Viña Cerrón La Servil 2019

Viña Cerrón La Servil 2019

Viña Cerrón La Servil 2019

Select
D.O.P Jumilla, BIO
ab Lager
Land: Spanien
Region: Jumilla DO
Flaschengrösse: 75cl
Artikelnummer: 2979719
Volumenprozent: 12%
1 75cl | 26,50 CHF/75cl Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 6 kg
Produzent:Die Viña Cerrón wurde 1895 gegründet. Viele Jahrzehnte wurde einfacher Wein produziert, der von der lokalen Bevölkerung gekauft und sicherlich auch genossen wurde. Nach gut 50 Jahren gemütlichem Bauerndaseins, begann das Familienunternehmen immer mehr zu florieren, sodass ab 1950 kontinuierlich Land zugekauft werden konnte. Es folgten Pflanzungen von Tempranillo, Syrah, Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot und schlussendlich Chardonnay. In den frühen 1990er-Jahren erfolgte die Umstellung auf biodynamischen Weinbau. Heute steht der Name Viña Cerrón in Spanien für die Vorreiterrolle der Bewegung des biologischen Weinbaus. Unter der Leitung des renommierten Önologen Pedro Sarrión entstehen fantastisch dichte Weine mit Charakter und enormer Aromafülle. Der kreative Kopf des Familienunternehmens ist der junge Juan José Cerdán, er hat die gesamte Weinlinie mit witzig-nostalgischen Etiketten versehen und ist intensiv daran, seine Weine auch ausserhalb Spaniens bekannt zu machen.
Region:Diese trockene, für den Anbau von Wein und Oliven aber sehr geeignete Region ist von Sandsteinhängen geprägt. Dreitausend Stunden Sonnenschein pro Jahr und 300 mm Niederschlag - gewöhnlich in kurzen, heftigen Schauern während der Saison - sind Statistiken einer Gegend, die seit je her hochgradige Weine für Verschnitte erzeugt. Jumilla stellt mehrheitlich (90%) Rotweine her. Bisher kam ein grosser Teil der Alltagsweine, den Frau und Herr Spanier täglich trinken aus Jumilla. Kein Grund jedoch, diese Region zu unterschätzen! Die Monastrell-Traube wurde unberechtigterweise lange Zeit verkannt. Neubepflanzungen und viel Know-How aus anderen Regionen der Welt sowie Investitionen in neue Technologien eröffneten das Potential dieser, vor allem in Spanien und Südfrankreich (Mourvèdre) beheimateten, Traube.
Lage:La Servil ist eine Mischung aus zwei einzigartig repräsentativen Weinbergen in hohen Lagen, welche den Weg zu einer neuen Art in der Jumilla DOP pflastern. Diese Weinberge profitieren von der Höhe (880 bis 950 Meter über Meer), den speziellen Erden, von den wurzelechten Reben und mittendrin von einem Mix aus unterschiedlichen, einheimischen Vielfalten.
Rebsorte:Aus 96% wurzelechten Monastrell, 4% einheimische weisse und rote Trauben (Moravia, Agria, Rojal, Blanquilla, Forcallat)
Herstellung:Die Ernte erfolgt von Hand in der ersten Oktoberwoche. Alle Sorten werden gemeinsam geerntet. Die Trauben werden für 24 Stunden gekühlt und danach in ein französisches Eichentrog umgelagert. Darin entsteht eine spontane Fermentation mit 70% abgebeerten Trauben und 30% Beeren mit Rappen. Es werden keine Zusätze beigefügt, somit ist es ein komplett natürlicher Prozess. Die Reifung findet in einem gebrauchten Eichenfuder mit 5000 Liter Inhalt und in 500 Liter-Fässern zwischen sechs und acht Monaten statt.
Degustationsnotiz:Es ist ein Wein, der einem alles gibt, sobald er ins Glas gegossen wird. Der Wein repräsentiert hervorragend die Wetterverhältnisse der Jumilla. In der Nase spürt man die heissen Tage, mit Temperaturen bis zu 34°C. Es zeigen sich mediterrane Noten mit hoher Intensität an reifen roten und schwarzen Früchten. Dazu kommt der Duft von mediterranen Kräutern, Blumen, Pfeffer, Lavendel, Thymian, Rosmarin und Veilchen. Im Mund schmeckt man die kalten Nächte mit Temperaturen von 6-12°C, es herrschen frische Kräuteraromen, ein kalkiges Empfinden, hohe Säure, Frische und ein langer Abgang. Der Wein ist sehr ausbalanciert und wird sich in den nächsten 15 Jahren noch merkbar weiterentwickeln. Eine neue Art ist im Mittelmeerraum entstanden.
Trinkreife:Jahrgang + 10 Jahre
Geniessen zu:Dunklem Fleisch vom Rind und Lamm, Grilladen, spanische Spezialitäten wie z.B. Paella.