von Salis Fläscher Ulysses 2016

von Salis Fläscher Ulysses 2016
AOC Graubünden

statt 38.00 CHF

75cl
1 75cl | 36,50 CHF/75cl Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 6 kg
Produzent:Von seiner Begeisterung für gute Weine motiviert, gründete Andrea Davaz 1994 mit zwei Freunden die von Salis AG. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigen wir uns nun schon leidenschaftlich mit dem Thema Wein und suchen für unsere Kunden die besten Weine aus der ganzen Welt. Im Laufe der Jahre konnten wir dabei über 20 bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns gewinnen, die in Landquart und in der Vinothek Maienfeld den Überblick über unser stetig wachsendes Sortiment behalten. Die Trauben unserer eigenen Weine beziehen wir von über 60 Rebbauern aus Fläsch, Maienfeld, Jenins, Malans, Zizers und Trimmis. Auf mehr als 50 Hektar wachsen dort die Bündner Trauben, die unseren Wein zu etwas Besonderem machen. Zudem bewirtschaften wir selber rund zwei Hektar eigene Reben in der Bündner Herrschaft. Da uns nicht nur Regionalität, sondern auch die Natur wichtig ist, achten wir bei allen Prozessen stark auf unsere ökologische Verantwortung und produzieren unsere Weine ausnahmslos gemäss modernster ökologischer Standards.
Region:Ihren Namen trägt die Bündner Herrschaft schon seit dem 16. Jahrhundert, als die «Drei Bünde» das Gebiet aufkauften. Im Mittelalter wurde hier die Completer-Traube angebaut, die ihren Namen dem «Komplet» verdankt, dem Abendgebet der Churer Domherren. Die Rotweine, die heute den weitaus grösseren Anteil an der Produktion haben, wurden erst im 17. Jahrhundert eingeführt. Heute befinden sich in der Herrschaft über 40 Rebsorten auf ungefähr 420 Hektaren, die von etwa 90 Weinbau-Betrieben gepflegt werden. Nicht wenige Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber sind der Meinung, dass die Bündner Herrschaft abgesehen vom Burgund wohl das beste Terroir für Pinot Noir hat. Die Zutaten des Erfolgs sind die nicht zu üppigen, durchlässigen Böden aus Silt, Kies, Sand und Bündner Schiefer. Weiter kommt das ideale Klima im Bündner Rheintal dazu, das von viel Sonnenschein, dem Föhn und den enorm wichtigen, grossen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht geprägt ist.
Rebsorte:Pinot Noir & Malbec
Herstellung:Selektionierte Pinot Noir-Trauben werden mit einem kleinen Anteil Malbec im Barrique ausgebaut.
Degustationsnotiz:Intensive würzig-ätherische Noten, Kirschen und dunkle Brombeeren; am Gaumen geschmeidig und harmonisch, die Cuvée verführt durch den Charme des Pinot Noir, die durch die männliche Struktur des Malbec an Spiel und zusätzlicher Finesse gewinnt.
Trinkreife:Jahrgang + 5 Jahre
Geniessen zu:Harmoniert mit Rindfleisch am Stück grilliert, Entenbrust, Wild gebraten und nicht geschmort. Eine Lammkeule auf dem Ofen – also Gigot. Perfekt zu Tischgrill - Pizza e Pasta. Ganz leicht kühl geniessen zu grillierten Meerfischen wie Dorade und Wolfsbarsch. Reife Käse aus Kuhmilch. Alles aus der Bündner Küche!
SpeziellesUlysses von Salis (* 23. Juli 1594; † 3. Februar 1674 in Igis) war Bündner Offizier in französischen Diensten, später Landammann des Gerichts der Vier Dörfer. 1633 kaufte von Salis die Ruine der Burg Marschlins, baute sie zum Schloss aus und kaufte umliegende Güter dazu. 1641 wurde er zum Maréchal de camp befördert. 1643, nach weiteren Kriegszügen im Dienste des französischen Königs Ludwig XIII., liess er sich nach 27 Jahren Kriegsdienst auf Marschlins nieder und nannte sich fortan von Salis-Marschlins. In der Folge wurde von Salis zu einer der einflussreichsten Persönlichkeiten in den Drei Bünden. Ulysses von Salis starb im Alter von knapp 80 Jahren in Marschlins. Beigesetzt wurde er in der Pfarrkirche von Igis.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten