• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 12.00
  • Innert 1-2 Werktagen geliefert
  • Einfache Bezahlung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Château Giscours 2021, 75cl, 3eme Cru classé, Margaux AC, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot, Bordeaux, Robert Parker: 94

3eme Cru classé, Margaux AC

Château Giscours 2021, 75cl

75cl
24 auf Lager
CHF
66.00

Produzent

Die ersten Aufzeichnungen von Chateau Giscours stammen aus dem Jahr 1952. Pierre de Lhomme, der Gründer, verwirklichte seinen Traum eines Rebbergs und bepflanzte sein Land mit den ersten Reben. Im Jahr 1855 bekam Château Giscours die Klassifizierung 3. Grand Cru Classé. Von 1950 bis Mitte der 1990er Jahre waren es Nicolas Tari und seine Nachkommen, die die Geschicke des Anwesens neu ordneten, indem sie die 300 Hektaren Land restaurierten. Die Geschicke von Giscours werden seit 1995 von Eric Albada Jelgersma und seinen Söhnen Dennis, Derk und Valérie geleitet. Château Giscours, das im südlichen Teil der Appellation Margaux liegt, verfügt über 90 Hektaren Rebfläche in der AOC Margaux sowie 65 Hektaren in der Appellation Haut-Médoc. Ein aussergewöhnliches Terroir, das sich aus verschiedenen Parzellen zusammensetzt, von denen die ältesten im Jahr 1923 gepflanzt wurden. Die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot finden hier ideale Bedingungen, um sich zu entfalten. mehr Informationen zum Produzent

Region

Die wohl berühmteste Weinregion der Welt: Das Bordeaux. Einzigartiges Terroir – grossartige Geschichte. Hier spielt alles zusammen, sei es das perfekte Klima, die aussergewöhnlichen Böden oder die unglaubliche Weinbautradition mit einem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz. Damit zählt Bordeaux unbestreitbar zu den absoluten Top-Weinregionen der Welt. Das atlantische Klima mit feuchten, milden Wintern, regnerischem Frühjahr und trockenen, heissen Sommern und Frühherbst schafft perfekte Voraussetzungen für die hier angebauten Bordeaux-typischen Rebsorten. Zusätzlich profitieren sie von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von 112'000 Hektaren unterscheidet Bordeaux rund 50 Herkunftsgebiete – sogenannte Appellationen. Diese werden gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete eingeteilt: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Angebaut werden verschiedene Sorten, meist schon seit Jahrzehnten. Die meistangebauten roten Rebsorten im Bordeaux-Gebiet sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten dominieren Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Kaum erstaunlich also, dass die Weine aus dem Bordeaux seit Jahren zu den besten der Welt zählen. mehr Informationen zur Region

Subregion

Margaux ist nicht nur ein Weingut, um das sich Legenden ranken, sondern auch die grösste der sechs Haut-Médoc-Gemeinden, deren Produzenten alle dem unnachahmlichen Liebreiz und der Eleganz ihres Vorbilds Château Margaux nacheifern. Die Appellation Margaux, die südlichste Gemeindeappellation des Haut-Médoc, rund 30 Kilometer von Bordeaux entfernt, ist mit 1400 Hektar Reben bestockt. Klassische, tiefgründige Kiesböden durchmischt mit feinem Sand und Ton, machen den Grossteil der Appellation aus. Deutlich dominiert der Cabernet Sauvignon mit 70 bis 80 Prozent auf vielen Weingütern die Assemblagen. Der Merlot bringt je nach Château einen Anteil von 30 bis 40 in die Cuvées ein. mehr Informationen zur Subregion

Degustationsnotiz

In der Nase Noten von gebackenen Himbeeren, Schwarzwälder Kirschtorte und sautierten Kräutern mit einem Kern aus Crème de Cassis, Bleistiftmine, fruchtbarem Lehm und gefallenen Blättern. Vollmundig, straff und muskulös im Mund mit erdverbundenen gebackenen schwarzen Früchten, hat er eine feste, kaubare Textur und erfrischende Kräuterfunken im Abgang.

Herstellung

Ausbau im Barrique

Trinkreife

Jahrgang + 15 Jahre

Geniessen zu

Wunderbar zu Rindfleisch – von Steaks über Stroganoff bis hin zu Tatar oder langsam gegarten Braten aus dem Ofen. Hervorragend zu reifem Hartkäse – von Parmigiano Reggiano, über Sbrinz bis hin zu Pecorino oder älterem Alpkäse.

Produzent
Die ersten Aufzeichnungen von Chateau Giscours stammen aus dem Jahr 1952. Pierre de Lhomme, der Gründer, verwirklichte seinen Traum eines Rebbergs und bepflanzte sein Land mit den ersten Reben. Im Jahr 1855 bekam Château Giscours die Klassifizierung 3. Grand Cru Classé. Von 1950 bis Mitte der 1990er Jahre waren es Nicolas Tari und seine Nachkommen, die die Geschicke des Anwesens neu ordneten, indem sie die 300 Hektaren Land restaurierten. Die Geschicke von Giscours werden seit 1995 von Eric Albada Jelgersma und seinen Söhnen Dennis, Derk und Valérie geleitet. Château Giscours, das im südlichen Teil der Appellation Margaux liegt, verfügt über 90 Hektaren Rebfläche in der AOC Margaux sowie 65 Hektaren in der Appellation Haut-Médoc. Ein aussergewöhnliches Terroir, das sich aus verschiedenen Parzellen zusammensetzt, von denen die ältesten im Jahr 1923 gepflanzt wurden. Die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot finden hier ideale Bedingungen, um sich zu entfalten. mehr Informationen zum Produzent
Region
Die wohl berühmteste Weinregion der Welt: Das Bordeaux. Einzigartiges Terroir – grossartige Geschichte. Hier spielt alles zusammen, sei es das perfekte Klima, die aussergewöhnlichen Böden oder die unglaubliche Weinbautradition mit einem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz. Damit zählt Bordeaux unbestreitbar zu den absoluten Top-Weinregionen der Welt. Das atlantische Klima mit feuchten, milden Wintern, regnerischem Frühjahr und trockenen, heissen Sommern und Frühherbst schafft perfekte Voraussetzungen für die hier angebauten Bordeaux-typischen Rebsorten. Zusätzlich profitieren sie von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von 112'000 Hektaren unterscheidet Bordeaux rund 50 Herkunftsgebiete – sogenannte Appellationen. Diese werden gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete eingeteilt: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Angebaut werden verschiedene Sorten, meist schon seit Jahrzehnten. Die meistangebauten roten Rebsorten im Bordeaux-Gebiet sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten dominieren Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Kaum erstaunlich also, dass die Weine aus dem Bordeaux seit Jahren zu den besten der Welt zählen. mehr Informationen zur Region
Subregion
Margaux ist nicht nur ein Weingut, um das sich Legenden ranken, sondern auch die grösste der sechs Haut-Médoc-Gemeinden, deren Produzenten alle dem unnachahmlichen Liebreiz und der Eleganz ihres Vorbilds Château Margaux nacheifern. Die Appellation Margaux, die südlichste Gemeindeappellation des Haut-Médoc, rund 30 Kilometer von Bordeaux entfernt, ist mit 1400 Hektar Reben bestockt. Klassische, tiefgründige Kiesböden durchmischt mit feinem Sand und Ton, machen den Grossteil der Appellation aus. Deutlich dominiert der Cabernet Sauvignon mit 70 bis 80 Prozent auf vielen Weingütern die Assemblagen. Der Merlot bringt je nach Château einen Anteil von 30 bis 40 in die Cuvées ein. mehr Informationen zur Subregion
Degustationsnotiz
In der Nase Noten von gebackenen Himbeeren, Schwarzwälder Kirschtorte und sautierten Kräutern mit einem Kern aus Crème de Cassis, Bleistiftmine, fruchtbarem Lehm und gefallenen Blättern. Vollmundig, straff und muskulös im Mund mit erdverbundenen gebackenen schwarzen Früchten, hat er eine feste, kaubare Textur und erfrischende Kräuterfunken im Abgang.
Herstellung
Ausbau im Barrique
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
Geniessen zu
Wunderbar zu Rindfleisch – von Steaks über Stroganoff bis hin zu Tatar oder langsam gegarten Braten aus dem Ofen. Hervorragend zu reifem Hartkäse – von Parmigiano Reggiano, über Sbrinz bis hin zu Pecorino oder älterem Alpkäse.

Unsere Empfehlung

Bodegas San Roman Tinto Cosecha 2019

Toro DO

Bodegas San Roman Tinto Cosecha 2019

Bodegas San Roman Tinto Cosecha 2019
In der Nase komplexe Komponenten von roten Früchte wie Brombeeren und Cassis. Intensive Noten von Laktitze und viel Würze. Am Gaumen ein intensives, vielfältiges Frucht-Bouquet, Beeren, Süssholz und schön integrieten Tanninen. Ein langes, volles Finale.
75cl
CHF
39.00
Passion Pinot Noir Vintage 2019

Die ganze Vielfalt der Bündner Weinwelt, 12er-Holzkiste

Passion Pinot Noir Vintage 2019

Passion Pinot Noir Vintage 2019
Die ganze Vielfalt der Bündner Weinwelt in einer Kiste unterzubringen ist kaum möglich. Dennoch haben wir diese Herausforderung angenommen und für Sie eine Auswahl an einzigartigen Weinen aus der Bündner Herrschaft zusammengestellt. So haben Sie die Möglichkeit, die ganze Vielfalt unserer Region komfortabel von zuhause aus zu entdecken. Ebendiese Vielfalt fusst auf dem einzigartigen Terrain der Herrschaft. Die Höhenlage zwischen 500 und 600 Metern über Meer, gepaart mit dem milden Klima, dem Föhn und natürlich den kalkreichen Schieferböden schaffen beste Bedingungen für unsere Weinreben. In Kombination mit dem Wissen, dem Handwerk und der Passion eines jeden einzelnen Winzers, werden so aus besten Bedingungen noch bessere Resultate produziert. Aber genug der Worte – geniessen Sie selbst.
Stk.
CHF
490.00
Casanova di Neri Brunello di Montalcino 2019

Brunello di Montalcino DOCG, Etichetta Bianca

Casanova di Neri Brunello di Montalcino 2019

Casanova di Neri Brunello di Montalcino 2019
Im Bouquet wird das ungeheure Potenzial deutlich: intensiv und dicht, typische Kirsch- und Granatapfelfrüchte, danach Tabak und auch balsamische Noten. Am Gaumen geschliffen und ausgewogen, mit viel Schmelz, wunderbar gewoben, elegant, reifes Tannin und eine ungeheure Länge im Finale.
75cl
CHF
69.00
von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese 2021

AOC Graubünden - GOLD Grand Prix du Vin Suisse und Mondial des Pinots 2023

von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese 2021

von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese 2021
Der von Salis Malanser Pinot Noir Spätlese Barrique präsentiert sich im Glas mit einer leuchtenden rubinroten Farbe, die bereits auf seine jugendliche Vitalität hinweist. In der Nase entfaltet er ein verlockendes Bouquet von reifen Kirschen, roten Beeren und zarten floralen Noten, begleitet von einem Hauch von Gewürzen und feiner Eichenholznote. Am Gaumen zeigt sich dieser Pinot seidig und elegant mit einer guten Balance zwischen Frucht, Säure und Tanninen. Die Aromen von saftigen Kirschen und roten Beeren setzen sich fort und werden von Nuancen von dunkler Schokolade, leichtem Rauch und subtilen Gewürzen ergänzt. Die fein eingebundenen Tannine verleihen dem Wein Struktur und unterstützen seinen langen, anhaltenden Abgang.
75cl
CHF
22.50
CHF 26.50

Neu: Weinsuche mit künstlicher Intelligenz.

Unser Sommelier mit künstlicher Intelligenz. Mit Hilfe von KI unterstützt unsere Suche Sie neu im von Salis-Webshop und führt Sie durch das Sortiment. Einfach Suchanfrage eintippen und den digitalen Weinexperten beiziehen. Er wird Ihnen weiterhelfen, den passenden Wein für Ihre Bedürfnisse zu finden. Probieren Sie es aus – wir freuen uns über Ihr Feedback. Viva!

JETZT PROBIEREN

 

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.