• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 14.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Geniessen zu
Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Hacienda Monasterio Cosecha 2016
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
150cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
30+ auf Lager
CHF
105.00
Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Ribera del Duero DO, BIO, 1er-Holzkiste

Hacienda Monasterio Cosecha 2016

Hacienda Monasterio Cosecha 2016
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
150cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
13 auf Lager
CHF
110.00
Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Hacienda Monasterio Cosecha 2018
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
75cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
30+ auf Lager
CHF
48.00
Hacienda Monasterio Reserva 2015

Ribera del Duero DO, BIO

Hacienda Monasterio Reserva 2015

Hacienda Monasterio Reserva 2015
Der Hacienda Monasterio Reserva wird aus 80% Tinto Fino und 20% Cabernet-Sauvignon Trauben hergestellt. Die Farbe ist intensiv, rubinrot. Die Aromen sind sehr fruchtig, komplex und mineralisch, mit gerösteten Noten während der Fassalterung. Der Mund ist weich und angenehm, aber die Struktur ist intensiv mit süssen Tanninen. Das Finale ist lang und anhaltend mit einer grossen Präsenz von schwarzen reifen Früchten. Der Hacienda Monasterio Reserva hat eine grossartige Struktur und ein vielversprechendes Alterungspotential.
75cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
19 Monate in 50% neuen und 50% in zwei jährigen Allier-Barricas
Degustationsnotiz
Der Hacienda Monasterio Reserva wird aus 80% Tinto Fino und 20% Cabernet-Sauvignon Trauben hergestellt. Die Farbe ist intensiv, rubinrot. Die Aromen sind sehr fruchtig, komplex und mineralisch, mit gerösteten Noten während der Fassalterung. Der Mund ist weich und angenehm, aber die Struktur ist intensiv mit süssen Tanninen. Das Finale ist lang und anhaltend mit einer grossen Präsenz von schwarzen reifen Früchten. Der Hacienda Monasterio Reserva hat eine grossartige Struktur und ein vielversprechendes Alterungspotential.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
13 auf Lager
CHF
64.00
Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Ribera del Duero DO, 1er-Holzkiste

Hacienda Monasterio Cosecha 2018

Hacienda Monasterio Cosecha 2018
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
300cl
Produzent
Die Idee zu Hacienda Monasterio entstand 1990 – das Weingut liegt im Herzen des Ribera del Duero, in der Goldenen Meile in der Provinz Valladolid in Spanien und ist bekannt für aussergewöhnliche Qualitätsweine aus ökologischem Weinanbau. Das Weingut befindet sich auf einem 167 Hektar grossen Grundstück, von dem 108 mit Weinbergen bepflanzt sind. Peter Sisseck ist einer der weltbesten Önologen – unterstützt wird er von einem Team rund um den Önologen Carlos de la Fuente, mit dem er seit Beginn zusammenarbeitet. Der heutige Weinkeller wurde zwischen 1991 und 1992 nach Plänen des französischen Architekten Philippe Maziéres erbaut, der zuvor für renommierte Weinkeller wie das Château Margaux oder das Château d'Yquem Prieure-Léchiné gearbeitet hatte. Neben den alten Tinto Fino Rebstöcken (Tempranillo) gedeihen auf den kalkhaltigen Böden auch die französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec in geringeren Mengen. Sie verleihen dem Wein eine besondere Struktur.
Region
Das Weinbaugebiet liegt in Kastilien-Léon zwischen den Städten Valladolid und Soria und erstreckt sich entlang des Flusses Duero. Die Weinberge liegen auf Hochplateaus auf einer Höhe von 720 bis 1100 Meter über Meer. Das Klima ist trocken und von heissen Tagen und kühlen Nächten gekennzeichnet. Ribera del Duero verfügt über eine Rebfläche von 23'360 Hektaren. Der Spitzenreiter ist die Tempranillo-Traube oder auch Tinto Fino genannt, die in dieser Region Spaniens mit einem Anteil von 80% kultiviert wird.
Herstellung
Die separate Vinifizierung der Traubensorten, die temperaturkontrollierte Gärung, die schonende Klärung mit Eiweiss sowie der achtzehnmonatige Ausbau im Eichenfass (30% neue) sind das Erfolgsrezept von Hacienda Monasterio. Das Resultat ist ein tieffarbener, würziger und komplexer Wein, der einige Jahre altern kann.
Degustationsnotiz
In der Nase feine schwarze Beeren und exotische Gewürze, florale Noten und eine ansprechende Mineralität. Am Gaumen frisch und saftig. Eine knackige Säure und perfekt integriertes Tannin halten sich mit der reifen Frucht, die Waage.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen Fleischgerichten und Grilladen
Spezielles
Der ökologische Weinbau auf Hacienda Monasterio konzentriert sich in erster Linie auf die Verbindung mit der Umwelt unter Beachtung der Naturgesetze. Um Umwelt und Landschaft zu schonen, werden keine Herbizide, Pestizide oder chemischen Düngemittel verwendet. Auf diese Weise bleibt die biologische Aktivität des Bodens erhalten und der Weinberg kann sein ganzes Potenzial, seine Merkmale und seine eigene Identität ausdrücken.
5 auf Lager
CHF
260.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.