• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 14.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Filter
Filter
Schaumweintyp
Preis
-
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Persönlichkeit
Prämierungen
Bei der «Expovina Wine Trophy» beurteilen und bewerten jeweils rund 150 anerkannte Weinfachleute, Oenologen und Fachleute aus Produktion, Gastronomie und Handel, während einer Woche rund 2‘000 Weine. 30 Prozent der an der Internationalen Weinprämierung verkosteten Produkte werden mit Gold- und Silberdiplomen ausgezeichnet. Sonderpreise für die Spitzenweine der sechs Schweizer Weinbauregionen und der wichtigsten Importländer werden im Rahmen eines Festanlasses verliehen.
Das Österreichische Falstaff-Magazin erscheint achtmal jährlich, es befasst sich sowohl mit dem Thema Wein als auch mit Gourmet-Themen. Die erste Ausgabe des Magazins erschien im Jahr 1980 in einer Auflage von 15'000 Exemplaren – mittlerweile ist Falstaff nicht nur das älteste Weinmagazin Österreichs, sondern mit einer Gesamtauflage von rund 150'000 Stück auch das auflagenstärkste Wein- und Gourmetmagazin im gesamten deutschsprachigen Raum. Insgesamt erreicht der Falstaff-Verlag inklusive seiner Online-Medien monatlich bis zu 750'000 Menschen.
Der Grand Prix du Vin Suisse hat die Qualitätsförderung und die Promotion des Schweizer Weins zum Ziel. Damit soll das Renommee der Schweizer Weine verbessert werden und die Anstrengungen der Schweizer Winzer im nationalen und internationalen Weinmarkt unterstützt werden.\nAlle Schweizer Weinproduzenten haben die Möglichkeit, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Die Weine werden in verschiedenen Kategorien im Rahmen einer offiziellen, professionellen und neutralen Degustation bewertet. Der Wettbewerb steht unter dem Patronat des Schweizerischen Önologen-Verbandes.
James Suckling startete seine Karriere 1981 beim renommierten Weinmagazin «Wine Spectator», bei welchem er Jahrzehnte als Redaktionsleiter arbeitete. Er spezialisierte sich vor allem auf Europäische Weine – insbesondere Italien. Im 2010 gründete er dann JamesSuckling.Com, auf welcher er gemeinsam mit einem Team Weine weltweit anhand einer 100 Punkte Skala bewertet.
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
Das Fachmagazin «Wine Spectator» gehört weltweit zu einem der führenden Publikationen in der Weinbranche. Mit einer mehrmals jährlich erscheinenden Printausgabe und den über 3 Millionen Lesern online, gehört der es zu den meistgelesenen Fachzeitschriften für internationale Weinbewertungen. Der Einfluss des Wine Spectators ist sehr gross, dabei wird besonderes Augenmerk auf die jährlich erscheinende Liste der «Top 100 Wines» gelegt.
Dehours Champagner Grande Réserve Brut

Frankreich, Champagne

Dehours Champagner Grande Réserve Brut

Dehours Champagner Grande Réserve Brut
Das Bouquet präsentiert sich frisch und lecker mit Noten von Orangen, reifen Birnen und Blütenhonig, wunderbar getragen von einer hefigen Würzaromatik, die den feinen Ausbau in der Eiche dokumentiert; am Gaumen eleganter Körper mit Aromen von süssen Gewürzen wie Zimt und Vanille sowie einen Hauch von weissem Pfeffer, die intensive Mineralität verleihen dem Wein einen besonderen Glanz.
75cl
Produzent
Etwa drei Prozent der Rebfläche in der Champagne werden von so genannten «Propriétaire Récoltants» bearbeitet. So werden diejenigen Winzer genannt, die ihre Trauben nicht den grossen Häusern verkaufen, sondern ihre eigenen Champagner daraus keltern. Diese Winzer kontrollieren den gesamten Entstehungsprozess ihres eigenen Champagners und können so ihren ganz eigenen Stil entwickeln. Jerome Dehours ist ein solcher unabhängiger Champagnerwinzer, der sein Familienerbe in der dritten Generation bewahrt. Da er, im Gegensatz zu den grossen Champagner-Häusern, keine weltweite Marketingmaschinerie und Verkaufsorganisation unterhalten muss, bezahlen wir bei Jerome schlicht und einfach den Wein. Es gibt keine beschrifteten Flûtes, Verschlüsse, Eiskübel, dicke Hochglanzbroschüren oder Gratisflaschen, die ja schlussendlich von den grossen Champagnerhäusern in den Preis eingerechnet werden. So schmeckt Champagner ohne Brimborium und Schnick-Schnack!
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Barrique
Degustationsnotiz
Das Bouquet präsentiert sich frisch und lecker mit Noten von Orangen, reifen Birnen und Blütenhonig, wunderbar getragen von einer hefigen Würzaromatik, die den feinen Ausbau in der Eiche dokumentiert; am Gaumen eleganter Körper mit Aromen von süssen Gewürzen wie Zimt und Vanille sowie einen Hauch von weissem Pfeffer, die intensive Mineralität verleihen dem Wein einen besonderen Glanz.
Geniessen zu
Aperitiv, Meeresfrüchte, Fisch.
30+ auf Lager
CHF
32.50
Lauber Malanser Completer Vin Mousseux 2018

AOC Graubünden

Lauber Malanser Completer Vin Mousseux 2018

Lauber Malanser Completer Vin Mousseux 2018
Ausgewogene Balance zwischen Frucht und Säure. Feine Perlage. Samtig und vielschichtige Aromen. Im Gaumen rassig und trotzdem elegant.
75cl
Herstellung
Stahltank mit anschliessender Fläschengärung.
Degustationsnotiz
Ausgewogene Balance zwischen Frucht und Säure. Feine Perlage. Samtig und vielschichtige Aromen. Im Gaumen rassig und trotzdem elegant.
Trinkreife
Jahrgang + 2 Jahre
Geniessen zu
Eine edle, prickelnde Variante zum Apéro.
25 auf Lager
CHF
35.00
Moët & Chandon Champagner Rosé Impérial

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Rosé Impérial

Moët & Chandon Champagner Rosé Impérial
Ein lebendiges und intensives Bouquet von roten Früchten: Walderdbeere, Himbeere und Kirsche. Blumige Nuancen von Rosen, ein leichter Hauch von Pfeffer.
150cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Moët Rosé Impérial ist eine spontane, leuchtende und prächtige Ausprägung des Stils von Moët & Chandon. Dieser zeichnet sich durch aufgeweckte Fruchtigkeit, elegante Reife und verführerischen Geschmack aus. Der Moët Impérial Rosé besteht zu 40 bis 50 % aus Pinot Noir (davon 10 % Rotwein), 30 bis 40 % aus Meunier und 10 bis 20 % aus Chardonnay
Degustationsnotiz
Ein lebendiges und intensives Bouquet von roten Früchten: Walderdbeere, Himbeere und Kirsche. Blumige Nuancen von Rosen, ein leichter Hauch von Pfeffer.
Geniessen zu
Apéro, Vorspeisen und leichten Fischgerichten
27 auf Lager
CHF
117.50
Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune

Frankreich, Champagne

Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune

Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune
In der Nase herrlich frisch und aromatisch, Noten von reifen Birnen und getrockneten Apfelscheiben, würzig-hefige Anklänge von frisch gebackenem Brot und zitrisch-ätherische Aromen ergänzen perfekt. Im Gaumen wunderbar cremig, mit guter Perlage ausgestattet und herrlich rund fliessend, die Aromen der Nase werden dupliziert und von mineralischen Noten in das gelbfruchtige Finale getragen.
37cl
Produzent
Veuve Clicquot Champagner heisst «Qualität vor Quantität». Vor mehr als 220 Jahren wurde das Champagnerhaus Veuve Clicquot Ponsardin gegründet und kann auf eine lange ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Alter von 27 Jahren übernahm die Witwe, Nicole Clicquot Ponsardin, die Geschäftsführung des Hauses und wurde so eine der ersten Unternehmerinnen der Region. Die Champagner des Hauses Veuve Clicquot sind das wertvolle Erbe der Witwe Clicquot. Ihre Maxime «Qualität vor Quantität» hat weltweite Akzeptanz erfahren. Die Weinberge, die sich in den besten Lagen befinden, erstrecken sich über eine Fläche von 286 Hektar. Sie wurden fast alle noch von Madame Clicquot persönlich erworben. Mindestens 30-36 Monate reift der Champagner für einen Non-Vintage in der Flasche in den ältesten Kellern der Champagne.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
In der Nase herrlich frisch und aromatisch, Noten von reifen Birnen und getrockneten Apfelscheiben, würzig-hefige Anklänge von frisch gebackenem Brot und zitrisch-ätherische Aromen ergänzen perfekt. Im Gaumen wunderbar cremig, mit guter Perlage ausgestattet und herrlich rund fliessend, die Aromen der Nase werden dupliziert und von mineralischen Noten in das gelbfruchtige Finale getragen.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
30+ auf Lager
CHF
29.50
Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune

Frankreich, Champagne

Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune

Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune
In der Nase herrlich frisch und aromatisch, Noten von reifen Birnen und getrockneten Apfelscheiben, würzig-hefige Anklänge von frisch gebackenem Brot und zitrisch-ätherische Aromen ergänzen perfekt. Im Gaumen wunderbar cremig, mit guter Perlage ausgestattet und herrlich rund fliessend, die Aromen der Nase werden dupliziert und von mineralischen Noten in das gelbfruchtige Finale getragen.
75cl
Produzent
Veuve Clicquot Champagner heisst «Qualität vor Quantität». Vor mehr als 220 Jahren wurde das Champagnerhaus Veuve Clicquot Ponsardin gegründet und kann auf eine lange ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Alter von 27 Jahren übernahm die Witwe, Nicole Clicquot Ponsardin, die Geschäftsführung des Hauses und wurde so eine der ersten Unternehmerinnen der Region. Die Champagner des Hauses Veuve Clicquot sind das wertvolle Erbe der Witwe Clicquot. Ihre Maxime «Qualität vor Quantität» hat weltweite Akzeptanz erfahren. Die Weinberge, die sich in den besten Lagen befinden, erstrecken sich über eine Fläche von 286 Hektar. Sie wurden fast alle noch von Madame Clicquot persönlich erworben. Mindestens 30-36 Monate reift der Champagner für einen Non-Vintage in der Flasche in den ältesten Kellern der Champagne.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
In der Nase herrlich frisch und aromatisch, Noten von reifen Birnen und getrockneten Apfelscheiben, würzig-hefige Anklänge von frisch gebackenem Brot und zitrisch-ätherische Aromen ergänzen perfekt. Im Gaumen wunderbar cremig, mit guter Perlage ausgestattet und herrlich rund fliessend, die Aromen der Nase werden dupliziert und von mineralischen Noten in das gelbfruchtige Finale getragen.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
30+ auf Lager
CHF
48.50
Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune

Frankreich, Champagne

Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune

Veuve Clicquot Champagner Brut Carte Jaune
In der Nase herrlich frisch und aromatisch, Noten von reifen Birnen und getrockneten Apfelscheiben, würzig-hefige Anklänge von frisch gebackenem Brot und zitrisch-ätherische Aromen ergänzen perfekt. Im Gaumen wunderbar cremig, mit guter Perlage ausgestattet und herrlich rund fliessend, die Aromen der Nase werden dupliziert und von mineralischen Noten in das gelbfruchtige Finale getragen.
150cl
Produzent
Veuve Clicquot Champagner heisst «Qualität vor Quantität». Vor mehr als 220 Jahren wurde das Champagnerhaus Veuve Clicquot Ponsardin gegründet und kann auf eine lange ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Alter von 27 Jahren übernahm die Witwe, Nicole Clicquot Ponsardin, die Geschäftsführung des Hauses und wurde so eine der ersten Unternehmerinnen der Region. Die Champagner des Hauses Veuve Clicquot sind das wertvolle Erbe der Witwe Clicquot. Ihre Maxime «Qualität vor Quantität» hat weltweite Akzeptanz erfahren. Die Weinberge, die sich in den besten Lagen befinden, erstrecken sich über eine Fläche von 286 Hektar. Sie wurden fast alle noch von Madame Clicquot persönlich erworben. Mindestens 30-36 Monate reift der Champagner für einen Non-Vintage in der Flasche in den ältesten Kellern der Champagne.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
In der Nase herrlich frisch und aromatisch, Noten von reifen Birnen und getrockneten Apfelscheiben, würzig-hefige Anklänge von frisch gebackenem Brot und zitrisch-ätherische Aromen ergänzen perfekt. Im Gaumen wunderbar cremig, mit guter Perlage ausgestattet und herrlich rund fliessend, die Aromen der Nase werden dupliziert und von mineralischen Noten in das gelbfruchtige Finale getragen.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
23 auf Lager
CHF
106.50
Veuve Clicquot Champagner Extra Brut Extra Old

Frankreich, Champagne

Veuve Clicquot Champagner Extra Brut Extra Old

Veuve Clicquot Champagner Extra Brut Extra Old
Reichtum und Fülle, Aromen von reifem Steinobst und eine feine Hefenote gepaart mit Aromen von eingelegten Zitronen. Kraftvoller und zugleich seidiger Auftakt, sehr leichte Perlage. Dann Frische, Mineralität und Reinheit. Besonders langer Abgang mit salzigen Nuancen.
75cl
Produzent
Veuve Clicquot Champagner heisst «Qualität vor Quantität». Vor mehr als 220 Jahren wurde das Champagnerhaus Veuve Clicquot Ponsardin gegründet und kann auf eine lange ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Alter von 27 Jahren übernahm die Witwe, Nicole Clicquot Ponsardin, die Geschäftsführung des Hauses und wurde so eine der ersten Unternehmerinnen der Region. Die Champagner des Hauses Veuve Clicquot sind das wertvolle Erbe der Witwe Clicquot. Ihre Maxime «Qualität vor Quantität» hat weltweite Akzeptanz erfahren. Die Weinberge, die sich in den besten Lagen befinden, erstrecken sich über eine Fläche von 286 Hektar. Sie wurden fast alle noch von Madame Clicquot persönlich erworben. Mindestens 30-36 Monate reift der Champagner für einen Non-Vintage in der Flasche in den ältesten Kellern der Champagne.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Die Weine wurden mindestens drei Jahre in Edelstahltanks auf der Hefe gereift. Nach dem Degorgieren ruhen sie weitere drei Jahre in der Flasche. Die Dosage ist extrem schwach: drei Gramm pro Liter.
Degustationsnotiz
Reichtum und Fülle, Aromen von reifem Steinobst und eine feine Hefenote gepaart mit Aromen von eingelegten Zitronen. Kraftvoller und zugleich seidiger Auftakt, sehr leichte Perlage. Dann Frische, Mineralität und Reinheit. Besonders langer Abgang mit salzigen Nuancen.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
14 auf Lager
CHF
68.00
Moët & Chandon Champagne ICE Impérial Rosé

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagne ICE Impérial Rosé

Moët & Chandon Champagne ICE Impérial Rosé
Rote Beeren erinnern an die leichte und angenehme süsse. Eine harmonische Balance aus Fruchtigkeit und Frische. Das Ende ist erfrischend mit einer köstlichen, bittersüssen Note pinker Grapefruit.
75cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
Rote Beeren erinnern an die leichte und angenehme süsse. Eine harmonische Balance aus Fruchtigkeit und Frische. Das Ende ist erfrischend mit einer köstlichen, bittersüssen Note pinker Grapefruit.
Geniessen zu
Moët Ice Rosé Impérial wird in grossen Gläsern serviert, da diese das Frische-Erlebnis ideal unterstützen. Zudem kann er – je nach persönlichem Geschmack – mit Limette, dunklen Beeren oder Orange garniert werden.
Spezielles
Moët Ice Impérial Rosé, ist der erste und einzige Rosé-Champagner, der mit Eis getrunken wird. Ein neues Champagner-Erlebnis, das Freude, Frische und den freien Geist der Sommerzeit vereint.
30+ auf Lager
CHF
58.00
Moët & Chandon Champagner Grand Vintage Blanc 2013

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Grand Vintage Blanc 2013

Moët & Chandon Champagner Grand Vintage Blanc 2013
In der Nase komplexe Noten, unterlegt mit einem feinen Hefeton, Orangenblüten, Birnen, Quitten, getrocknete Aprikosen, Karambole und etwas Nougat. Am Gaumen ein eleganter Auftakt, weicher Fluss, sanfte Perlage, crèmig und dennoch sehr komplex, pfeffrige Würze gepaart mit feiner Mineralik, Pflaumen, Minze und weisse Mandeln, samtig ausklingend im Finale.
75cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Méthode champenoise
Degustationsnotiz
In der Nase komplexe Noten, unterlegt mit einem feinen Hefeton, Orangenblüten, Birnen, Quitten, getrocknete Aprikosen, Karambole und etwas Nougat. Am Gaumen ein eleganter Auftakt, weicher Fluss, sanfte Perlage, crèmig und dennoch sehr komplex, pfeffrige Würze gepaart mit feiner Mineralik, Pflaumen, Minze und weisse Mandeln, samtig ausklingend im Finale.
Geniessen zu
Gut gekühlt als Apéro, sonst sehr schön zu Fischvariationen oder hellem Fleisch.
8 auf Lager
CHF
60.50
Moët & Chandon Champagner Grand Vintage Rosé 2013

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Grand Vintage Rosé 2013

Moët & Chandon Champagner Grand Vintage Rosé 2013
In der Nase komplexe Noten, unterlegt mit einem feinen Hefeton, Orangenblüten, Birnen, Quitten, getrocknete Aprikosen, Karambole und etwas Nougat. Am Gaumen ein eleganter Auftakt, weicher Fluss, sanfte Perlage, crèmig und dennoch sehr komplex, pfeffrige Würze gepaart mit feiner Mineralik, Pflaumen, Minze und weisse Mandeln, samtig ausklingend im Finale.
75cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Méthode champenoise
Degustationsnotiz
In der Nase komplexe Noten, unterlegt mit einem feinen Hefeton, Orangenblüten, Birnen, Quitten, getrocknete Aprikosen, Karambole und etwas Nougat. Am Gaumen ein eleganter Auftakt, weicher Fluss, sanfte Perlage, crèmig und dennoch sehr komplex, pfeffrige Würze gepaart mit feiner Mineralik, Pflaumen, Minze und weisse Mandeln, samtig ausklingend im Finale.
Geniessen zu
Gut gekühlt als Apéro, sonst sehr schön zu Fischvariationen oder hellem Fleisch.
10 auf Lager
CHF
69.00
Moët & Chandon Champagner Rosé Impérial

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Rosé Impérial

Moët & Chandon Champagner Rosé Impérial
Ein lebendiges und intensives Bouquet von roten Früchten: Walderdbeere, Himbeere und Kirsche. Blumige Nuancen von Rosen, ein leichter Hauch von Pfeffer.
37.5cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Moët Rosé Impérial ist eine spontane, leuchtende und prächtige Ausprägung des Stils von Moët & Chandon. Dieser zeichnet sich durch aufgeweckte Fruchtigkeit, elegante Reife und verführerischen Geschmack aus. Der Moët Impérial Rosé besteht zu 40 bis 50 % aus Pinot Noir (davon 10 % Rotwein), 30 bis 40 % aus Meunier und 10 bis 20 % aus Chardonnay
Degustationsnotiz
Ein lebendiges und intensives Bouquet von roten Früchten: Walderdbeere, Himbeere und Kirsche. Blumige Nuancen von Rosen, ein leichter Hauch von Pfeffer.
Geniessen zu
Apéro, Vorspeisen und leichten Fischgerichten
30+ auf Lager
CHF
32.00
Ruinart Champagner Rosé Brut Second Skin

Frankreich, Champagne

Ruinart Champagner Rosé Brut Second Skin

Ruinart Champagner Rosé Brut Second Skin
Die Assemblage Technik mit kurzer Mazeration und ein in Rotwein weiterentwickelter Traubenanteil bewahren die Aromen und resultieren in einem seidigen, sinnlichen Gaumeneindruck. Durch die geringe Tanninmenge wirkt er ebenfalls sehr leicht. Der Wein selbst ist seidig, delikat mit einem klaren starken Ersteindruck, der durch zarte Perlen abgemildert wird. Die Aromen frisch geernteter roter Früchte kommen voll zum Ausdruck. Der Wein ist großzügig, rund und durch entzückende Frische in Balance gebracht. Am Gaumen drückt er sich mit einem eleganten Hauch von Pfefferminze und Rose Grapefruit aus.
75cl
Produzent
Die Chardonnay Traube stand am Anfang aller Cuvées von Ruinart. Die Finesse dieser Traube bestimmt den Ton bei Ruinart. Der Geschmack ist das Resultat einer ganz eigenen Philosophie. Das individuelle Design der Champagner zeugt von einem beispiellosen Know-How, die hohe Kunst der Assemblage. Jede einzelne Cuvée von Ruinart, ganz gleich ob «R» de Ruinart, Ruinart Blanc de Blancs oder Ruinart Rosé besitzt seinen eigenen unverkennbaren Stil: feiner perlender Schaum, aussergewöhnliche Reinheit und Frische.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Gemäss der Tradition wird der Pinot Noir vollständig zu einem Rotwein vergoren und dann zu einem kleinen Anteil mit dem Chardonnay vermischt. Dadurch entsteht nicht nur die wunderschöne Rosé-Farbe, sondern gelangen auch die Strukturanteile in den Champagner. Nach der Assempblage folgt die Flaschengärung nach der méthode champenoise mit anschliessender Reifung auf der Feinhefe.
Degustationsnotiz
Die Assemblage Technik mit kurzer Mazeration und ein in Rotwein weiterentwickelter Traubenanteil bewahren die Aromen und resultieren in einem seidigen, sinnlichen Gaumeneindruck. Durch die geringe Tanninmenge wirkt er ebenfalls sehr leicht. Der Wein selbst ist seidig, delikat mit einem klaren starken Ersteindruck, der durch zarte Perlen abgemildert wird. Die Aromen frisch geernteter roter Früchte kommen voll zum Ausdruck. Der Wein ist großzügig, rund und durch entzückende Frische in Balance gebracht. Am Gaumen drückt er sich mit einem eleganten Hauch von Pfefferminze und Rose Grapefruit aus.
Geniessen zu
Gut gekühlt als Apéro
Spezielles
Zwei Jahre Forschung und Entwicklung waren nötig, um zum Wesentlichen zurückzukehren: einer zu 100 % aus Papier bestehender und vollständig wiederverwertbaren Umverpackung, die sich an die ikonische Silhouette der Flasche angepasst. Die Second Skin Umverpackung ist 9-mal leichter als die herkömmliche Geschenkverpackung und wird ohne Luftfracht hergestellt, was nach der BEE-Methode (Bilan Environnemental des Emballages) und der ADEME-Methode (Agence de l'environnement et de la maîtrise de l'énergie) zu einer Reduzierung der Kohlenstoffauswirkung um 60 % führt.
9 auf Lager
CHF
82.00
Moët & Chandon Champagner Brut Impérial

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Brut Impérial

Moët & Chandon Champagner Brut Impérial
Das Bukett des Moët & Chandon Champagner Brut Impérial ist reichhaltig und umfassend. Neben weissfleischigen Früchten wie Apfel, Birne und weissem Pfirsich erkennen wir Zitrusaromen der Limone und blumige Düfte sowie nussig-laktische Aromen von Brioches und Mandel.Der Auftakt am Gaumen wirkt weich. Die Aromenvielfalt stellt sich erneut ein, ergänzt um eine delikate Nuance Kernobst. Ein vollkommener Wein, grosszügig und dynamisch dank der Harmonie der drei Rebsorten und auch im Übergang frisch und lang anhaltend.
150cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
Das Bukett des Moët & Chandon Champagner Brut Impérial ist reichhaltig und umfassend. Neben weissfleischigen Früchten wie Apfel, Birne und weissem Pfirsich erkennen wir Zitrusaromen der Limone und blumige Düfte sowie nussig-laktische Aromen von Brioches und Mandel.Der Auftakt am Gaumen wirkt weich. Die Aromenvielfalt stellt sich erneut ein, ergänzt um eine delikate Nuance Kernobst. Ein vollkommener Wein, grosszügig und dynamisch dank der Harmonie der drei Rebsorten und auch im Übergang frisch und lang anhaltend.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
11 auf Lager
CHF
95.00
Moët & Chandon Champagner Brut Impérial

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Brut Impérial

Moët & Chandon Champagner Brut Impérial
Das Bukett des Moët & Chandon Champagner Brut Impérial ist reichhaltig und umfassend. Neben weissfleischigen Früchten wie Apfel, Birne und weissem Pfirsich erkennen wir Zitrusaromen der Limone und blumige Düfte sowie nussig-laktische Aromen von Brioches und Mandel.Der Auftakt am Gaumen wirkt weich. Die Aromenvielfalt stellt sich erneut ein, ergänzt um eine delikate Nuance Kernobst. Ein vollkommener Wein, grosszügig und dynamisch dank der Harmonie der drei Rebsorten und auch im Übergang frisch und lang anhaltend.
20cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
Das Bukett des Moët & Chandon Champagner Brut Impérial ist reichhaltig und umfassend. Neben weissfleischigen Früchten wie Apfel, Birne und weissem Pfirsich erkennen wir Zitrusaromen der Limone und blumige Düfte sowie nussig-laktische Aromen von Brioches und Mandel.Der Auftakt am Gaumen wirkt weich. Die Aromenvielfalt stellt sich erneut ein, ergänzt um eine delikate Nuance Kernobst. Ein vollkommener Wein, grosszügig und dynamisch dank der Harmonie der drei Rebsorten und auch im Übergang frisch und lang anhaltend.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
30+ auf Lager
CHF
14.00
Moët & Chandon Champagner Brut Impérial

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagner Brut Impérial

Moët & Chandon Champagner Brut Impérial
Das Bukett des Moët & Chandon Champagner Brut Impérial ist reichhaltig und umfassend. Neben weissfleischigen Früchten wie Apfel, Birne und weissem Pfirsich erkennen wir Zitrusaromen der Limone und blumige Düfte sowie nussig-laktische Aromen von Brioches und Mandel.Der Auftakt am Gaumen wirkt weich. Die Aromenvielfalt stellt sich erneut ein, ergänzt um eine delikate Nuance Kernobst. Ein vollkommener Wein, grosszügig und dynamisch dank der Harmonie der drei Rebsorten und auch im Übergang frisch und lang anhaltend.
37.5cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
Das Bukett des Moët & Chandon Champagner Brut Impérial ist reichhaltig und umfassend. Neben weissfleischigen Früchten wie Apfel, Birne und weissem Pfirsich erkennen wir Zitrusaromen der Limone und blumige Düfte sowie nussig-laktische Aromen von Brioches und Mandel.Der Auftakt am Gaumen wirkt weich. Die Aromenvielfalt stellt sich erneut ein, ergänzt um eine delikate Nuance Kernobst. Ein vollkommener Wein, grosszügig und dynamisch dank der Harmonie der drei Rebsorten und auch im Übergang frisch und lang anhaltend.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
30+ auf Lager
CHF
30.00
Laurent Perrier Champagne La Cuvée

Frankreich, Champagne

Laurent Perrier Champagne La Cuvée

Laurent Perrier Champagne La Cuvée
Blass goldene Farbe. Fein aufsteigende Perlen bilden einen beständigen Schaumkranz. Zartes Bukett von frischen Zitrusfrüchten und weissen Blüten. Die Komplexität des Weines zeigt sich in den aufeinanderfolgenden Noten von Weinberg-Pfirsich und weissen Früchten. Perfekte Ausgewogenheit zwischen Frische und Finesse mit ausdrucksvollen Fruchtaromen im Finale.
150cl
Produzent
1812 gegründet, ist Laurent-Perrier heute weltweit als eines der grössten Champagnerhäuser bekannt. Dieser Erfolg beruht auf dem unumstösslichen Willen, die jahrhunderte alten Traditionen aufrecht zu erhalten: Respekt der Natur und der Weine, Liebe zur Qualität, starke und dauerhafte Beziehungen zu den Menschen sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Unternehmens. Dazu kommt die Energie von Bernard de Nonancourt, dem Schöpfer des Stils und der Weine von Laurent-Perrier, und die seiner Töchter Alexandra und Stéphanie, die sich heute bemühen, die Unabhängigkeit des Hauses zu erhalten und seine Werte weiterzuführen. Diese Werte sind auch der Leitfaden des Teams von Laurent-Perrier, das mittlerweile von Stéphane Tsassis geführt wird, der am 1. Januar 2009 die Nachfolge von Yves Dumont angetreten hat. Allem voran steht der unabhängige Geist, der schon immer der Antrieb dieser „önologischen Kreativität“ war, der das Entstehen und der Erfolg der vom Stab um Kellermeister Michel Fauconnet geschaffenen einigartigen Champagnerweine zu verdanken sind. Es sind die Philosophie, die die Weinbereitung inspiriert, ihr Stil und ihr Geschmack und die Beständigkeit ihrer Qualität, die die Champagner von Laurent-Perrier so einzigartig machen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Nur die Moste der sog. Cuvée fliessen in die Assemblage ein, d.h. nur 80% der gewonnenen Traubensäfte. Crus: über 100 verschiedene, von Laurent-Perrier ausgewählte Lagen. „La Cuvée“ profitiert von einer langen Reifezeit. Die dadurch erhaltene Ausgewogenheit und die Frische des Weins ermöglichen eine leichte Dosage.
Degustationsnotiz
Blass goldene Farbe. Fein aufsteigende Perlen bilden einen beständigen Schaumkranz. Zartes Bukett von frischen Zitrusfrüchten und weissen Blüten. Die Komplexität des Weines zeigt sich in den aufeinanderfolgenden Noten von Weinberg-Pfirsich und weissen Früchten. Perfekte Ausgewogenheit zwischen Frische und Finesse mit ausdrucksvollen Fruchtaromen im Finale.
Geniessen zu
Dieser frische und klare Wein eignet sich bestens als Apéritif. Die Noten von Zitrus und weissen Früchten und seine bemerkenswerte Ausgewogenheit, die von den subtilen Perlen unterstützt wird, machen ihn zum idealen Begleiter von Geflügel und Edelfischen.
14 auf Lager
CHF
95.00
Mionetto Cuvée Sergio 1887 Luxury Collection

Vino Spumante Extra Dry

Mionetto Cuvée Sergio 1887 Luxury Collection

Mionetto Cuvée Sergio 1887 Luxury Collection
Ein zartes Strohgelb mit einem sehr ausgeprägten Bouquet, das Eindrücke von Honig und wildem Apfel vereint. Der Gaumen ist trocken und angenehm bitterlich. Eine gut kalibrierte Säure mässig, kräftig und trotzdem mager. Der Mionett Cuvée Sergio gibt eine schlanke, aber dichte Perle von Nadelspitzenblasen frei.
75cl
Herstellung
Seit 1982 setzt Mionetto auf die Methode Charmat, um den Schutz der besonderen Aromen und Geschmacksnoten des Prosecco sicherzustellen. Die Trauben werden sanft gepresst. Die erste Gärung erfolgt bei sorgsam kontrollierter Temperatur. Die zweite Gärung erfolgt im Gärtank, um weiterhin die Frische und typische Aromatik der Trauben zu gewährleisten.
Degustationsnotiz
Ein zartes Strohgelb mit einem sehr ausgeprägten Bouquet, das Eindrücke von Honig und wildem Apfel vereint. Der Gaumen ist trocken und angenehm bitterlich. Eine gut kalibrierte Säure mässig, kräftig und trotzdem mager. Der Mionett Cuvée Sergio gibt eine schlanke, aber dichte Perle von Nadelspitzenblasen frei.
Geniessen zu
Eigent sich perfekt in Kombination mit leichten Fisch und Gemüsegerichten sowie Pasta oder Risotto.
Spezielles
Exklusiv, elegant und geschmeidig. Ein exklusives “Unikat” gepaart mit italienischem Stil. Innovativ and raffiniert, in der Auswahl der Inhalte sowie im eleganten Flaschendesign steht die Luxury Collection für Einzigartigkeit und Exklusivität.
30+ auf Lager
CHF
15.00
Ruinart Champagner Blanc de Blancs Second Skin

Frankreich, Champagne

Ruinart Champagner Blanc de Blancs Second Skin

Ruinart Champagner Blanc de Blancs Second Skin
Weich und harmonisch im Auftakt, sehr rund und weinig mit Nuancen von Nektarine, Aprikose und etwas Marzipan, geschmeidig und elegant, durch die feine Mousse sehr angenehm zu trinken, schmelzig und breit fliessend bis in das lang anhaltendes Finale.
75cl
Produzent
Die Chardonnay Traube stand am Anfang aller Cuvées von Ruinart. Die Finesse dieser Traube bestimmt den Ton bei Ruinart. Der Geschmack ist das Resultat einer ganz eigenen Philosophie. Das individuelle Design der Champagner zeugt von einem beispiellosen Know-How, die hohe Kunst der Assemblage. Jede einzelne Cuvée von Ruinart, ganz gleich ob «R» de Ruinart, Ruinart Blanc de Blancs oder Ruinart Rosé besitzt seinen eigenen unverkennbaren Stil: feiner perlender Schaum, aussergewöhnliche Reinheit und Frische.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Méthode champenoise, ganz klassisch zuerst im Edelstahltank die erste Gärung, dann zweite Gärung auf der Flasche und zur Verfeinerung bis zu sechs Jahren auf der Hefe in den dunklen Kreidehölen des ältesten, noch bestehenden Champagnerhauses.
Degustationsnotiz
Weich und harmonisch im Auftakt, sehr rund und weinig mit Nuancen von Nektarine, Aprikose und etwas Marzipan, geschmeidig und elegant, durch die feine Mousse sehr angenehm zu trinken, schmelzig und breit fliessend bis in das lang anhaltendes Finale.
Geniessen zu
Gut gekühlt als Apéro oder zu leichten Vorspeisen und Fischgerichten
Spezielles
Zwei Jahre Forschung und Entwicklung waren nötig, um zum Wesentlichen zurückzukehren: einer zu 100 % aus Papier bestehender und vollständig wiederverwertbaren Umverpackung, die sich an die ikonische Silhouette der Flasche angepasst. Die Second Skin Umverpackung ist 9-mal leichter als die herkömmliche Geschenkverpackung und wird ohne Luftfracht hergestellt, was nach der BEE-Methode (Bilan Environnemental des Emballages) und der ADEME-Methode (Agence de l'environnement et de la maîtrise de l'énergie) zu einer Reduzierung der Kohlenstoffauswirkung um 60 % führt.
30+ auf Lager
CHF
82.00
Moët & Chandon Champagne ICE Impérial Rosé

Frankreich, Champagne

Moët & Chandon Champagne ICE Impérial Rosé

Moët & Chandon Champagne ICE Impérial Rosé
Rote Beeren erinnern an die leichte und angenehme süsse. Eine harmonische Balance aus Fruchtigkeit und Frische. Das Ende ist erfrischend mit einer köstlichen, bittersüssen Note pinker Grapefruit.
150cl
Produzent
Die innige Verbundenheit und die profunde Kenntnis der Böden und des Klimas der Champagne, die Weinbautradition, deren Kenntnisse über Jahrhunderte hinweg weitergegeben und weiterentwickelt wurden, und das weltweit einzigartige Weinbaugebiet machen Moët & Chandon zum führenden Winzer der Champagne. Jean-Rémy Moët, Begründer von Moët & Chandon - der ersten internationalen Luxusmarke - glaubte an die unbestechliche Macht und die verführerische Wirkung seines Champagners. Er hatte sich Ziel gesetzt, Champagner in seiner luxuriösesten Form anzubieten. Diese Vision verfolgt Moët & Chandon seit Beginn seiner Unternehmensgeschichte und steht heute für zeitgemäßen Luxus, Tradition und Eleganz. Deswegen werden mit Moët & Chandon neben dem Luxus, auch Genuss und spektakuläre Feste assoziiert.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Flaschengärung
Degustationsnotiz
Rote Beeren erinnern an die leichte und angenehme süsse. Eine harmonische Balance aus Fruchtigkeit und Frische. Das Ende ist erfrischend mit einer köstlichen, bittersüssen Note pinker Grapefruit.
Geniessen zu
Moët Ice Rosé Impérial wird in grossen Gläsern serviert, da diese das Frische-Erlebnis ideal unterstützen. Zudem kann er – je nach persönlichem Geschmack – mit Limette, dunklen Beeren oder Orange garniert werden.
Spezielles
Moët Ice Impérial Rosé, ist der erste und einzige Rosé-Champagner, der mit Eis getrunken wird. Ein neues Champagner-Erlebnis, das Freude, Frische und den freien Geist der Sommerzeit vereint.
4 auf Lager
CHF
128.00
Armand de Brignac Blanc de Blanc Champagner Box

Frankreich, Champagne, in der edlen 1er Wood Box

Armand de Brignac Blanc de Blanc Champagner Box

Armand de Brignac Blanc de Blanc Champagner Box
Ein sauberer, feingliedriger Duft nach Vanille, Zitrusfrüchten und getrockneten Aprikosen und eine Wunderbar cremige Fülle, perfekt integrierte Säure, trocken, im Abgang zarte Bitternoten und reife Äpfel, mittlere Länge.
75cl
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Assemblage von drei Jahrgängen. Ausschliesslich Premier Cru Lagen der Montagne de Reims und Côte des Blancs. 48 Monate auf der Flasche gelagert vor dem Dégorgement. Zuckergehalt: 10.4 g/lt
Degustationsnotiz
Ein sauberer, feingliedriger Duft nach Vanille, Zitrusfrüchten und getrockneten Aprikosen und eine Wunderbar cremige Fülle, perfekt integrierte Säure, trocken, im Abgang zarte Bitternoten und reife Äpfel, mittlere Länge.
Geniessen zu
Aperitiv, Meeresfrüchte, Fisch
Nicht auf Lager
CHF
580.00
Dom Pérignon Champagner blanc Giftbox 2012

Frankreich, Champagne

Dom Pérignon Champagner blanc Giftbox 2012

Dom Pérignon Champagner blanc Giftbox 2012
In der Nase besticht der Dom Pérignon Vintage 2010 durch sein strahlendes Bouquet mit einer Süsse aus tropischen Früchten. Zu Beginn nimmt man Noten von grüner Mango, Melone und Ananas wahr, die sich dann aber in feinere Aromen aus Orangenschale und einen Hauch von Mandarin verwandeln. Sobald der Wein atmet, kommt seine Frische zum Vorschein. Diese erinnert an Blumen nach einem Sommerregen, ein olfaktorisches Erlebnis aus Pfingstrose, Jasmin und Flieder. Die Vollmundigkeit des Weines ist vorherrschend – sie hält sich lange mit unvergleichlicher Saftigkeit und bestimmt die Süsse und Intensität der Aromen. Der Jahrgang hat einen grosszügigen, kräftigen und gradlinigen Charakter, der im Nachhall würzige und pfeffrige Noten offenbart.
75cl
Produzent
Wie kein anderer Name steht Dom Pérignon für Prestige-Champagner schlechthin. Pierre Pérignon, genannt Dom Pérignon, wurde 1638 in Sainte Ménehould geboren. Er war ab 1668 zuständig für die wirtschaftliche Versorgung des Klosters der Abtei Hautvillers, einige Kilometer nördlich von Epernay. Da die Weinproduktion eine der Haupteinnahmequellen dieses Klosters war, kümmerte er sich intensiv um deren Produktion. Dabei konzentrierte er sich zum einen stark mit der Bewirtschaftung der Weinberge und anderen mit den Arbeitsschritten im Weinkeller. Er hat die „Méthode Champenoise“ mit seiner Arbeit massgeblich mitentwickelt, es aber nach heute herrschender Ansicht nicht erfunden. Er stellte fest, dass der Wein durch den Einsatz verschiedener Sorten an Qualität zulegt. Auch verschloss er als erster die Flaschen mit einem Korken, der mit Kordeln am Flaschenhals gesichert wurde. Die heutigen Winzer in der Champagne verdankt ihm das Wissen um die Bedeutung der Assemblage
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Nach mindestens acht Jahren Reifung in den Kellern, verkörpert der Wein das perfekte Gleichgewicht, das grösste Versprechen von Dom Pérignon.
Degustationsnotiz
In der Nase besticht der Dom Pérignon Vintage 2010 durch sein strahlendes Bouquet mit einer Süsse aus tropischen Früchten. Zu Beginn nimmt man Noten von grüner Mango, Melone und Ananas wahr, die sich dann aber in feinere Aromen aus Orangenschale und einen Hauch von Mandarin verwandeln. Sobald der Wein atmet, kommt seine Frische zum Vorschein. Diese erinnert an Blumen nach einem Sommerregen, ein olfaktorisches Erlebnis aus Pfingstrose, Jasmin und Flieder. Die Vollmundigkeit des Weines ist vorherrschend – sie hält sich lange mit unvergleichlicher Saftigkeit und bestimmt die Süsse und Intensität der Aromen. Der Jahrgang hat einen grosszügigen, kräftigen und gradlinigen Charakter, der im Nachhall würzige und pfeffrige Noten offenbart.
Geniessen zu
Apéro oder leichten Vorspeisen. Wunderbar zu Meeresfrüchten, Fischgerichten und hellem Fleisch
Spezielles
Mit den niedrigsten Temperaturen seit 1996 stand die erste Hälfte des Jahres im starken Kontrast zum Rest des Jahrzehnts. Der eisige Winter und der kalte Frühling riefen die nördliche Lage der Champagne in Erinnerung. Der Sommer war warm, aber übertriebene Hitze blieb aus und da es nur wenig regnete, war es ein besonders trockenes Jahr. Mitte August änderte sich dann alles: Innerhalb von zwei Tagen regnete es so viel, wie sonst in zwei Monaten. Bei der Hitze und dem Regen reiften die Trauben schnell und ausgiebig heran, allerdings wurde der Pinot Noir zu Beginn der Ernte von Botrytis befallen. Wie schon 1995 hatten die Trauben ein stark ausgereiftes Gleichgewicht von Süße und Säure. Allerdings mussten Trauben aus einigen Parzellen aussortiert werden, um das Beste aus diesem kontrastreichen Jahrgang herauszuholen.
30+ auf Lager
CHF
178.00
Dom Pérignon Champagner blanc Giftbox 2010

Frankreich, Champagne

Dom Pérignon Champagner blanc Giftbox 2010

Dom Pérignon Champagner blanc Giftbox 2010
Crémig und weich im Auftakt, dann ein geschmeidiger, schlanker Körper, komplex, spannungsreich, tief in den Aromen und wunderbar mineralisch, mit Noten von gelben Früchten ausklingend.
150cl
Produzent
Wie kein anderer Name steht Dom Pérignon für Prestige-Champagner schlechthin. Pierre Pérignon, genannt Dom Pérignon, wurde 1638 in Sainte Ménehould geboren. Er war ab 1668 zuständig für die wirtschaftliche Versorgung des Klosters der Abtei Hautvillers, einige Kilometer nördlich von Epernay. Da die Weinproduktion eine der Haupteinnahmequellen dieses Klosters war, kümmerte er sich intensiv um deren Produktion. Dabei konzentrierte er sich zum einen stark mit der Bewirtschaftung der Weinberge und anderen mit den Arbeitsschritten im Weinkeller. Er hat die „Méthode Champenoise“ mit seiner Arbeit massgeblich mitentwickelt, es aber nach heute herrschender Ansicht nicht erfunden. Er stellte fest, dass der Wein durch den Einsatz verschiedener Sorten an Qualität zulegt. Auch verschloss er als erster die Flaschen mit einem Korken, der mit Kordeln am Flaschenhals gesichert wurde. Die heutigen Winzer in der Champagne verdankt ihm das Wissen um die Bedeutung der Assemblage
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Nach mindestens acht Jahren Reifung in den Kellern, verkörpert der Wein das perfekte Gleichgewicht, das grösste Versprechen von Dom Pérignon.
Degustationsnotiz
Crémig und weich im Auftakt, dann ein geschmeidiger, schlanker Körper, komplex, spannungsreich, tief in den Aromen und wunderbar mineralisch, mit Noten von gelben Früchten ausklingend.
Geniessen zu
Apéro oder leichten Vorspeisen. Wunderbar zu Meeresfrüchten, Fischgerichten und hellem Fleisch
Spezielles
2008 brachten Frühling und Sommer wenig Sonnenlicht, hohe Temperaturen blieben aus. Aber der September perfektionierte – etwas verspätet – den Vintage auf wunderbare Weise. Und gerade als am 15. September mit der Lese begonnen wurde, waren die Wetterbedingungen wirklich perfekt: blauer Himmel und anhaltender nord-nordöstlicher Wind. Die Ernte erstreckte sich über einen langen Zeitraum, um möglichst stark von diesen positiven Bedingungen zu profitieren. Die Trauben waren reifer als erhofft und außergewöhnlich ausgewogen. Die Weinstöcke waren gesund und im besten Zustand.
2 auf Lager
CHF
452.50
Veuve Clicquot Champagner La Grande Dame 2012

Frankreich, Champagne (Geschenkbox)

Veuve Clicquot Champagner La Grande Dame 2012 Box

Veuve Clicquot Champagner La Grande Dame 2012
Diese beeindruckend komplexe Aromapalette findet man am Gaumen wieder. Hier erweist er sich als geradlinig, rein und vollkommen ausgewogen dank einer überaus seidigen Cremigkeit.
75cl
Produzent
Veuve Clicquot Champagner heisst «Qualität vor Quantität». Vor mehr als 220 Jahren wurde das Champagnerhaus Veuve Clicquot Ponsardin gegründet und kann auf eine lange ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Alter von 27 Jahren übernahm die Witwe, Nicole Clicquot Ponsardin, die Geschäftsführung des Hauses und wurde so eine der ersten Unternehmerinnen der Region. Die Champagner des Hauses Veuve Clicquot sind das wertvolle Erbe der Witwe Clicquot. Ihre Maxime «Qualität vor Quantität» hat weltweite Akzeptanz erfahren. Die Weinberge, die sich in den besten Lagen befinden, erstrecken sich über eine Fläche von 286 Hektar. Sie wurden fast alle noch von Madame Clicquot persönlich erworben. Mindestens 30-36 Monate reift der Champagner für einen Non-Vintage in der Flasche in den ältesten Kellern der Champagne.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Herstellung
Sie ist der große Star der Champagne und das strahlende Juwel des Hauses Veuve Clicquot. Zu Ehren der Witwe Clicquot, die durch die Erfindung des Rüttelpults die Champagnerhertellung revolutionierte, wurde dieser Champagner nach der Großen Dame benannt.
Degustationsnotiz
Diese beeindruckend komplexe Aromapalette findet man am Gaumen wieder. Hier erweist er sich als geradlinig, rein und vollkommen ausgewogen dank einer überaus seidigen Cremigkeit.
Geniessen zu
Apéro, leichten Vorspeisen, Fischgerichten und Meeresfrüchten.
1 auf Lager
CHF
194.00
Ca'del Bosco Franciacorta Cuvée Prestige Brut 44

Franciacorta Extra Brut DOCG, Edizione 43

Ca'del Bosco Franciacorta Cuvée Prestige Brut 44

Ca'del Bosco Franciacorta Cuvée Prestige Brut 44
75cl
30+ auf Lager
CHF
38.50

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.