Unsere Weinheimat.

Nicht wenige Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber sind der Meinung, dass die Bündner Herrschaft abgesehen vom Burgund wohl das beste Terroir für Pinot Noir hat. Die Zutaten des Erfolgs sind die nicht zu üppigen, durchlässigen Böden aus Silt, Kies, Sand und Bündner Schiefer. Weiter kommt das ideale Klima im Bündner Rheintal dazu, das von viel Sonnenschein, dem Föhn und den enorm wichtigen, grossen Temperatur-
unterschieden zwischen Tag und Nacht geprägt ist.

von Salis-Weine
Die Trauben unserer eigenen
Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft.

Malanser Weine

Vom Süden her kommend eröffnet das pittoreske Malans der Weinliebhaberin und dem Weinliebhaber als erstes Weindorf das Tor zur Bündner Herrschaft. Die grossen Geschlechter Graubündens lebten und bauten früher in Malans, davon zeugen die imposanten Patrizierhäuser.

 

 

Jeninser Weine

Zwei stattliche Häuser der Bündner Nobilität, das «Salis-Haus» und das gegenüberliegende «Sprecher-Haus», machen den architektonischen Schmuck des Dorfes aus. Ansonsten dreht sich hier alles um den Wein: Am Dorfeingang steht die Weinstube «Alter Torkel», vielleicht das schönste Weinlokal der Bündner Herrschaft.

 

 

Maienfelder Weine

Maienfeld ist Hauptort der Herrschaft. Dass sich der Ort stolz als Stadt bezeichnet, geht auf das im 15. Jahrhundert erworbene Stadtrecht zurück. Maienfeld ist wohl der bekannteste Ort der Bündner Herrschaft. Das verdankt die Stadt nebst dem Wein und den internationalen Pferderennen insbesondere der Romanfigur «Heidi».

 

Bündner Weine

Graubünden ist zweifelsohne prädestiniert für den Anbau von Pinot Noir und weiterer Burgundersorten. Obwohl in den Alpen gelegen, herrscht hier ein mildes, vom Föhn geprägtes Klima. Dazu kommen die kalkhaltigen, durchlässigen Böden, die einen hohen Anteil an Bündner Schiefer aufweisen.

 

 

Fläscher Weine

Fläsch ist ein charmantes und ruhiges, kleines Weinbauerndorf und die nördlichste Gemeinde der Bündner Herrschaft. Beim Schlendern durch den verträumten, fast schon mittelalterlich anmutenden Dorfkern fällt es im ersten Moment schwer zu glauben, dass der Aufbruch in die Moderne des Weinbaus in der Bündner Herrschaft hier stattgefunden hat. Doch die Namen Gantenbein, Davaz, Hermann, Adank und Marugg sprechen bei Weinkennerinnen und Weinkennern für sich.