOC Valais, Petite Arvine, Wallis

AOC Valais

Domaine Chappaz Grain Arvine de Fully 2022

75cl
2022
24 auf Lager
CHF
69.00

Region

Im Wallis sind die Weinberge ominpräsent. Die grösste Rebfläche der Schweiz von knapp 4800 Hektaren wird von über 20’000 Eigentümern zumeist im Nebenerwerb bewirtschaftet. Von Martigny bis Visp erstrecken sich die kleinen Rebparzellen an den steilen Berghängen bis hoch nach Visperterminen auf 1150 Meter über Meer, was diese Parzelle zu einem der höchstgelegenen Weinberge Europas macht. Das Wetter ist kontinental geprägt; kalte Winter wechseln sich mit heissen, trockenen Sommern ab. In den Rebbergen finden sich etwas rote (61%) als weisse (39%) Rebsorten wider. Die wichtigsten sind Pinot Noir und Fendant (Chasselas), die von einem schier unerschöpflichen Fundus an autochthonen und internationalen Rebsorten ergänzt werden. mehr Informationen zur Region

Degustationsnotiz

Der Petite Arvine von der Walliser Ausnahmewinzerin Marie-Thérèse Chappaz präsentiert sich mit einem verführerischen Bouquet aus duftenden Blüten, Zitrusnoten und einem Hauch von tropischen Früchten. Am Gaumen entfaltet sich der Wein mit einer faszinierenden Fülle und Eleganz. Die reife Säure verleiht ihm eine angenehme Frische, während die gelbe Frucht für eine harmonische Geschmacksexplosion sorgt. Der lange Abgang wird von subtilen mineralischen Nuancen getragen, die dem Wein eine zusätzliche Tiefe verleihen. Ein wahrhaft belebendes Erlebnis!

Herstellung

Ausbau im Stahltank

Trinkreife

Jahrgang + 6 Jahre

Geniessen zu

Zu eleganten Vorspeisen, Fischgerichten, Meeresfrüchten, Geflügel, Käse und asiatischen Gerichten

Region
Im Wallis sind die Weinberge ominpräsent. Die grösste Rebfläche der Schweiz von knapp 4800 Hektaren wird von über 20’000 Eigentümern zumeist im Nebenerwerb bewirtschaftet. Von Martigny bis Visp erstrecken sich die kleinen Rebparzellen an den steilen Berghängen bis hoch nach Visperterminen auf 1150 Meter über Meer, was diese Parzelle zu einem der höchstgelegenen Weinberge Europas macht. Das Wetter ist kontinental geprägt; kalte Winter wechseln sich mit heissen, trockenen Sommern ab. In den Rebbergen finden sich etwas rote (61%) als weisse (39%) Rebsorten wider. Die wichtigsten sind Pinot Noir und Fendant (Chasselas), die von einem schier unerschöpflichen Fundus an autochthonen und internationalen Rebsorten ergänzt werden. mehr Informationen zur Region
Degustationsnotiz
Der Petite Arvine von der Walliser Ausnahmewinzerin Marie-Thérèse Chappaz präsentiert sich mit einem verführerischen Bouquet aus duftenden Blüten, Zitrusnoten und einem Hauch von tropischen Früchten. Am Gaumen entfaltet sich der Wein mit einer faszinierenden Fülle und Eleganz. Die reife Säure verleiht ihm eine angenehme Frische, während die gelbe Frucht für eine harmonische Geschmacksexplosion sorgt. Der lange Abgang wird von subtilen mineralischen Nuancen getragen, die dem Wein eine zusätzliche Tiefe verleihen. Ein wahrhaft belebendes Erlebnis!
Herstellung
Ausbau im Stahltank
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Zu eleganten Vorspeisen, Fischgerichten, Meeresfrüchten, Geflügel, Käse und asiatischen Gerichten

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.