• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 14.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Persönlichkeit
Prämierungen
James Suckling startete seine Karriere 1981 beim renommierten Weinmagazin «Wine Spectator», bei welchem er Jahrzehnte als Redaktionsleiter arbeitete. Er spezialisierte sich vor allem auf Europäische Weine – insbesondere Italien. Im 2010 gründete er dann JamesSuckling.Com, auf welcher er gemeinsam mit einem Team Weine weltweit anhand einer 100 Punkte Skala bewertet.
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
Geniessen zu
Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Hacienda Monasterio Cosecha 2018
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
75cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
Nicht auf Lager
CHF
38.50
CHF 48.00
Bodegas Carramimbre Verdejo 2020

Rueda DO

Bodegas Carramimbre Verdejo 2020

Bodegas Carramimbre Verdejo 2020
Pfiffige Säure, lebendig am Gaumen, süffig, saftig. Macht Lust auf mehr! Angenehmer Nachklang, als ob man frische Aprikosen gegessen hätte. Bis zum Schluss crèmig-weich und erfrischend zugleich.
75cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
25 Tage bei temperaturkontrollierter Gärung fermentiert. Möglichst kühl um ein Reichtum an Frische und Frucht zu erzielen.
Degustationsnotiz
Pfiffige Säure, lebendig am Gaumen, süffig, saftig. Macht Lust auf mehr! Angenehmer Nachklang, als ob man frische Aprikosen gegessen hätte. Bis zum Schluss crèmig-weich und erfrischend zugleich.
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
Geniessen zu
Sicher aber zu Apéro und immer wenn Sie einfach Lust auf ein erfrischendes Glas Weisswein verspüren. Auf dem Balkon oder im Garten zu geräucherten Sachen aus Fleisch und Fisch. Räucherlachs - Makrelen. Kalbssteak mit Chimichurry ist perfekt. Asiatische Küche.
30+ auf Lager
CHF
12.50
Bodegas Carramimbre Crianza 2018

Ribera del Duero DO

Bodegas Carramimbre Crianza 2018

Bodegas Carramimbre Crianza 2018
Eine verführerische Nase nach Zimt, Tabak, Vanille und betörend vollreifen Früchten. Im Gaumen mit einem zunächst mächtigen Auftakt, dann weich und harmonisch, würzig und reif, wiederum viel eingekochte Frucht und mit einem weinig-süssen Finale. Er ist lang und angenehm.
75cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und anschliessende Gärung in Inox Stahltanks. Die Reifung der Weine erfolgt über 12 Monate in amerikanischer (40%) und französischer (60%) Eiche. Hier wiederum nur ein kleiner Neuholzanteil, damit die Röstaromatik nicht zu kräftig Spuren hinterlässt.
Degustationsnotiz
Eine verführerische Nase nach Zimt, Tabak, Vanille und betörend vollreifen Früchten. Im Gaumen mit einem zunächst mächtigen Auftakt, dann weich und harmonisch, würzig und reif, wiederum viel eingekochte Frucht und mit einem weinig-süssen Finale. Er ist lang und angenehm.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Fondue Chinoise, Fondue Bourguignonne, Bratwurst und Rösti passt perfekt. Grillierte Fische aus dem Meer. Jüngere Alpkäse. Paella mit Fleisch oder ohne, nur mit Fisch - ja das geht ebenfalls. Kalte und warme Tapas. Tortilla am liebsten frisch und warm aus der Pfanne. Jamon Iberico, Chorizo und auch Lomo sind sehr passend.
Nicht auf Lager
CHF
16.90
CHF 19.50
Alnardo S.L. PSI Tinto Cosecha 2019

Ribera del Duero DO

Alnardo S.L. PSI Tinto Cosecha 2019

Alnardo S.L. PSI Tinto Cosecha 2019
Im Bouquet intensiv, Lakritze, dunkle Kirschen und Cassis, perfekt reif, leicht rauchig, ledrige Noten; runder Körper mit ausbalancierten Tanninen, vielfältige Frucht, elegant im Fluss und wuchtig im Finale – viel Potenzial!
75cl
Produzent
Im Bestreben, die Weine des Duero in einem anderen Licht zu zeigen, lancierte Peter Sisseck im Jahr 2006 mit PSI ein besonderes Projekt. In den vielen Jahren seines Schaffens hatte er sensationelle Kleinstlagen entdeckt, aus denen grosse Weine gekeltert werden könnten. Aus unterschiedlichen Gründen brachten sie aber nichts Besonderes hervor. Diese wundervollen Parzellen wollte er als kleine Enklaven erhalten, langfristig auf organischen Weinbau umstellen und daraus Moste machen, die die Natürlichkeit der Rebsorte interpretieren. Peter Sisseck kaufte die Tinta del País (Tempranillo) für seinen Tafelwein aus solch einem altem Rebbestand und nur aus den besten Parzellen ausgewählter, kleiner Weinbauern.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Im Zementtank vinifiziert, anschliessend 18 Monate lang in einer Kombination von 2-jährigen Pingus-Barriques, grossen Foudres und Zementtank ausgebaut.
Degustationsnotiz
Im Bouquet intensiv, Lakritze, dunkle Kirschen und Cassis, perfekt reif, leicht rauchig, ledrige Noten; runder Körper mit ausbalancierten Tanninen, vielfältige Frucht, elegant im Fluss und wuchtig im Finale – viel Potenzial!
Geniessen zu
Grilladen, kräftigen Fleischspeisen, reifem Käse.
Spezielles
PSI steht als Wortspiel nicht nur für die Initialen Sissecks (Inhaber), es ist auch das Symbol der Psychologie, stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie Seele.
30+ auf Lager
CHF
29.90
CHF 36.00
Vega Sicilia Valbuena 5 2016

Ribera del Duero DO, 3er-Holzkiste

Vega Sicilia Valbuena 5 2016

Vega Sicilia Valbuena 5 2016
Sattes Purpur-Granat. Zimtpflaumen und Korinthen in der tiefgründigen Nase, einzigartiges Spektrum von roter bis zu schwarzer Frucht, reife Brombeeren, schwarzer Holunder und feine Walderdbeeren dahinter. Dichter Gaumenfluss mit kompakten Tanninen und zartpelzigem Extrakt, charaktervoll und elegant zugleich, Brombeergelee, Holundersaft und Pflaumenlikör in der viel Reserven versprechenden Mitte, Nussschokolade und dezentes Lebkuchentoasting bis ins samtig ausklingende Finale. Dekantieren falls jung getrunken.
75cl
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
28 Monate in Barrique (60% amerikanische, 40% französische)
Degustationsnotiz
Sattes Purpur-Granat. Zimtpflaumen und Korinthen in der tiefgründigen Nase, einzigartiges Spektrum von roter bis zu schwarzer Frucht, reife Brombeeren, schwarzer Holunder und feine Walderdbeeren dahinter. Dichter Gaumenfluss mit kompakten Tanninen und zartpelzigem Extrakt, charaktervoll und elegant zugleich, Brombeergelee, Holundersaft und Pflaumenlikör in der viel Reserven versprechenden Mitte, Nussschokolade und dezentes Lebkuchentoasting bis ins samtig ausklingende Finale. Dekantieren falls jung getrunken.
Geniessen zu
Eignet sich besonders gut als Begleiter zu Rindsfilet, geschmorter Haxe oder Lammkotelett. Servieren Sie diesen Wein auch zu Wildgerichten und Ochsenschwanz.
30+ auf Lager
CHF
148.00
Bodegas Carramimbre Altamimbre 2016

Ribera del Duero DO, 3er-Holzkiste

Bodegas Carramimbre Altamimbre 2016

Bodegas Carramimbre Altamimbre 2016
Pflaumen, Kaffee, Schokolade und eine dezente Tabaksüsse in der tiefgründigen Nase; samtiger Auftakt am Gaumen mit runden Tanninen und zartcremigem Extrakt, schwarze Kirschen und reife Pflaumen, opulent und zart schmelzend zugleich. Diesen Topwein bekommen wir leider nur in sehr kleinen Mengen von der Bodega zugeteilt.
150cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und nochmalige Kontrolle auf dem Sortiertisch. Gärung und Mazeration gehen zirka 20 Tage. 20 Monate reift der Altamimbre in amerikanischen und französischen Barriquen, wovon nur ein kleiner Teil im Neuholz gehalten wird. Minimaler Einsatz von Filtern bei der Abfüllung.
Degustationsnotiz
Pflaumen, Kaffee, Schokolade und eine dezente Tabaksüsse in der tiefgründigen Nase; samtiger Auftakt am Gaumen mit runden Tanninen und zartcremigem Extrakt, schwarze Kirschen und reife Pflaumen, opulent und zart schmelzend zugleich. Diesen Topwein bekommen wir leider nur in sehr kleinen Mengen von der Bodega zugeteilt.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten aus Lamm, Rind und Wild. Gereifte Käse aus Kuh, Schafs- oder Geissenmilch. Klar gehen Tapas oder erstklassiger Jamon bestens zum Altamimbre. Bitte 1 Stunde vorher dekantieren.
11 auf Lager
CHF
79.00
Bodegas Carramimbre Crianza 2017

Ribera del Duero DO

Bodegas Carramimbre Crianza 2017

Bodegas Carramimbre Crianza 2017
Eine verführerische Nase nach Zimt, Tabak, Vanille und betörend vollreifen Früchten. Im Gaumen mit einem zunächst mächtigen Auftakt, dann weich und harmonisch, würzig und reif, wiederum viel eingekochte Frucht und mit einem weinig-süssen Finale. Er ist lang und angenehm.
150cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und anschliessende Gärung in Inox Stahltanks. Die Reifung der Weine erfolgt über 12 Monate in amerikanischer (40%) und französischer (60%) Eiche. Hier wiederum nur ein kleiner Neuholzanteil, damit die Röstaromatik nicht zu kräftig Spuren hinterlässt.
Degustationsnotiz
Eine verführerische Nase nach Zimt, Tabak, Vanille und betörend vollreifen Früchten. Im Gaumen mit einem zunächst mächtigen Auftakt, dann weich und harmonisch, würzig und reif, wiederum viel eingekochte Frucht und mit einem weinig-süssen Finale. Er ist lang und angenehm.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Fondue Chinoise, Fondue Bourguignonne, Bratwurst und Rösti passt perfekt. Grillierte Fische aus dem Meer. Jüngere Alpkäse. Paella mit Fleisch oder ohne, nur mit Fisch - ja das geht ebenfalls. Kalte und warme Tapas. Tortilla am liebsten frisch und warm aus der Pfanne. Jamon Iberico, Chorizo und auch Lomo sind sehr passend.
20 auf Lager
CHF
38.00
Bodegas Carramimbre Reserva 2015

Ribera del Duero DO

Bodegas Carramimbre Reserva 2015

Bodegas Carramimbre Reserva 2015
In der Nase intensive und komplexe Nase von eingekochte Pflaumen, Wacholder, Zimt und würzige Küchenkräuter. Neben den schwarzen Beeren-Noten tauchen Anklänge von Trockenfrüchten wie Feige auf. Im Gaumen wieder Brombeeren, Cassis und Lebkuchen, kräftige Mitte mit stützenden Tanninen, viel Stoff bis in das lange Finale.
75cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
24 Monate im amerikanischen (20%) und französischen (80%) Barrique ausgebaut.
Degustationsnotiz
In der Nase intensive und komplexe Nase von eingekochte Pflaumen, Wacholder, Zimt und würzige Küchenkräuter. Neben den schwarzen Beeren-Noten tauchen Anklänge von Trockenfrüchten wie Feige auf. Im Gaumen wieder Brombeeren, Cassis und Lebkuchen, kräftige Mitte mit stützenden Tanninen, viel Stoff bis in das lange Finale.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen roten Fleischgerichten aus Wild, Lamm und Rind, gereiftem Käse.
30+ auf Lager
CHF
28.50
Bodegas Carramimbre Altamimbre 2017

Ribera del Duero DO, 3er-Holzkiste

Bodegas Carramimbre Altamimbre 2017

Bodegas Carramimbre Altamimbre 2017
Pflaumen, Kaffee, Schokolade und eine dezente Tabaksüsse in der tiefgründigen Nase; samtiger Auftakt am Gaumen mit runden Tanninen und zartcremigem Extrakt, schwarze Kirschen und reife Pflaumen, opulent und zart schmelzend zugleich. Diesen Topwein bekommen wir leider nur in sehr kleinen Mengen von der Bodega zugeteilt.
75cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und nochmalige Kontrolle auf dem Sortiertisch. Gärung und Mazeration gehen zirka 20 Tage. 20 Monate reift der Altamimbre in amerikanischen und französischen Barriquen, wovon nur ein kleiner Teil im Neuholz gehalten wird. Minimaler Einsatz von Filtern bei der Abfüllung.
Degustationsnotiz
Pflaumen, Kaffee, Schokolade und eine dezente Tabaksüsse in der tiefgründigen Nase; samtiger Auftakt am Gaumen mit runden Tanninen und zartcremigem Extrakt, schwarze Kirschen und reife Pflaumen, opulent und zart schmelzend zugleich. Diesen Topwein bekommen wir leider nur in sehr kleinen Mengen von der Bodega zugeteilt.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten aus Lamm, Rind und Wild. Gereifte Käse aus Kuh, Schafs- oder Geissenmilch. Klar gehen Tapas oder erstklassiger Jamon bestens zum Altamimbre. Bitte 1 Stunde vorher dekantieren.
30+ auf Lager
CHF
35.00
Parada de Atauta Tinto Cosecha 2017

Ribera del Duero DO

Parada de Atauta Tinto Cosecha 2017

Parada de Atauta Tinto Cosecha 2017
In der Nase dominieren verführerische Düfte nach Veilchen, Kirschen, Blaubeeren, Mokka und Kakao. Im Gaumen weicher Fluss mit runden Tanninen und viel Schmelz, Walderdbeeren, Feigen, etwas Kaffee und ein Hauch Karamell, wunderbar ineinander verwoben.
75cl
Produzent
Atalayas de Golbán befindet sich im Dorf Atauta im kühlen, hochgelegenen Ostteil der Ribera del Duero und wurde Anfang des vergangenen Jahrzehnts vom Dominio de Atauta-Initiator Miguel Sánchez ins Leben gerufen.Im Gegensatz zur prominenten Schwesterkellerei versorgt sich die Bodega nicht im exklusiven Atauta-Tal mit Tempranillo-Lesegut, sondern in fünf Gemeinden, die sich auf der Hochebene weiter nach Westen ziehen. Die Böden dort sind stärker von sandigem, mit Geröll durchsetztem Schwemmland bestimmt. Und trotz deren Tiefe fallen die Weine weniger opulent aus als viele Gewächse in den wärmeren westlichen Teilbereichen der Ribera. Die Önologin Almudena Alberca nützt die Hochlagen, erntet nicht spät, setzt auf rote Frucht, frische Balsamik und feine Säure. Es werden ausschliesslich Barriques aus französischer Eiche eingesetzt, der Neuholzanteil ist jedoch sehr begrenzt. Der Wein protzt nicht mit Muskeln oder Masse, sondern entspricht mit seiner mittleren Konzentration dem Charakter eines feinen Hochlandtempranillos.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und Vinifikation in edlen Inoxstahltanks. Der Ausbau erfolgt für 12 Monate in französischen Barriquen wovon nur die Hälfte neu ist, damit sich die Röstaromatik nicht zu stark ausprägt. Abgefüllt weilt der Wein erneut für 6 Monate auf den Flaschen, bevor er für den Verkauf bereit ist.
Degustationsnotiz
In der Nase dominieren verführerische Düfte nach Veilchen, Kirschen, Blaubeeren, Mokka und Kakao. Im Gaumen weicher Fluss mit runden Tanninen und viel Schmelz, Walderdbeeren, Feigen, etwas Kaffee und ein Hauch Karamell, wunderbar ineinander verwoben.
Geniessen zu
Zu kräftigen Fleischgerichten, Paella, Grilladen - alles aus Spanien. Dies kann durchaus ein Meerfisch sein zB. eine Dorade mit Knobli und vielen frischen Kräutern und Gemüsen. Sehr gut einher geht der Wein auch mit reifem Käse, Serrano Schinken, Chorizo oder Lomo.
30+ auf Lager
CHF
25.50
Pruno Villacreces Tinto Cosecha 2018

Ribera del Duero DO

Pruno Villacreces Tinto Cosecha 2018

Pruno Villacreces Tinto Cosecha 2018
In der Nase ein aussergewöhnliches Bouquet von Cassis, Rauch, Brombeeren, Lakritze und Akazien-Nuancen. Im Gaumen wiederholt sich die Vielfalt der Aromen. Ein komplexer, reichhaltiger Wein mit langem, fruchtigen Finale.
75cl
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
12 Monate in französischen Barricas
Degustationsnotiz
In der Nase ein aussergewöhnliches Bouquet von Cassis, Rauch, Brombeeren, Lakritze und Akazien-Nuancen. Im Gaumen wiederholt sich die Vielfalt der Aromen. Ein komplexer, reichhaltiger Wein mit langem, fruchtigen Finale.
Geniessen zu
Paella, grilliertem Fisch und Krustentieren, Wild- und Lammfleisch.
6 auf Lager
CHF
18.50
Aalto Tinto Cosecha 2019

Ribera del Duero DO

Aalto Tinto Cosecha 2019

Aalto Tinto Cosecha 2019
Dunkles Granatrot. Leicht rauchige, würzige, Noten, Toastbrot, asiatische Gewürze, schwarze Kirsche und dunkle Beeren. Komplexer Wein mit blumiger Struktur, opulent und sehr rein mit gut integrierten Tanninen und einem Bouquet von Frucht und Würzigkeit. Ein langer, intensiver, fruchtbetonter Abgang.
75cl
Produzent
Das Projekt Aalto wurde im Februar 1999 im berühmten Weinbaugebiet des Ribera del Duero in Spanien ins Leben gerufen. Grundlegendes Ziel für Mariano García und Javier Zaccagnini war es, einen besonders qualitativ hochwertigen Wein zu produzieren, der ein ehrliches Bild der Vielfalt der Umgebung widerspiegelt und diese am Ende des Reifungsprozesses zusammenführt, um somit die richtige Ausgewogenheit und Komplexität zu erreichen. Im Jahr 2006, traten die beiden Familien Masaveu und Nozaleda Aalto bei. Sie besitzen eigene Bodegas in anderen Weinbaugebieten in Spanien und bereicherten die Bodega Aalto mit ihrem Fachwissen und der notwendigen Stabilität. Auf der Bodega Aalto werden ausschliesslich Tempranillo-Trauben verarbeitet, die aus acht verschiedenen Gemeinden der Ribera del Duero stammen. Statt sich bei der Cuvetierung der Weine auf das Zusammenspiel verschiedener Rebsorten zu stützen, werden bis zu 19 verschieden Tempranillo-Partien auf etwa 110 ha verwendet, die erst nach dem Ausbau im Barrique miteinander vermählt werden. Nur so erklärt sich die grosse Tiefe sowie die beispielhafte Balance dieser grossen Tempranillo-Persönlichkeit. Das moderne Design der Bodega Aalto basiert ausschließlich auf den höchsten Qualitätsstandards. Die architektonische Gestaltung ist voll und ganz in die Umgebung integriert, in eine für den Ribera del Duero besonders charakteristische Gegend, mit einem schlichten und harmonischen Design, fernab von jeglichem Prunk, mit minimalistischen, eleganten sowie komfortablen Details.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Vinifiziert im Stahltank, anschliessend während 16 Monaten in zu 50% neuen, französischen und amerikanischen Barriques ausgebaut.
Degustationsnotiz
Dunkles Granatrot. Leicht rauchige, würzige, Noten, Toastbrot, asiatische Gewürze, schwarze Kirsche und dunkle Beeren. Komplexer Wein mit blumiger Struktur, opulent und sehr rein mit gut integrierten Tanninen und einem Bouquet von Frucht und Würzigkeit. Ein langer, intensiver, fruchtbetonter Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Schmorgerichten, dunklem Geflügel wie Ente oder Perlhuhn, Steakvarianten, grilliertem Fleisch, Halbhart- und Hartkäsen wie Sbrinz oder Bergkäse.
30+ auf Lager
CHF
52.00
Aalto Tinto Cosecha 2019

Ribera del Duero DO, 1er-Holzkiste

Aalto Tinto Cosecha 2019

Aalto Tinto Cosecha 2019
Dunkles Granatrot. Leicht rauchige, würzige, Noten, Toastbrot, asiatische Gewürze, schwarze Kirsche und dunkle Beeren. Komplexer Wein mit blumiger Struktur, opulent und sehr rein mit gut integrierten Tanninen und einem Bouquet von Frucht und Würzigkeit. Ein langer, intensiver, fruchtbetonter Abgang.
150cl
Produzent
Das Projekt Aalto wurde im Februar 1999 im berühmten Weinbaugebiet des Ribera del Duero in Spanien ins Leben gerufen. Grundlegendes Ziel für Mariano García und Javier Zaccagnini war es, einen besonders qualitativ hochwertigen Wein zu produzieren, der ein ehrliches Bild der Vielfalt der Umgebung widerspiegelt und diese am Ende des Reifungsprozesses zusammenführt, um somit die richtige Ausgewogenheit und Komplexität zu erreichen. Im Jahr 2006, traten die beiden Familien Masaveu und Nozaleda Aalto bei. Sie besitzen eigene Bodegas in anderen Weinbaugebieten in Spanien und bereicherten die Bodega Aalto mit ihrem Fachwissen und der notwendigen Stabilität. Auf der Bodega Aalto werden ausschliesslich Tempranillo-Trauben verarbeitet, die aus acht verschiedenen Gemeinden der Ribera del Duero stammen. Statt sich bei der Cuvetierung der Weine auf das Zusammenspiel verschiedener Rebsorten zu stützen, werden bis zu 19 verschieden Tempranillo-Partien auf etwa 110 ha verwendet, die erst nach dem Ausbau im Barrique miteinander vermählt werden. Nur so erklärt sich die grosse Tiefe sowie die beispielhafte Balance dieser grossen Tempranillo-Persönlichkeit. Das moderne Design der Bodega Aalto basiert ausschließlich auf den höchsten Qualitätsstandards. Die architektonische Gestaltung ist voll und ganz in die Umgebung integriert, in eine für den Ribera del Duero besonders charakteristische Gegend, mit einem schlichten und harmonischen Design, fernab von jeglichem Prunk, mit minimalistischen, eleganten sowie komfortablen Details.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Vinifiziert im Stahltank, anschliessend während 16 Monaten in zu 50% neuen, französischen und amerikanischen Barriques ausgebaut.
Degustationsnotiz
Dunkles Granatrot. Leicht rauchige, würzige, Noten, Toastbrot, asiatische Gewürze, schwarze Kirsche und dunkle Beeren. Komplexer Wein mit blumiger Struktur, opulent und sehr rein mit gut integrierten Tanninen und einem Bouquet von Frucht und Würzigkeit. Ein langer, intensiver, fruchtbetonter Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Schmorgerichten, dunklem Geflügel wie Ente oder Perlhuhn, Steakvarianten, grilliertem Fleisch, Halbhart- und Hartkäsen wie Sbrinz oder Bergkäse.
1 auf Lager
CHF
112.00
Carmelo Rodero 9 Meses 2019

Ribera del Duero DO

Carmelo Rodero 9 Meses 2019

Carmelo Rodero 9 Meses 2019
Attraktive helle Kirschfarbe. Intensive florale Aromen harmonisch kombiniert mit wilden roten Früchten zusammen mit einem Hauch von Milch und Vanille. Rundes, elegantes und großes Mundgefühl mit anhaltendem Abgang.
75cl
Produzent
Carmelo Rodero und seine Töchter María und Beatriz arbeiten ökologisch. Auf den Einsatz von Herbiziden können sie getrost verzichten, denn in diesem rauen Klima überleben kaum Krankheitserreger. Angepflanzt werden im Gebiet wie vorgeschrieben mindestens 75 Prozent Tempranillo. In den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Weinbauer verkaufte Carmelo das Traubengut an die Kellerei Vega Sicilia, die der Weinregion Ribera del Duero zu Bekanntheit und Reichtum verholfen hat. Die Bodega hat sich im Laufe der Jahre stetig vergrössert. Aktuell bewirtschaftet die Familie rund 140 Hektare.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Ausbau für 9 Monate im Barrique mit anschliessender Flaschenreifung von 3 Monaten.
Degustationsnotiz
Attraktive helle Kirschfarbe. Intensive florale Aromen harmonisch kombiniert mit wilden roten Früchten zusammen mit einem Hauch von Milch und Vanille. Rundes, elegantes und großes Mundgefühl mit anhaltendem Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu
Roten Fleisch, Grilladen und Käse
30+ auf Lager
CHF
19.50
Carmelo Rodero Crianza 2018

Ribera del Duero DO

Carmelo Rodero Crianza 2018

Carmelo Rodero Crianza 2018
Der Crianza mit ausdrucksstarkem Bouquet ist prall gefüllt mit Noten von dunklen Beeren, schwarzem Pfeffer, begleitet von Röstaromen wie Kakao, Zedernholz und Lakritz. Im Gaumen schwarze Kirsch- und Holzaromen. Feine Tannine im langen Nachgeschmack runden diesen Wein perfekt ab. Viel Eleganz, gut strukturiert und fruchtig.
75cl
Produzent
Carmelo Rodero und seine Töchter María und Beatriz arbeiten ökologisch. Auf den Einsatz von Herbiziden können sie getrost verzichten, denn in diesem rauen Klima überleben kaum Krankheitserreger. Angepflanzt werden im Gebiet wie vorgeschrieben mindestens 75 Prozent Tempranillo. In den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Weinbauer verkaufte Carmelo das Traubengut an die Kellerei Vega Sicilia, die der Weinregion Ribera del Duero zu Bekanntheit und Reichtum verholfen hat. Die Bodega hat sich im Laufe der Jahre stetig vergrössert. Aktuell bewirtschaftet die Familie rund 140 Hektare.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Ausbau für 15 Monate in französischer Eiche und anschliessende Flaschenlagerung für weitere 12 Monate.
Degustationsnotiz
Der Crianza mit ausdrucksstarkem Bouquet ist prall gefüllt mit Noten von dunklen Beeren, schwarzem Pfeffer, begleitet von Röstaromen wie Kakao, Zedernholz und Lakritz. Im Gaumen schwarze Kirsch- und Holzaromen. Feine Tannine im langen Nachgeschmack runden diesen Wein perfekt ab. Viel Eleganz, gut strukturiert und fruchtig.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
30+ auf Lager
CHF
34.00
Carmelo Rodero Pago de Valtarreña 2018

Ribera del Duero DO, 6er-Holzkiste

Carmelo Rodero Pago de Valtarreña 2018

Carmelo Rodero Pago de Valtarreña 2018
Tempranillo aus privilegierter Einzellage. Die Trauben stammen aus der Einzellage «Valtarrena», die Weinstöcke sind 45 bis 55 Jahre alt. Im Glas ein dichtes, viskosen Weinrot mit lila Reflexen, in der Nase zeigen sich die Aromen von Brombeeren, schwarzen Kirschen, Cassis, Heidelbeeren, Lakritze, Brotrinde, der Gaumen ist stoffig, mit schön integrierten Gerbstoffen.
75cl
Produzent
Carmelo Rodero und seine Töchter María und Beatriz arbeiten ökologisch. Auf den Einsatz von Herbiziden können sie getrost verzichten, denn in diesem rauen Klima überleben kaum Krankheitserreger. Angepflanzt werden im Gebiet wie vorgeschrieben mindestens 75 Prozent Tempranillo. In den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Weinbauer verkaufte Carmelo das Traubengut an die Kellerei Vega Sicilia, die der Weinregion Ribera del Duero zu Bekanntheit und Reichtum verholfen hat. Die Bodega hat sich im Laufe der Jahre stetig vergrössert. Aktuell bewirtschaftet die Familie rund 140 Hektare.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Ausbau für 24 Monaten in französischen Barriques.
Degustationsnotiz
Tempranillo aus privilegierter Einzellage. Die Trauben stammen aus der Einzellage «Valtarrena», die Weinstöcke sind 45 bis 55 Jahre alt. Im Glas ein dichtes, viskosen Weinrot mit lila Reflexen, in der Nase zeigen sich die Aromen von Brombeeren, schwarzen Kirschen, Cassis, Heidelbeeren, Lakritze, Brotrinde, der Gaumen ist stoffig, mit schön integrierten Gerbstoffen.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und würzigem Käse
24 auf Lager
CHF
62.00
Carmelo Rodero TSM 2017

Ribera del Duero DO, 6er-Holzkiste

Carmelo Rodero TSM 2017

Carmelo Rodero TSM 2017
Der «TSM» - eine Rarität aus Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot. Mit der Schaffung dieses Weins wollte der Eigentümer Carmelo Rodero die Schwelle seiner «Riberas» überschreiten und einen Wein von internationalem Format schaffen. Dies ist ihm mit dem TSM - einer Assemblage aus Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot - mehr als gelungen. Nebst einem kleinen Teil Tempranillo spielen Cabernet Sauvignon und Merlot die Hauptrolle. Sie gedeihen an über 50-jährigen Rebstöcken.
75cl
Produzent
Carmelo Rodero und seine Töchter María und Beatriz arbeiten ökologisch. Auf den Einsatz von Herbiziden können sie getrost verzichten, denn in diesem rauen Klima überleben kaum Krankheitserreger. Angepflanzt werden im Gebiet wie vorgeschrieben mindestens 75 Prozent Tempranillo. In den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Weinbauer verkaufte Carmelo das Traubengut an die Kellerei Vega Sicilia, die der Weinregion Ribera del Duero zu Bekanntheit und Reichtum verholfen hat. Die Bodega hat sich im Laufe der Jahre stetig vergrössert. Aktuell bewirtschaftet die Familie rund 140 Hektare.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Ausbau für 18 Monaten in französischen Barriques.
Degustationsnotiz
Der «TSM» - eine Rarität aus Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot. Mit der Schaffung dieses Weins wollte der Eigentümer Carmelo Rodero die Schwelle seiner «Riberas» überschreiten und einen Wein von internationalem Format schaffen. Dies ist ihm mit dem TSM - einer Assemblage aus Tempranillo, Cabernet Sauvignon und Merlot - mehr als gelungen. Nebst einem kleinen Teil Tempranillo spielen Cabernet Sauvignon und Merlot die Hauptrolle. Sie gedeihen an über 50-jährigen Rebstöcken.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
30+ auf Lager
CHF
92.00
Hacienda Monasterio Reserva 2016

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Reserva 2016

Hacienda Monasterio Reserva 2016
Der Hacienda Monasterio Reserva wird aus 80% Tinto Fino und 20% Cabernet-Sauvignon Trauben hergestellt. Die Farbe ist intensiv, rubinrot. Die Aromen sind sehr fruchtig, komplex und mineralisch, mit gerösteten Noten während der Fassalterung. Der Mund ist weich und angenehm, aber die Struktur ist intensiv mit süssen Tanninen. Das Finale ist lang und anhaltend mit einer grossen Präsenz von schwarzen reifen Früchten. Der Hacienda Monasterio Reserva hat eine grossartige Struktur und ein vielversprechendes Alterungspotential.
75cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
19 Monate in 50% neuen und 50% in zwei jährigen Allier-Barricas
Degustationsnotiz
Der Hacienda Monasterio Reserva wird aus 80% Tinto Fino und 20% Cabernet-Sauvignon Trauben hergestellt. Die Farbe ist intensiv, rubinrot. Die Aromen sind sehr fruchtig, komplex und mineralisch, mit gerösteten Noten während der Fassalterung. Der Mund ist weich und angenehm, aber die Struktur ist intensiv mit süssen Tanninen. Das Finale ist lang und anhaltend mit einer grossen Präsenz von schwarzen reifen Früchten. Der Hacienda Monasterio Reserva hat eine grossartige Struktur und ein vielversprechendes Alterungspotential.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
11 auf Lager
CHF
69.00
Carmelo Rodero Reserva 2018

Ribera del Duero DO

Carmelo Rodero Reserva 2018

Carmelo Rodero Reserva 2018
Sehr ausgewogen mit einer attraktiven und intensiven, tiefen Kirschfarbe mit hellvioletten Reflexen und einem bernsteinfarbenen Rand. Besonders subtile Nase mit reifen Fruchtaromen, kombiniert mit Röst- und Gewürznoten (Vanille und Zimt) und Anklängen von Kaffee. Überraschend fleischig mit einer perfekt ausgewogenen Säure und einem anhaltenden Abgang. Rund mit reifen, eleganten Tanninen und einem äusserst angenehmen Mundgefühl.
75cl
Produzent
Carmelo Rodero und seine Töchter María und Beatriz arbeiten ökologisch. Auf den Einsatz von Herbiziden können sie getrost verzichten, denn in diesem rauen Klima überleben kaum Krankheitserreger. Angepflanzt werden im Gebiet wie vorgeschrieben mindestens 75 Prozent Tempranillo. In den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Weinbauer verkaufte Carmelo das Traubengut an die Kellerei Vega Sicilia, die der Weinregion Ribera del Duero zu Bekanntheit und Reichtum verholfen hat. Die Bodega hat sich im Laufe der Jahre stetig vergrössert. Aktuell bewirtschaftet die Familie rund 140 Hektare.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Ausbau für 20 Monaten in französischen Barriques.
Degustationsnotiz
Sehr ausgewogen mit einer attraktiven und intensiven, tiefen Kirschfarbe mit hellvioletten Reflexen und einem bernsteinfarbenen Rand. Besonders subtile Nase mit reifen Fruchtaromen, kombiniert mit Röst- und Gewürznoten (Vanille und Zimt) und Anklängen von Kaffee. Überraschend fleischig mit einer perfekt ausgewogenen Säure und einem anhaltenden Abgang. Rund mit reifen, eleganten Tanninen und einem äusserst angenehmen Mundgefühl.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
18 auf Lager
CHF
49.50
Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Hacienda Monasterio Cosecha 2018
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
150cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
21 auf Lager
CHF
105.00
Aalto PS Tinto Cosecha 2019

Ribera del Duero DO

Aalto PS Tinto Cosecha 2019

Aalto PS Tinto Cosecha 2019
Dunkelrote Farbe. Ein saftiger, moderner Wein. Dunkle Beeren, Toast, vanillig, sehr fruchtig und mit herber Frische. Schöne, ausgeprägte und konzentrierte Frucht, Röstaromen, eine ansprechende Holznote, konzentiert und körperreich. Gut eingebundenes Tannin das eine vielversprechende Entwicklung erwarten lässt. Langes Finale.
75cl
Produzent
Das Projekt Aalto wurde im Februar 1999 im berühmten Weinbaugebiet des Ribera del Duero in Spanien ins Leben gerufen. Grundlegendes Ziel für Mariano García und Javier Zaccagnini war es, einen besonders qualitativ hochwertigen Wein zu produzieren, der ein ehrliches Bild der Vielfalt der Umgebung widerspiegelt und diese am Ende des Reifungsprozesses zusammenführt, um somit die richtige Ausgewogenheit und Komplexität zu erreichen. Im Jahr 2006, traten die beiden Familien Masaveu und Nozaleda Aalto bei. Sie besitzen eigene Bodegas in anderen Weinbaugebieten in Spanien und bereicherten die Bodega Aalto mit ihrem Fachwissen und der notwendigen Stabilität. Auf der Bodega Aalto werden ausschliesslich Tempranillo-Trauben verarbeitet, die aus acht verschiedenen Gemeinden der Ribera del Duero stammen. Statt sich bei der Cuvetierung der Weine auf das Zusammenspiel verschiedener Rebsorten zu stützen, werden bis zu 19 verschieden Tempranillo-Partien auf etwa 110 ha verwendet, die erst nach dem Ausbau im Barrique miteinander vermählt werden. Nur so erklärt sich die grosse Tiefe sowie die beispielhafte Balance dieser grossen Tempranillo-Persönlichkeit. Das moderne Design der Bodega Aalto basiert ausschließlich auf den höchsten Qualitätsstandards. Die architektonische Gestaltung ist voll und ganz in die Umgebung integriert, in eine für den Ribera del Duero besonders charakteristische Gegend, mit einem schlichten und harmonischen Design, fernab von jeglichem Prunk, mit minimalistischen, eleganten sowie komfortablen Details.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Aalto PS, das monumentale Spitzengewächs des Hauses, besteht aus einer Selektion der besten Parzellen und wird nicht in jedem Jahr produziert. PS reift nur in neuem Holz während 24-30 Monaten. Das Lesegut für die beiden Weine stammt aus 110 ha gepachteten Weinbergen aus den besten Lagen des Anbaugebietes. Seit kurzem wurde damit begonnen, sehr selektiv kleine Spitzenweingärten aufzukaufen.
Degustationsnotiz
Dunkelrote Farbe. Ein saftiger, moderner Wein. Dunkle Beeren, Toast, vanillig, sehr fruchtig und mit herber Frische. Schöne, ausgeprägte und konzentrierte Frucht, Röstaromen, eine ansprechende Holznote, konzentiert und körperreich. Gut eingebundenes Tannin das eine vielversprechende Entwicklung erwarten lässt. Langes Finale.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Lammfleisch, Wildbret, Fleischgerichte, Käse.
30+ auf Lager
CHF
115.00
Bodegas Carramimbre Altamimbre 2015

Ribera del Duero DO, 3er-Holzkiste

Bodegas Carramimbre Altamimbre 2015

Bodegas Carramimbre Altamimbre 2015
Pflaumen, Kaffee, Schokolade und eine dezente Tabaksüsse in der tiefgründigen Nase; samtiger Auftakt am Gaumen mit runden Tanninen und zartcremigem Extrakt, schwarze Kirschen und reife Pflaumen, opulent und zart schmelzend zugleich. Diesen Topwein bekommen wir leider nur in sehr kleinen Mengen von der Bodega zugeteilt.
150cl
Produzent
In der Gemeinde Peñafiel, inmitten des Anbaugebietes Ribera del Duero gelegen, haben drei Weinfreunde 1997 die Bodegas Carramimbre gegründet. Die Bodega wuchs kontinuierlich und mittlerweile befinden sich gegen 50 Hektar Weinberge in ihrem Besitz. Das beste Pago heisst «Carramimbre» und ist mehrheitlich mit Tempranillo und einigen Cabernet-Sauvignon-Reben bestockt. Die Trauben werden von Hand gelesen und modern vinifiziert. Viele Journalisten Spaniens wurden in jüngster Zeit auf die Weine der Bodegas Carramimbre aufmerksam und bestärken die drei Freunde auf ihrem Weg.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Handlese und nochmalige Kontrolle auf dem Sortiertisch. Gärung und Mazeration gehen zirka 20 Tage. 20 Monate reift der Altamimbre in amerikanischen und französischen Barriquen, wovon nur ein kleiner Teil im Neuholz gehalten wird. Minimaler Einsatz von Filtern bei der Abfüllung.
Degustationsnotiz
Pflaumen, Kaffee, Schokolade und eine dezente Tabaksüsse in der tiefgründigen Nase; samtiger Auftakt am Gaumen mit runden Tanninen und zartcremigem Extrakt, schwarze Kirschen und reife Pflaumen, opulent und zart schmelzend zugleich. Diesen Topwein bekommen wir leider nur in sehr kleinen Mengen von der Bodega zugeteilt.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten aus Lamm, Rind und Wild. Gereifte Käse aus Kuh, Schafs- oder Geissenmilch. Klar gehen Tapas oder erstklassiger Jamon bestens zum Altamimbre. Bitte 1 Stunde vorher dekantieren.
9 auf Lager
CHF
79.00
Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Hacienda Monasterio Cosecha 2016
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
150cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
5 auf Lager
CHF
105.00
Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Ribera del Duero DO, BIO, 1er-Holzkiste

Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Hacienda Monasterio Cosecha 2016
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
150cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
8 auf Lager
CHF
110.00
Aalto Tinto Cosecha 2018

Ribera del Duero DO, 1er-Holzkiste

Aalto Tinto Cosecha 2018

Aalto Tinto Cosecha 2018
Dunkles Granatrot. Leicht rauchige, würzige, Noten, Toastbrot, asiatische Gewürze, schwarze Kirsche und dunkle Beeren. Komplexer Wein mit blumiger Struktur, opulent und sehr rein mit gut integrierten Tanninen und einem Bouquet von Frucht und Würzigkeit. Ein langer, intensiver, fruchtbetonter Abgang.
300cl
Produzent
Das Projekt Aalto wurde im Februar 1999 im berühmten Weinbaugebiet des Ribera del Duero in Spanien ins Leben gerufen. Grundlegendes Ziel für Mariano García und Javier Zaccagnini war es, einen besonders qualitativ hochwertigen Wein zu produzieren, der ein ehrliches Bild der Vielfalt der Umgebung widerspiegelt und diese am Ende des Reifungsprozesses zusammenführt, um somit die richtige Ausgewogenheit und Komplexität zu erreichen. Im Jahr 2006, traten die beiden Familien Masaveu und Nozaleda Aalto bei. Sie besitzen eigene Bodegas in anderen Weinbaugebieten in Spanien und bereicherten die Bodega Aalto mit ihrem Fachwissen und der notwendigen Stabilität. Auf der Bodega Aalto werden ausschliesslich Tempranillo-Trauben verarbeitet, die aus acht verschiedenen Gemeinden der Ribera del Duero stammen. Statt sich bei der Cuvetierung der Weine auf das Zusammenspiel verschiedener Rebsorten zu stützen, werden bis zu 19 verschieden Tempranillo-Partien auf etwa 110 ha verwendet, die erst nach dem Ausbau im Barrique miteinander vermählt werden. Nur so erklärt sich die grosse Tiefe sowie die beispielhafte Balance dieser grossen Tempranillo-Persönlichkeit. Das moderne Design der Bodega Aalto basiert ausschließlich auf den höchsten Qualitätsstandards. Die architektonische Gestaltung ist voll und ganz in die Umgebung integriert, in eine für den Ribera del Duero besonders charakteristische Gegend, mit einem schlichten und harmonischen Design, fernab von jeglichem Prunk, mit minimalistischen, eleganten sowie komfortablen Details.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Vinifiziert im Stahltank, anschliessend während 16 Monaten in zu 50% neuen, französischen und amerikanischen Barriques ausgebaut.
Degustationsnotiz
Dunkles Granatrot. Leicht rauchige, würzige, Noten, Toastbrot, asiatische Gewürze, schwarze Kirsche und dunkle Beeren. Komplexer Wein mit blumiger Struktur, opulent und sehr rein mit gut integrierten Tanninen und einem Bouquet von Frucht und Würzigkeit. Ein langer, intensiver, fruchtbetonter Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Schmorgerichten, dunklem Geflügel wie Ente oder Perlhuhn, Steakvarianten, grilliertem Fleisch, Halbhart- und Hartkäsen wie Sbrinz oder Bergkäse.
2 auf Lager
CHF
225.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.