• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 14.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Subregion
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Prämierungen
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
Geniessen zu
Château Pape-Clément Rouge 2018

Cru classé Pessac-Léognan AC, 12er-Holzkiste

Château Pape-Clément Rouge 2018

Château Pape-Clément Rouge 2018
In der Nase noch einwenig verschlossen und entfaltet sich langsam, um duftende Erde, zerkleinertes Gestein, Eisenerz und Tabaknoten über einem Kern aus zerkleinerten roten und schwarzen Johannisbeeren sowie Kirschwasser, roten Rosen und Ceylon-Tee zu enthüllen. Vollmundig und wunderbar lebendig, bietet er eine solide Linie aus festen und feinkörnigen Tanninen und erstaunlicher Frische, die sehr lang und mineralisch ausklingt.
75cl
Region
Das atlantische Klima mit feuchtem, mildem Winter, regnerischem Frühjahr und trockenem, heissem Sommer und Frühherbst bekommt den hier angebauten Sorten besonders. Sie profitieren von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von rund 112 000 Hektar unterscheidet Bordeaux rund 50 Appellationen (Herkunftsgebiete). Man teilt diese gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete ein: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Die meistangebauten roten Rebsorten sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten sind Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle.
Subregion
Das Weinbaugebiet Graves umfasst mit etwa 4650 Hektar Rebfläche. Seit dem 4. März 1937 verfügt die Appellation über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Der nährstoffarme Boden ist von Steinen übersät. Diese Steine speichern die Sonnenenergie des Tages und geben die Wärme in der Nacht ab. Dadurch entsteht ein sehr günstiges Mikroklima, das den Reben zugutekommt. Das Gebiet erstreckt sich von der Stadt Bordeaux im Norden bis zur Gemeinde Langon im Süden auf einem ca. 55 km langen und max. 10 km breiten Streifen. Das Gebiet ist westlich und südlich von Pinienwäldern geschützt. Östlich dient der Fluss Garonne als Wärmespeicher.
Herstellung
Für ca. 18 Monate in Barriques aus Eichenholz, davon 60% Neuholz.
Degustationsnotiz
In der Nase noch einwenig verschlossen und entfaltet sich langsam, um duftende Erde, zerkleinertes Gestein, Eisenerz und Tabaknoten über einem Kern aus zerkleinerten roten und schwarzen Johannisbeeren sowie Kirschwasser, roten Rosen und Ceylon-Tee zu enthüllen. Vollmundig und wunderbar lebendig, bietet er eine solide Linie aus festen und feinkörnigen Tanninen und erstaunlicher Frische, die sehr lang und mineralisch ausklingt.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen, dunklen Fleischgerichten vom Rind, Lamm, Hirsch, auch zu Pilzgerichten und Trüffel.
30+ auf Lager
CHF
112.00
Château Pape-Clément Rouge 2017

Cru classé Pessac-Léognan AC, 12er-Holzkiste

Château Pape-Clément Rouge 2017

Château Pape-Clément Rouge 2017
In der Nase vollmundig und erdig mit Aromen von gebackenen Pflaumen, Boysenbeeren und Maulbeeren sowie einem Hauch von Eisenerz, Tabak, Tapenade und Charcuterie. Der Gaumen ist mittelkräftig und elegant mit exquisit reifen Tanninen, schöner Energie und Frische und einem langen, mineralischen Abgang.
75cl
Region
Das atlantische Klima mit feuchtem, mildem Winter, regnerischem Frühjahr und trockenem, heissem Sommer und Frühherbst bekommt den hier angebauten Sorten besonders. Sie profitieren von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von rund 112 000 Hektar unterscheidet Bordeaux rund 50 Appellationen (Herkunftsgebiete). Man teilt diese gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete ein: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Die meistangebauten roten Rebsorten sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten sind Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle.
Subregion
Das Weinbaugebiet Graves umfasst mit etwa 4650 Hektar Rebfläche. Seit dem 4. März 1937 verfügt die Appellation über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Der nährstoffarme Boden ist von Steinen übersät. Diese Steine speichern die Sonnenenergie des Tages und geben die Wärme in der Nacht ab. Dadurch entsteht ein sehr günstiges Mikroklima, das den Reben zugutekommt. Das Gebiet erstreckt sich von der Stadt Bordeaux im Norden bis zur Gemeinde Langon im Süden auf einem ca. 55 km langen und max. 10 km breiten Streifen. Das Gebiet ist westlich und südlich von Pinienwäldern geschützt. Östlich dient der Fluss Garonne als Wärmespeicher.
Herstellung
Für ca. 18 Monate in Barriques aus Eichenholz, davon 60% Neuholz.
Degustationsnotiz
In der Nase vollmundig und erdig mit Aromen von gebackenen Pflaumen, Boysenbeeren und Maulbeeren sowie einem Hauch von Eisenerz, Tabak, Tapenade und Charcuterie. Der Gaumen ist mittelkräftig und elegant mit exquisit reifen Tanninen, schöner Energie und Frische und einem langen, mineralischen Abgang.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
Geniessen zu
Kräftigen, dunklen Fleischgerichten vom Rind, Lamm, Hirsch, auch zu Pilzgerichten und Trüffel.
5 auf Lager
CHF
109.00
Château Malartic Lagravière 2017

Grand Cru Classé, Pessac-Leognan AC, 12er-Holzkiste

Château Malartic Lagravière 2017

Château Malartic Lagravière 2017
Dichtes und strahlendes Purpur. Kräftige Aromen von dunklen Früchten wie Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren. Voller Körper mit eleganten Tanninen.
75cl
Region
Das atlantische Klima mit feuchtem, mildem Winter, regnerischem Frühjahr und trockenem, heissem Sommer und Frühherbst bekommt den hier angebauten Sorten besonders. Sie profitieren von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von rund 112 000 Hektar unterscheidet Bordeaux rund 50 Appellationen (Herkunftsgebiete). Man teilt diese gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete ein: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Die meistangebauten roten Rebsorten sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten sind Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle.
Subregion
Das Weinbaugebiet Graves umfasst mit etwa 4650 Hektar Rebfläche. Seit dem 4. März 1937 verfügt die Appellation über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Der nährstoffarme Boden ist von Steinen übersät. Diese Steine speichern die Sonnenenergie des Tages und geben die Wärme in der Nacht ab. Dadurch entsteht ein sehr günstiges Mikroklima, das den Reben zugutekommt. Das Gebiet erstreckt sich von der Stadt Bordeaux im Norden bis zur Gemeinde Langon im Süden auf einem ca. 55 km langen und max. 10 km breiten Streifen. Das Gebiet ist westlich und südlich von Pinienwäldern geschützt. Östlich dient der Fluss Garonne als Wärmespeicher.
Herstellung
Ausbau und Lagerung während 18 Monaten in 80% neuen und 20% gebrauchten französischen Barriques.
Degustationsnotiz
Dichtes und strahlendes Purpur. Kräftige Aromen von dunklen Früchten wie Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren. Voller Körper mit eleganten Tanninen.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Ideal zu dunklen, kräftigen Fleischgerichten vom Rind, Lamm, Wild, aber auch zu reifem Parmigiano.
11 auf Lager
CHF
59.00
Château Malartic Lagravière 2018

Grand Cru Classé, Pessac-Leognan AC, 6er-Holzkiste

Château Malartic Lagravière 2018

Château Malartic Lagravière 2018
Dichtes und strahlendes Purpur. Kräftige Aromen von dunklen Früchten wie Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren. Voller Körper mit eleganten Tanninen.
75cl
Region
Das atlantische Klima mit feuchtem, mildem Winter, regnerischem Frühjahr und trockenem, heissem Sommer und Frühherbst bekommt den hier angebauten Sorten besonders. Sie profitieren von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von rund 112 000 Hektar unterscheidet Bordeaux rund 50 Appellationen (Herkunftsgebiete). Man teilt diese gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete ein: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Die meistangebauten roten Rebsorten sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten sind Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle.
Subregion
Das Weinbaugebiet Graves umfasst mit etwa 4650 Hektar Rebfläche. Seit dem 4. März 1937 verfügt die Appellation über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Der nährstoffarme Boden ist von Steinen übersät. Diese Steine speichern die Sonnenenergie des Tages und geben die Wärme in der Nacht ab. Dadurch entsteht ein sehr günstiges Mikroklima, das den Reben zugutekommt. Das Gebiet erstreckt sich von der Stadt Bordeaux im Norden bis zur Gemeinde Langon im Süden auf einem ca. 55 km langen und max. 10 km breiten Streifen. Das Gebiet ist westlich und südlich von Pinienwäldern geschützt. Östlich dient der Fluss Garonne als Wärmespeicher.
Herstellung
Ausbau und Lagerung während 18 Monaten in 80% neuen und 20% gebrauchten französischen Barriques.
Degustationsnotiz
Dichtes und strahlendes Purpur. Kräftige Aromen von dunklen Früchten wie Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren. Voller Körper mit eleganten Tanninen.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Ideal zu dunklen, kräftigen Fleischgerichten vom Rind, Lamm, Wild, aber auch zu reifem Parmigiano.
24 auf Lager
CHF
55.00
Le Petit-Haut-Lafitte blanc 2019

Pessac-Léognan AOC

Le Petit-Haut-Lafitte blanc 2019

Le Petit-Haut-Lafitte blanc 2019
Die Nase ist offen und mit komplexen Noten von Zitrusfrüchten und Aprikose. Die Charakteristik der beiden Traubensorten ist klar zu erkennen. Die Frische und Dynamik des Sauvignon Blancs, verbunden mit der Rundheit von Semillon. Im Gaumen eine tolle Spannung mit einer herrlichen Üppigkeit und einer guten Länge
75cl
Region
Das atlantische Klima mit feuchtem, mildem Winter, regnerischem Frühjahr und trockenem, heissem Sommer und Frühherbst bekommt den hier angebauten Sorten besonders. Sie profitieren von ausgezeichneten Böden, die je nach Standort von tiefgründigem Kies, Sand, Lehm oder auch den Graves geprägt sind. Auf einer Rebfläche von rund 112 000 Hektar unterscheidet Bordeaux rund 50 Appellationen (Herkunftsgebiete). Man teilt diese gemeinhin grob in linksufrige und rechtsufrige Gebiete ein: Médoc, Graves und Sauternes sind die wichtigsten linksufrigen Gebiete (linkes Gironde- und Garonne-Ufer), St. Émilion und Pomerol die wichtigsten des rechten Ufers (des Flusses Dordogne). Die meistangebauten roten Rebsorten sind Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Bei den weissen Rebsorten sind Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle.
Subregion
Das Weinbaugebiet Graves umfasst mit etwa 4650 Hektar Rebfläche. Seit dem 4. März 1937 verfügt die Appellation über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Der nährstoffarme Boden ist von Steinen übersät. Diese Steine speichern die Sonnenenergie des Tages und geben die Wärme in der Nacht ab. Dadurch entsteht ein sehr günstiges Mikroklima, das den Reben zugutekommt. Das Gebiet erstreckt sich von der Stadt Bordeaux im Norden bis zur Gemeinde Langon im Süden auf einem ca. 55 km langen und max. 10 km breiten Streifen. Das Gebiet ist westlich und südlich von Pinienwäldern geschützt. Östlich dient der Fluss Garonne als Wärmespeicher.
Herstellung
Die Trauben werden von Hand in kleine Kisten gepflückt. Die Gärung und der Ausbau erfolgen in französischer Eiche (50% Neu). 10 Monate auf der Hefe mit Bâtonnage. Le Petit Haut Lafitte wird mit der gleichen Sorgfalt wie der Grand Vin vinifiziert. Vom Weinberg bis in den Keller sind alle Produktionstechniken identisch.
Degustationsnotiz
Die Nase ist offen und mit komplexen Noten von Zitrusfrüchten und Aprikose. Die Charakteristik der beiden Traubensorten ist klar zu erkennen. Die Frische und Dynamik des Sauvignon Blancs, verbunden mit der Rundheit von Semillon. Im Gaumen eine tolle Spannung mit einer herrlichen Üppigkeit und einer guten Länge
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu
Apéro, zartem Gemüse, aber auch zu weissen Fischsorten, sowie Geflügelgerichten.
30+ auf Lager
CHF
39.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.