Petrussa Schioppettino di Prepotto 2014

Petrussa Schioppettino di Prepotto 2014
Friuli DOC

statt 30.00 CHF

75cl
1 75cl | 21,00 CHF/75cl Lieferzeit: 30 Tage Gewicht: 6 kg
Produzent:Das Gebiet der Gemeinde Prepotto, in welchem das Weingut Petrussa liegt, befindet sich im Osten der Region Friuli Venezia Giulia und grenzt auf einer Seite an Slovenien und auf der anderen Seite an die Hügelregion von Gorizia. Die geringe Distanz von knapp 30 Kilometern vom Adriatischen Meer und den Julischen Voralpen lassen leicht erahnen, dass hier mit grossen klimatischen Unterschieden zwischen den einzelnen Weingärten und Lagen vielschichtige und grosse Weine entstehen. Gianni und Paolo führen das kleine Weingut Petrussa (25ha) in der dritten Generation. Den Entschluss, das Familienweingut zu übernehmen, wurde schon früh gefasst: es sind die Werte von Familie, Region und Tradition, welche die beiden Brüder als Kinder in die Wiege gelegt bekommen haben. Auch heute bleiben sie diesen treu. Die ganze Arbeit gilt dem Wein, der Region, dem Land und ist mit viel Handarbeit, Leidenschaft und Intuition verbunden.
Region:Das Friaul-Julisch-Venetien oder kurz auch nur Friaul genannt liegt im Nord-Osten Italiens an der Grenze zu Österreich und Slowenien. Das Gebiet umfasst rund 7.845 km² auf denen ca. 20.000 Hektar Weinreben stehen. Die Provinzhauptstadt ist Triest. Die ersten Weinbaulichen Zeugen reichen zurück bis ins Bronze-Zeitalter vor 3000 Jahre. Und auch zur Zeit der Römer wurde stark Weinbau und-Handel betrieben. So schrieb bereits Plinius der Ältere (23-79 n. Chr.) über die vorzüglichen Weine, die sogar an den Kaiserlichen Hof nach Rom gehandelt wurden. Das Friaul wird vor allem durch zwei klimatische Faktoren massgeblich geprägt; Die Adria im Süden, welche zu einem Mediterranen Klima führt und die Rebzeilen Kühlt. Und die Alpen, die die Region zu gleichen Teilen vor dem Wetter schützt aber auch kühle Winde herbeitragen. Die Bedingungen sind also Ideal für den Weinanbau.
Rebsorte:Ribolla Nera
Herstellung:Selektive Handlese. Schonende, temperaturgesteuerte Vergärung mit anschliessendem Ausbau im Eichenfass für ca. 18 Monate. Danach folgt eine Flaschenlagerung von mindestens 8 Monate.
Degustationsnotiz:Im Gaumen zeigt sich der Schioppettino mit seiner ausgeglichenen Konzentration und seinem feinen und sinnlichen Tanningehalt von seiner besten Seite.
Trinkreife:Jahrgang + 6 Jahre
Geniessen zu:Dunklem Fleisch wie Rind, Wild oder Lamm