Casale del Giglio Viognier 2016

Casale del Giglio Viognier 2016
Lazio IGT

statt 17.50 CHF

75cl
1 75cl | 11,50 CHF/75cl Gewicht: 6 kg
Produzent:1914 gründete die Familie Santarelli das Wein- und Olivenölhan- delsgeschäft im Herzen Roms. Durch die Jahre hinweg spezialisierte sich die Familie immer weiter auf den Weinhandel mit typischen, regionalen Weinen aus dem Latium. So kam es, dass Dino Santarelli, ein Sohn eines der Gründungsmitglieder, 1968 in der Provinz Latina, ca. 50 km ausserhalb von Rom auf dem alten Landsitz der Familie das Weingut Casale del Giglio (Lilienhof) gründete. Er bemerkte, dass dieser beinahe unberührte Land- strich des Agro Pontino sehr fruchtbar ist und sich bestens eignet, um den Weinbau in dieser Region neu zu erforschen. Seit den frühen 1990er Jahren führt nun Dinos Sohn, Antonio, im Einklang mit der Intuition seines Vaters das Weingut. In Partnerschaft mit dem jungen Önologen Paolo Tiefenthaler aus der norditalienischen Trentino-Region, sowie der Zusammenarbeit mit verschiedenen anerkannten Professoren und Experten der Branche, liefert das Weingut Casale del Giglio bemerkenswerte Ergebnisse aus einem intensiven Forschungs- und Experimentierprogramm. Es war damals ein Wagnis, doch durch den Anbau verschiedener internationaler wie auch regionaler Rebsorten hat sich das Weingut zu einem Vorreiter des Weinbaus im Latium gemausert.
Region:Das Latium, die Weinregion rund um Rom, kann auf eine lange und traditionsreiche Weinbaukultur zurückblicken. Von Feldherren über Eroberer zu Bischöfen und Päpste bis hin zu Königen und Kaisern waren Weine aus dem Latium ein Begriff von der Antike bis in die Gegenwart. Wobei anzumerken ist, dass der Ruf der "Römischen" Weine in den letzten Jahrzenten etwas gelitten hat. Umso schöner ist es, dass nun mit einer neuen Generation von innovativen Winzern ein Umdenken in Bezug auf An- und Ausbau sowie der Qualität der Weine stattfindet. Die Region umfasst ca. 48.000 Hektar Rebfläche wo jährlich etwa 3,5 Millionen Hektoliter Wein produziert wird. Hauptsorten sind bei den weissen Traubesorten Malvasia und Trebbiano, Sangiovese und Montepulciano bei den roten, wobei beinahe 80% der Erzeugnisse Weissweine sind.
Rebsorte:Viognier
Herstellung:Geerntet wird in zwei Durchläufen. Zuerst, bei optimaler Reife der Trauben; danach, wenn die Trauben bereits sehr reif (beinahe überreif) sind. Dies führt zu einem besonders extraktreichen Wein. Die Kaltmazeration findet bei ca. 8° C für etwa 8-10 Stunden statt. Temperaturgesteuerte Vergärung bei ca. 17-18° C mit anschliessendem Ausbau im Edelstahltank. Der Wein liegt dann bis zum nächsten Frühjahr auf der Feinhefe bei einer niedrigen Temperatur (8/10 ° C), um die Milchsäuregärung zu vermeiden und um einen cremigen Schmelz zu erzielen. Abgefüllt wird im März.
Degustationsnotiz:Florale Noten mit der typischen Aprikosen und Birnen Aromatik. Am Gaumen ebenfalls Steinobst, Pfirsich und Rosenblätter mit einer herrlichen Mineralik und einer guten Frische im Abgang.
Trinkreife:Jahrgang + 2 Jahre
Geniessen zu:Fischgerichte, Sashimi oder Sushi, zum Apéro oder Nachmittagsgebäck.