• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Innert 1-3 Werktagen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Abholrabatt ab 12 Flaschen
  • Beratung: 081 300 60 60
Corte Aleardi Ripasso Bure Alto 2017, Valpolicella Classico Superiore DOC, Corvina, Rondinella, Corvinone, Veneto

Valpolicella Classico Superiore DOC

Corte Aleardi Ripasso Bure Alto 2017

75cl
2017
30+ auf Lager
CHF
22.00

Produzent

Klein und fein - so darf Corte Aleardi beschrieben werden. Der Weinbaubetrieb ist seit 1789 in den Händen der Familie Ferrari. Das Weingut Corte Aleardi stellt hochwertige Weine her und dies ausschliesslich aus eigenen Trauben. Insgesamt sind dies knapp 80'000 Flaschen und das gilt im Veneto als Bijoux. Rund 8h besitzt die Familie in der Lage *Bure Alto* - eine der feinsten Lagen der Region. Und aus Trauben wird auch das Top Produkt hergestellt - der Amarone Bure Alto oder auch Black Label genannt. Mittlerweile sind auch alle 3 Kinder im Betrieb engagiert doch die Entscheidungen werden miteinander getroffen. Seit 1974 ist Carlo Ferrari mit seinen Produkten in der Schweiz. Entdeckt wurde er von Ruedi und Silvio Zanolari aus Chur. Corte Aleradi bietet in allen Qualitätsstufen ein ausgezeichnetes Preis- und Leitungsverhältnis und wie bereits erwähnt - alles Trauben aus eigener Produktion die mit natürlicher Luftzirkulation unter dem Weingut getrocknet werden. mehr Informationen zum Produzent

Region

Veneto ist die vielfältigste Weinanbauregion Italiens. Die Weinanbaugebiete Venetiens ziehen sich vom Gardasee an den Voralpen entlang bis zur Adria-Lagune nahe Venedig und weiter nordöstlich an die Grenze zum Friaul. Auf einer Fläche von rund 80'000 Hektaren werden vor allem die Sorten Garganega, Glera und Corvina – die zusammen mit Rondinella die Basis für die berühmten Amarone, Valpolicella und Bardolina bilden – angebaut. mehr Informationen zur Region

Subregion

Der Valpolicella Ripasso ist eine Spezialität Venetiens und wird dort aus einheimischen Rebsorten, insbesondere aus Corvina Veronese und Rondinella gewonnen. Das Wort «Ripasso» bedeutet «Wiederholung» oder «erneuter Durchgang» und bezieht sich auf die Produktion. Für die Herstellung werden dem bereits vergorenen Wein im Frühling ungepresste, getrocknete Traubenschalen aus der Amarone-Erzeugung zugesetzt. Durch die konzentrierten Inhaltsstoffe wie Zucker und Hefen aus den Schalen erfolgt eine erneute Gärung. Die zusätzlichen Tannine und Farbstoffe der Schalen verleihen dem Ripasso eine tiefere Farbe, mehr Körper und einen höheren Alkoholgehalt; entsprechend kann sich ein Valpolicella Ripasso problemlos mit dem edlen Amarone messen, ist jedoch wesentlich günstiger. Der körperreiche und charakterstarke Rotwein besticht in der Flasche durch ein ausdrucksstarkes Rubinrot; je länger er gelagert wird – desto mehr fällt er in ein dunkleres Granatrot. Geschmacklich erinnert der Valpolicella Ripasso an Amarone-Rosinen, entfaltet jedoch ein noch breiteres Spektrum an fruchtigen Aromen. Nuancen von Waldbeeren, Pflaumen und Kirschen runden den vollmundigen Wein ab. mehr Informationen zur Subregion

Degustationsnotiz

In der Nase finden sich angenehme Düfte von Pflaume, schwarzer Johannisbeere, süßen Gewürzen und Schokolade. Am Gaumen zeigt unser Ripasso samtige Tannine und eine typische Intensität. Er ist weich und rund im Geschmack und zeigt gerade im Finale eine gute Balance zwischen Tanninen und Säure.

Herstellung

Handlese und sorgfälltige Vinifikation wobei dieser Wein ein zweites Mal vergoren wird mit dem Trester des Amarone Classico. Ausbau für 18 Monate in grossen Fässern und danach 6 Monate auf der Flasche.

Trinkreife

Jahrgang + 7 Jahre

Geniessen zu

Ein grosses, saftiges Stück Fleisch vom Rind, dem Kalb, dem Hirsch und dem Lamm. Geflügel ganz gebraten aus dem Ofen. Nicht zu reifer Käse. Pizza & Pasta ganz klar.

Produzent
Klein und fein - so darf Corte Aleardi beschrieben werden. Der Weinbaubetrieb ist seit 1789 in den Händen der Familie Ferrari. Das Weingut Corte Aleardi stellt hochwertige Weine her und dies ausschliesslich aus eigenen Trauben. Insgesamt sind dies knapp 80'000 Flaschen und das gilt im Veneto als Bijoux. Rund 8h besitzt die Familie in der Lage *Bure Alto* - eine der feinsten Lagen der Region. Und aus Trauben wird auch das Top Produkt hergestellt - der Amarone Bure Alto oder auch Black Label genannt. Mittlerweile sind auch alle 3 Kinder im Betrieb engagiert doch die Entscheidungen werden miteinander getroffen. Seit 1974 ist Carlo Ferrari mit seinen Produkten in der Schweiz. Entdeckt wurde er von Ruedi und Silvio Zanolari aus Chur. Corte Aleradi bietet in allen Qualitätsstufen ein ausgezeichnetes Preis- und Leitungsverhältnis und wie bereits erwähnt - alles Trauben aus eigener Produktion die mit natürlicher Luftzirkulation unter dem Weingut getrocknet werden. mehr Informationen zum Produzent
Region
Veneto ist die vielfältigste Weinanbauregion Italiens. Die Weinanbaugebiete Venetiens ziehen sich vom Gardasee an den Voralpen entlang bis zur Adria-Lagune nahe Venedig und weiter nordöstlich an die Grenze zum Friaul. Auf einer Fläche von rund 80'000 Hektaren werden vor allem die Sorten Garganega, Glera und Corvina – die zusammen mit Rondinella die Basis für die berühmten Amarone, Valpolicella und Bardolina bilden – angebaut. mehr Informationen zur Region
Subregion
Der Valpolicella Ripasso ist eine Spezialität Venetiens und wird dort aus einheimischen Rebsorten, insbesondere aus Corvina Veronese und Rondinella gewonnen. Das Wort «Ripasso» bedeutet «Wiederholung» oder «erneuter Durchgang» und bezieht sich auf die Produktion. Für die Herstellung werden dem bereits vergorenen Wein im Frühling ungepresste, getrocknete Traubenschalen aus der Amarone-Erzeugung zugesetzt. Durch die konzentrierten Inhaltsstoffe wie Zucker und Hefen aus den Schalen erfolgt eine erneute Gärung. Die zusätzlichen Tannine und Farbstoffe der Schalen verleihen dem Ripasso eine tiefere Farbe, mehr Körper und einen höheren Alkoholgehalt; entsprechend kann sich ein Valpolicella Ripasso problemlos mit dem edlen Amarone messen, ist jedoch wesentlich günstiger. Der körperreiche und charakterstarke Rotwein besticht in der Flasche durch ein ausdrucksstarkes Rubinrot; je länger er gelagert wird – desto mehr fällt er in ein dunkleres Granatrot. Geschmacklich erinnert der Valpolicella Ripasso an Amarone-Rosinen, entfaltet jedoch ein noch breiteres Spektrum an fruchtigen Aromen. Nuancen von Waldbeeren, Pflaumen und Kirschen runden den vollmundigen Wein ab. mehr Informationen zur Subregion
Degustationsnotiz
In der Nase finden sich angenehme Düfte von Pflaume, schwarzer Johannisbeere, süßen Gewürzen und Schokolade. Am Gaumen zeigt unser Ripasso samtige Tannine und eine typische Intensität. Er ist weich und rund im Geschmack und zeigt gerade im Finale eine gute Balance zwischen Tanninen und Säure.
Herstellung
Handlese und sorgfälltige Vinifikation wobei dieser Wein ein zweites Mal vergoren wird mit dem Trester des Amarone Classico. Ausbau für 18 Monate in grossen Fässern und danach 6 Monate auf der Flasche.
Trinkreife
Jahrgang + 7 Jahre
Geniessen zu
Ein grosses, saftiges Stück Fleisch vom Rind, dem Kalb, dem Hirsch und dem Lamm. Geflügel ganz gebraten aus dem Ofen. Nicht zu reifer Käse. Pizza & Pasta ganz klar.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.