• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 12.00
  • Innert 1-2 Werktagen geliefert
  • Einfache Bezahlung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Johannes Lampert Blanc de Noir 2023, AOC Graubünden, Pinot Noir, Graubünden

AOC Graubünden

Johannes Lampert Blanc de Noir 2023

75cl
2023
30+ auf Lager
CHF
25.00

Produzent

Myriam und Johannes bewirtschaften einen landwirtschaftlichen Betrieb, zu dem Rebberge und Schafe gehören. Der gesamte Betrieb ist Bio Suisse zertifiziert. Johannes, der gelernte Winzer und Myriam, die Detailhandelsfachfrau hatten im Jahr 2017 die Idee, aus den Trauben, die im Betrieb angebaut werden – mitunter für von Salis – selbst Wein zu produzieren. Einfach aus der Freude an der Sache mit dem Ziel, einen guten Wein für die Familie und Freunde herzustellen. Und wie so oft, bleibt Leidenschaft nicht lange unentdeckt und so gewannen die Weine von Myriam und Johannes Lampert zunehmend an Popularität und schafften es bereits 2022 unter die besten 60 Pinots in der Schweizerischen Weinzeitung. Mittlerweile stellen sie drei Weine her, die sich grosser Beliebtheit erfreuen. Dazu gehören ein Pinot Noir, ein Blanc de Noir sowie ein Merlot, der 2024 zum ersten Mal in den Verkauf kommen wird. Dabei achten Myriam und Johannes Lampert stets darauf, so naturnah wie möglich zu arbeiten, mit den Worten von Johannes «Immer mit der Natur und nie gegen sie». So sind die spontanvergorenen Weine bio-zertifiziert und werden nicht filtriert. Der Pinot Noir wird im Holz vergoren und dann im Schweizer Eichen- Barrique ausgebaut, während der Blanc de Noir im Stahltank die gewollte «provokante und knackige Säure» entwickelt, die ihn von den klassischen Blanc de Noirs abhebt. Nicht nur der Geschmack überzeugt bei Myriam und Johannes Lampert, auch das Design der Etiketten ist einmalig – so ist die Ticketform nicht zufällig, sondern eben das «Ticket zum Genuss». mehr Informationen zum Produzent

Region

Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt. mehr Informationen zur Region

Subregion

Die Weinberge von Jenins liegen um das Dorf verteilt auf flachen Lagen der Moräneschuttkegeln des Falknis. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner. Ein Highlight der Bündner Weinkultur findet sich mit dem Restaurant Alter Torkel in Jenins. Dort kann die Mehrheit aller Bündner Weine in gediegener Atmosphäre und bei feiner Kost genossen werden. mehr Informationen zur Subregion

Degustationsnotiz

Ein floral-würziger Wein, duftet nach Williams-Birne, Apriksoen. Frisch und fein im Gaumen. Aromatisch und weich mit einem samtigen, verführerischen Auftakt und erfrischend-feiner Säure im Abgang.

Herstellung

Bei der Maischegärung der Pinot Noir-Trauben wird ein Teil des Saftes zu Beginn der Gärung abgezogen und danach wie ein Weisswein im Edelstahltank gekeltert und ausgebaut.

Trinkreife

Jahrgang + 3 Jahre

Geniessen zu

Perfekter Begleiter für Aperos in Kombination mit salzigen Knabbereien, Blätterteiggebäck oder allen Arten von Hors d'oeuvres.

Produzent
Myriam und Johannes bewirtschaften einen landwirtschaftlichen Betrieb, zu dem Rebberge und Schafe gehören. Der gesamte Betrieb ist Bio Suisse zertifiziert. Johannes, der gelernte Winzer und Myriam, die Detailhandelsfachfrau hatten im Jahr 2017 die Idee, aus den Trauben, die im Betrieb angebaut werden – mitunter für von Salis – selbst Wein zu produzieren. Einfach aus der Freude an der Sache mit dem Ziel, einen guten Wein für die Familie und Freunde herzustellen. Und wie so oft, bleibt Leidenschaft nicht lange unentdeckt und so gewannen die Weine von Myriam und Johannes Lampert zunehmend an Popularität und schafften es bereits 2022 unter die besten 60 Pinots in der Schweizerischen Weinzeitung. Mittlerweile stellen sie drei Weine her, die sich grosser Beliebtheit erfreuen. Dazu gehören ein Pinot Noir, ein Blanc de Noir sowie ein Merlot, der 2024 zum ersten Mal in den Verkauf kommen wird. Dabei achten Myriam und Johannes Lampert stets darauf, so naturnah wie möglich zu arbeiten, mit den Worten von Johannes «Immer mit der Natur und nie gegen sie». So sind die spontanvergorenen Weine bio-zertifiziert und werden nicht filtriert. Der Pinot Noir wird im Holz vergoren und dann im Schweizer Eichen- Barrique ausgebaut, während der Blanc de Noir im Stahltank die gewollte «provokante und knackige Säure» entwickelt, die ihn von den klassischen Blanc de Noirs abhebt. Nicht nur der Geschmack überzeugt bei Myriam und Johannes Lampert, auch das Design der Etiketten ist einmalig – so ist die Ticketform nicht zufällig, sondern eben das «Ticket zum Genuss». mehr Informationen zum Produzent
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt. mehr Informationen zur Region
Subregion
Die Weinberge von Jenins liegen um das Dorf verteilt auf flachen Lagen der Moräneschuttkegeln des Falknis. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner. Ein Highlight der Bündner Weinkultur findet sich mit dem Restaurant Alter Torkel in Jenins. Dort kann die Mehrheit aller Bündner Weine in gediegener Atmosphäre und bei feiner Kost genossen werden. mehr Informationen zur Subregion
Degustationsnotiz
Ein floral-würziger Wein, duftet nach Williams-Birne, Apriksoen. Frisch und fein im Gaumen. Aromatisch und weich mit einem samtigen, verführerischen Auftakt und erfrischend-feiner Säure im Abgang.
Herstellung
Bei der Maischegärung der Pinot Noir-Trauben wird ein Teil des Saftes zu Beginn der Gärung abgezogen und danach wie ein Weisswein im Edelstahltank gekeltert und ausgebaut.
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
Geniessen zu
Perfekter Begleiter für Aperos in Kombination mit salzigen Knabbereien, Blätterteiggebäck oder allen Arten von Hors d'oeuvres.

Unsere Empfehlung

Neu: Weinsuche mit künstlicher Intelligenz.

Unser Sommelier mit künstlicher Intelligenz. Mit Hilfe von KI unterstützt unsere Suche Sie neu im von Salis-Webshop und führt Sie durch das Sortiment. Einfach Suchanfrage eintippen und den digitalen Weinexperten beiziehen. Er wird Ihnen weiterhelfen, den passenden Wein für Ihre Bedürfnisse zu finden. Probieren Sie es aus – wir freuen uns über Ihr Feedback. Viva!

JETZT PROBIEREN

 

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.