• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 12.00
  • Innert 1-2 Werktagen geliefert
  • Einfache Bezahlung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Château Berliquet 2016, 75cl, Grand Cru classé St. Emilion AC, Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Bordeaux, Robert Parker: 93, James Suckling: 95

Grand Cru classé St. Emilion AC

Château Berliquet 2016, 75cl

75cl
2016
30+ auf Lager
CHF
45.00

Region

Die wohl berühmteste Weinregion der Welt: Das Bordeaux. Einzigartiges Terroir – grossartige Geschichte. Hier spielt alles zusammen, sei es das perfekte Klima, die aussergewöhnlichen Böden oder die unglaubliche Weinbautradition mit einem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz. Damit zählt Bordeaux unbestreitbar zu den absoluten Top-Weinregionen der Welt. Das atlantische Klima mit feuchten, milden Wintern, regnerischem Frühjahr und trockenen, heissen Sommern und Frühherbst schafft perfekte Voraussetzungen für die hier angebauten Bordeaux-typischen Rebsorten. Zusätzlich profitieren sie von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von 112'000 Hektaren unterscheidet Bordeaux rund 50 Herkunftsgebiete – sogenannte Appellationen. Diese werden gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete eingeteilt: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Angebaut werden verschiedene Sorten, meist schon seit Jahrzehnten. Die meistangebauten roten Rebsorten im Bordeaux-Gebiet sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten dominieren Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Kaum erstaunlich also, dass die Weine aus dem Bordeaux seit Jahren zu den besten der Welt zählen. mehr Informationen zur Region

Subregion

Das Weinbaugebiet von St. Émilion (AOC) zählt mit 5500 Hektaren zu den bekanntesten und berühmtesten im Südwesten Frankreichs. Innerhalb des Weinbaugebiets Bordelais bildet St. Émilion zusammen mit Pomerol das Kerngebiet des «Rechten Ufers» der Gironde und der Dordogne; nach der Stadt Libourne auch Libournais genannt. Wie auf dem «Rechten Ufer» üblich, dominiert auch in den Cuvées von St. Émilion zumeist die Rebsorte Merlot. mehr Informationen zur Subregion

Degustationsnotiz

In der Nase entfaltet Château Berliquet eine verlockende Melange aus dunklen Früchten wie saftigen schwarzen Kirschen und reifen Brombeeren. Diese fruchtigen Noten werden von subtilen Anklängen von Vanille, Zedernholz und einem Hauch von Gewürzen begleitet, die dem Bouquet eine komplexe Tiefe verleihen. Am Gaumen präsentiert sich der Wein mit einer eindrucksvollen Fülle, wobei die fruchtigen Aromen nahtlos mit delikaten Röstnoten von Schokolade und einem Hauch von Kaffee verschmelzen. Die geschmeidige Fleischigkeit und cremige Textur verleihen dem Wein eine sinnliche Eleganz, die sich bis in ein gebündeltes, langes Finale fortsetzt.

Herstellung

Mit ein Grund für den unglaublichen Qualitätswandel dieses Grand Cru Classé ist wohl Patrick Valette, Sohn des ehemaligen Besitzers von Chateau Pavie. Valette vinifiziert mittlerweile einige weltweit führende Weine und ist seit 1996 auch auf Chateau Berliquet verantwortlich. Michel Rolland steht ihm beratend zur Seite. Ausbau für 12 bis 16 Monate in französischen Barrique mit 50% Neuholzanteil.

Trinkreife

Jahrgang + 15 Jahre

Geniessen zu

Wunderbar zu Rindfleisch – von Steaks über Stroganoff bis hin zu Tatar oder langsam gegarten Braten aus dem Ofen. Wunderschöne Begleitung zu Schmorgerichten aller Art – egal ob Lammgigot, Rindsschulter, Schweinebraten oder Ossobuco. Hervorragend zu reifem Hartkäse – von Parmigiano Reggiano, über Sbrinz bis hin zu Pecorino oder älterem Alpkäse.

Region
Die wohl berühmteste Weinregion der Welt: Das Bordeaux. Einzigartiges Terroir – grossartige Geschichte. Hier spielt alles zusammen, sei es das perfekte Klima, die aussergewöhnlichen Böden oder die unglaubliche Weinbautradition mit einem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz. Damit zählt Bordeaux unbestreitbar zu den absoluten Top-Weinregionen der Welt. Das atlantische Klima mit feuchten, milden Wintern, regnerischem Frühjahr und trockenen, heissen Sommern und Frühherbst schafft perfekte Voraussetzungen für die hier angebauten Bordeaux-typischen Rebsorten. Zusätzlich profitieren sie von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von 112'000 Hektaren unterscheidet Bordeaux rund 50 Herkunftsgebiete – sogenannte Appellationen. Diese werden gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete eingeteilt: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Angebaut werden verschiedene Sorten, meist schon seit Jahrzehnten. Die meistangebauten roten Rebsorten im Bordeaux-Gebiet sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten dominieren Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Kaum erstaunlich also, dass die Weine aus dem Bordeaux seit Jahren zu den besten der Welt zählen. mehr Informationen zur Region
Subregion
Das Weinbaugebiet von St. Émilion (AOC) zählt mit 5500 Hektaren zu den bekanntesten und berühmtesten im Südwesten Frankreichs. Innerhalb des Weinbaugebiets Bordelais bildet St. Émilion zusammen mit Pomerol das Kerngebiet des «Rechten Ufers» der Gironde und der Dordogne; nach der Stadt Libourne auch Libournais genannt. Wie auf dem «Rechten Ufer» üblich, dominiert auch in den Cuvées von St. Émilion zumeist die Rebsorte Merlot. mehr Informationen zur Subregion
Degustationsnotiz
In der Nase entfaltet Château Berliquet eine verlockende Melange aus dunklen Früchten wie saftigen schwarzen Kirschen und reifen Brombeeren. Diese fruchtigen Noten werden von subtilen Anklängen von Vanille, Zedernholz und einem Hauch von Gewürzen begleitet, die dem Bouquet eine komplexe Tiefe verleihen. Am Gaumen präsentiert sich der Wein mit einer eindrucksvollen Fülle, wobei die fruchtigen Aromen nahtlos mit delikaten Röstnoten von Schokolade und einem Hauch von Kaffee verschmelzen. Die geschmeidige Fleischigkeit und cremige Textur verleihen dem Wein eine sinnliche Eleganz, die sich bis in ein gebündeltes, langes Finale fortsetzt.
Herstellung
Mit ein Grund für den unglaublichen Qualitätswandel dieses Grand Cru Classé ist wohl Patrick Valette, Sohn des ehemaligen Besitzers von Chateau Pavie. Valette vinifiziert mittlerweile einige weltweit führende Weine und ist seit 1996 auch auf Chateau Berliquet verantwortlich. Michel Rolland steht ihm beratend zur Seite. Ausbau für 12 bis 16 Monate in französischen Barrique mit 50% Neuholzanteil.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
Geniessen zu
Wunderbar zu Rindfleisch – von Steaks über Stroganoff bis hin zu Tatar oder langsam gegarten Braten aus dem Ofen. Wunderschöne Begleitung zu Schmorgerichten aller Art – egal ob Lammgigot, Rindsschulter, Schweinebraten oder Ossobuco. Hervorragend zu reifem Hartkäse – von Parmigiano Reggiano, über Sbrinz bis hin zu Pecorino oder älterem Alpkäse.

Weiteres von diesem Weingut

Château Grand Corbin 2019

Grand Cru Classé, St-Emilion AOC

Château Grand Corbin 2019

Château Grand Corbin 2019
Weicher, schmelziger Auftakt, kräftige Struktur, dunkelbeeriger Fruchtextrakt und feine Röstaromen im harmonischen Abgang.
75cl
CHF
38.50
Château Laroque 2021

Grand Cru Classé, St-Emilion AOC

Château Laroque 2021

Château Laroque 2021
In der Nase offenbaren sich Noten von schwarzen Kirschen, wilde Blaubeeren und Brombeerkonfitüre mit einem Hauch von Veilchen, Unterholz und Aromatik von gebackenem Toast. Vollmundig und vollgepackt mit schwarzen und blauen Früchten, hat er eine feste Linie von reifen, feinkörnigen Tanninen und viel Frische und endet sehr lang und vielschichtig.
75cl
CHF
33.00
Château Canon la Gaffelière 2021

1er Grand Cru classé B, St. Emilion AC

Château Canon la Gaffelière 2021

Château Canon la Gaffelière 2021
Eine fantastisch überschwängliche Nase von eingemachten Pflaumen, Blaubeerkompott und schwarzem Kirschkuchen mit einem Hauch von Menthol, Mokka, Sichuan-Pfeffer und Garrigue sowie einem Hauch von Lavendel und Ackerboden. Vollmundig, konzentriert und wunderbar dekadent, hat er eine feste und doch plüschige Textur und gerade genug Frische im Hintergrund und endet lang.
75cl
CHF
86.00
Château Figeac 2021

1er Grand Cru classé B, St. Emilion AC

Château Figeac 2021

Château Figeac 2021
Geniales Bouquet, feine Kräuternoten, rote Pflaumen und Johannisbeeren, reife Cassis und Brombeernoten, sehr homogen im Ansatz. DIchter, gehaltvoller Auftakt, konzentriert und mächtig, gehaltvoll mit feinkörnigem, reifen Tannin, endet in einem langen, mineralischen Abgang.
75cl
CHF
245.00

Unsere Empfehlung

von Salis Maienfelder Pinot Noir Carsilias 2021

AOC Graubünden - GOLD Mondial des Pinots 2023

von Salis Maienfelder Pinot Noir Carsilias 2021

von Salis Maienfelder Pinot Noir Carsilias 2021
Kräftiges Rubin mit leichten violetten Reflexen, in der Nase Aromen von reifen Früchten, Herzkirschen, Tabak, würzige Anklänge, Noten vom Barriqueausbau fein eingebunden, am Gaumen weicher Auftakt, dennoch straff und strukturiert, viel Kraft, feines Tannin, Frucht und Länge.
75cl
CHF
28.50
ZERO'SI Rosé 0%

Alkoholfrei Sparkling Dry

ZERO'SI Rosé 0%

ZERO'SI Rosé 0%
Die Nase wird von einer verführerischen Melange aus Pfirsich, Hibiskus, Rosen, Himbeeren und Wassermelonen umgarnt. Ein erfrischendes Prickeln begrüsst den Gaumen beim ersten Schluck. Am Gaumen entfaltet sich ein faszinierendes Zusammenspiel von fruchtiger Süsse und erfrischender Säure, das von subtilen Nuancen edlen Roséweins begleitet wird. Die Perlage sorgt für eine mittellange Lebendigkeit, die den ZERO'SI Rosé 0.0% zu einem äusserst süffigen Genuss macht.
75cl
CHF
13.50
von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese 2021

AOC Graubünden - GOLD Grand Prix du Vin Suisse und Mondial des Pinots 2023

von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese 2021

von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese 2021
Der von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese Barrique präsentiert sich im Glas mit einer leuchtenden rubinroten Farbe, die bereits auf seine jugendliche Vitalität hinweist. In der Nase entfaltet er ein verlockendes Bouquet von reifen Kirschen, roten Beeren und zarten floralen Noten, begleitet von einem Hauch von Gewürzen und feiner Eichenholznote. Am Gaumen zeigt sich dieser Pinot seidig und elegant mit einer guten Balance zwischen Frucht, Säure und Tanninen. Die Aromen von saftigen Kirschen und roten Beeren setzen sich fort und werden von Nuancen von dunkler Schokolade, leichtem Rauch und subtilen Gewürzen ergänzt. Die fein eingebundenen Tannine verleihen dem Wein Struktur und unterstützen seinen langen, anhaltenden Abgang.
75cl
CHF
22.50
CHF 26.50
Davaz Fläscher Chardonnay 2022

AOC Graubünden

Davaz Fläscher Chardonnay 2022

Davaz Fläscher Chardonnay 2022
Die komplexe Aromatik von frischen Zitronen und Aprikosen wird durch seine betörende Vanillenote sanft unterlegt. Wunderbar harmonisch und ausgewogen am Gaumen. Der Wein ist gleichzeitig kraftvoll, elegant, cremig und frisch.
75cl
CHF
32.00

Neu: Weinsuche mit künstlicher Intelligenz.

Unser Sommelier mit künstlicher Intelligenz. Mit Hilfe von KI unterstützt unsere Suche Sie neu im von Salis-Webshop und führt Sie durch das Sortiment. Einfach Suchanfrage eintippen und den digitalen Weinexperten beiziehen. Er wird Ihnen weiterhelfen, den passenden Wein für Ihre Bedürfnisse zu finden. Probieren Sie es aus – wir freuen uns über Ihr Feedback. Viva!

JETZT PROBIEREN

 

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.